Angespielt@gamescom 2012: Assassin’s Creed 3

Kommentare (28)

So langsam lüftet sich der Nebel. Häppchenweise kommen neue Infos zu „Assassin’s Creed 3“ ans Tageslicht. Ein neuer Held. Ein überarbeitetes Kampfsystem. Seeschlachten. Mehrere Städte. Das alles wissen wir. Auf der gamescom platzte Ubisoft mit etlichen handfesten Fakten raus, ließ uns einen neuen Naval-Battle bestreiten und präsentierte Szene aus dem Multiplayer und dem Kampfsystem.

Keine Frage, „Assassin’s Creed 3“ wird einer der ganz großen Titel dieses Winters. Aber ist das Attentäter-Abenteuer wirklich in allen Belangen spitzenklasse? Wir hegen noch einige Zweifel, gerade Connors neu gefundene Kampfeslaune hat uns die Nase rümpfen lassen.

httpv://www.youtube.com/watch?v=f_N5pxHxalY

play3.de hoch zu See
Im ersten Teil unseres Termins lässt uns Ubisoft selbst ans Steuer. Als Connor klemmen wir uns hinter das Ruder der Aquila und bestreiten zu See die Schlacht in der Chesabeake Bay. Die Steuerung des Schiffes ist simpel. Mit der X-Taste raffen wir die Segel oder setzen sie. Dies beeinflusst die Geschwindigkeit der Aquila. Über das Digitalkreuz wechseln wir zwischen den Munitionsarten: Neben normalen Kugeln gibt es hier auch Chain-Shots, ideal zum Brechen von Masten. Mit dem Heat Shot setzen wir feindliche Boote in Brand und die Grape Shot – bestehend aus allem möglichen Plunder – ist zumindest auf kurze Distanz sehr effektiv.

Doch die Navigation sind angesichts der dynamisch wechselnden Wetterbedingungen schwierig. Der Sturm sorgt für immer größere Wellen. Wir spüren, wie wir mit dem Gamepad gegen diese Urgewalten ankämpfen müssen. Das Anvisieren unserer Ziele ist so alles andere als leicht. Schließlich haben wir kein Fadenkreuz, sondern müssen nach Augenmaß feuern.

Trotzdem: Die Seegefechte sind beeindruckend. Insbesondere als uns plötzlich dichter Nebel die Sicht raubt und wir nur noch das Dröhnen von feindlichen Kanonen hören. Ein verbündetes Schiff nach dem anderen wird getroffen, ehe wir den Feind endlich zu Gesicht bekommen. Laut Ubisoft wird es lediglich drei oder vier dieser riesigen Seeschlachten geben. Aber ihr werdet die Aquila aufrüsten und auch in Nebenmissionen benutzen können.

newuploads_2012_0814_4017c8fb8972744b883f89511f1dff9d_120815_10am_ac3_s_sp_naval_boarding_56_gamescom

Ubisoft übernimmt: Die Tücken des Kampfes
Als Connor schließlich den Schlachtpott der Engländer rammt, geht alles ganz schnell: Er sprintet an Bord und meuchelt gleich los wie ein Weltmeister. Zwei Burschen tötet er mit seinen versteckten Klingen. Ein anderen mit der Pistole, noch ehe dieser „Gnade“ rufen kann. Anschließend zündet er mit einem Schuss das Schwarzpulverlager im Bauch des Schiffes. Zeit zu verschwinden. Es bleiben uns nur noch 25 Sekunden.

Nichts wie weg: Wir springen über eine Rampe und erledigen einen Rotrock direkt aus dem Sprung heraus. Anschließend flüchtet Connor vom Schiff. Keine Frage, die Sequenz sah toll aus, aber ist Connor jetzt ein übermächtiger Superheld? Die Gegner hatten ja nicht den Hauch einer Chance. Wir haken nach: „Nein nein, Connor war nur in dieser Passage schon sehr gut ausgerüstet und die KI für die Demo ein wenig herunter gedreht,“ verrät uns der Kollege von Ubisoft. Zudem wird es im späteren Verlauf auch härtere Brocken geben: Größere Widersacher mit schweren Waffen oder eben Gegnergruppen. Da muss man dann schon sein Gehirn einschalten.

Trotzdem bleiben wir skeptisch. Wartete Ezio eher auf Konter, scheint es beinahe so, als suche Connor sein Heil ausschließlich im Angriff. Wir sind sehr gespannt, ob Ubisoft hier eine Balance zwischen Stil und Anspruch gelingt. Bislang sieht es nämlich eher nicht danach aus.

newuploads_2012_0814_4017c8fb8972744b883f89511f1dff9d_120815_10am_ac3_s_sp_frontier_bowhunting_59_gamescom

Online? Same procedure as last year!
Von der Mehrspieler-Front gibt es dagegen wenig Aufregendes zu berichten. Kaum überraschend sind die Online-Optionen ein fester Bestandteil der „Assassin’s Creed“-Serie. Allerdings ließ Ubisoft hier nur eine kleine Katze aus dem Sack, als die Franzosen nämlich den Domination-Modus präsentierten. Zwei Vierer-Teams streiten sich hier um jeweils drei Flaggenpunkte. Das Spielgefühl ist nahezu identisch zu „Assassin’s Creed: Revelations“: Solide Hektik. Wir sprinten zu einem Stützpunkt, sichern ihn, laufen weiter. Zwischendurch ein Kill oder gekillt werden. So weit, so bekannt. Interessanter klingen da schon die neuen Animus-Funktionen: Ähnlich wie im Autolog-System von „Need for Speed: Most Wanted“ vergleicht das Programm nun eure Leistungen mit denen eurer Freunde und spuckt optionale Challenges aus. Das ist ebenfalls nicht neu, aber zumindest ein Fortschritt.

System: Playstation 3
Vertrieb: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Montreal
Releasedatum: 31. Oktober 2012
USK: nicht nicht bekannt
Offizielle Homepage: http://www.assassinscreed.com/

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Einschätzung: sehr gut

„Assassin's Creed 3“ lässt uns staunend zurück: Das Spiel sieht einfach verdammt gut aus und präsentiert sich besser, als es seine Vorgänger getan haben. Die Seeschlachten sind ein wirklich grandioses und frisches Intermezzo zwischen den bewährten Assassinen-Missionen. Gerade wenn diese derart stark inszeniert sind, wie bisher. Aber trotzdem wollen wir „Assassin's Creed 3“ nicht zu sehr über den grünen Klee loben: Das Kampfsystem sieht noch immer zu overpowert aus. Und der Mehrspieler-Modus wirkt eher souverän, als innovativ umgesetzt. Allerdings denken wir auch, dass sich Ubisoft noch einiges für die kommenden Monate aufhebt. Und wir sind uns ziemlich sicher, dass „Assassin's Creed 3“ so oder so ein wahnsinnig gutes Spiel wird. Denn Ubisoft geht hier wie schon so oft den vorsichtigen Mittelweg aus Innovation und Tradition. Kombiniert mit der wirklich brillanten Inszenierung kann bei „Assassin's Creed 3“ eigentlich nur noch wenig schief gehen.

Kommentare

  1. Apple-Fan sagt:

    Sehe ich genauso! Wird ein verdammt gutes Spiel.

  2. BallackXS sagt:

    findes ein bisschen schade das das kampfsystem so einfach immer ist. Bei Assassins Creed, Sleeping Dogs und Batman Arkham City

  3. BallackXS sagt:

    sonst freue ich mich sehr drauf

  4. CrazyZokker360 sagt:

    Game of the Year 2012.

  5. NaughtyKratos sagt:

    Das Spiel wird der Hammer! Will endlich erfahren wie mit Desmond weitergeht

  6. RacingGamer sagt:

    @NaughtyKratos

    ich schließe mich dir an =D
    und ich bin gespannt was Desmond mit Conner zu tun hat =D
    Bei Ezio war es Filmreif ^.^

  7. Cemini sagt:

    Mich würde interressieren, ob Connor gleich zu Beginn ein Assassine ist. Ezios Werdegang haben wir über drei Spiele lang, mitverfolgen können. Vom überheblichen Noob zum weisen Meister Assassinen. Innovationen wie die schwarzpulver Handfeuerwaffe bis zur Kunst der Erstellung von Granaten, er musste alles erst mal erlernen. Aber zwischen Ezio und Connor liegen ja auch nochmal 250 Jahre. Ich hatte nicht das Vergnügen es anzocken zu können aber ich kann mir nicht vorstellen dass man sich bei einem Spiel wie AC3, von nem kurzrn anzock ein Bild machen kann. Vorallem die Kämpfe kann man nicht an einer Story bedingten voran treibenden Passage ausmachen. In meinen Augen macht die Erzählweise der Haupthandlung den grössten Reiz an dem Spiel aus. Und da wird ein Wenig mehr Action und Skill, mir nicht das Bild trüben. Solang es besser wird als Revelations und die KI noch steigt ist alles gebongt. Aber trotzdem danke für den Bericht.

  8. NaughtyKratos sagt:

    @RacingGamer

    Ja, ich hab das Gefühl das wir fast die einzigen sind, die sich fragen, was jetzt mit Desmond ist.

  9. cherry_coke sagt:

    @NaughtyKratos
    Ich glaube auch^^ Mir pers. ist Desmond inzwischen völlig schnurz. Hauptsache Conner macht sein Ding gut. 😀

    Finde das Setting von AC3 extrem interessant. Conner wirkt irgendwie "ruffer" bzw. blutrünstiger als Ezio und Altair. Freue mich schon die ganzen wilden Tiere zu erlegen. :p

    Ich hoffe aber nicht, dass die Seeschlachten zuuu sehr im Mittelpunkt stehen, sonst wird es am Ende wieder so wie bei AC:R. (Feste verteidigen *gähn)

    Für AC:4 wünsche ich mir dann die Neuzeit als Setting (wie Desmond sich durch Großstädte hangelt^^) ...und irgend eine Geschichte rund um die Illuminati oder so ...das sie existieren.

    ODER

    Für AC4: Die Zeit um 1492, als Cristoph Kolumbus unter spanischer Flagge Latein Amerika entdeckt.

    ODER

    Fortgeschrittene Steinzeit. Als die Nomaden sich langsam niederlaßen, erste Siedlungen gründeten usw. . Wäre sicher auch geil seine Gegner mit Faustkeilen und Holzspeeren zu bearbeiten. 😀

    Man, kann AC3 kaum erwarten!!!!!

  10. Zwiebelohr sagt:

    Also mich interessiert die Story mit Desmond fast noch mehr als die von Connor wird bestimmt epic 🙂 Für AC4 fänd ich die industrielle Revolution cool

  11. NaughtyKratos sagt:

    @cherry_coke

    Ja, Brotherhood und Revelations haben die Story von Desmond unwichtiger und langweiliger gemacht, finde ich.

    Auch ich wünsche mir für den letzten AC (AC 12 🙂 ) eine Gegenwart Setting. Desmond darf dann nicht mehr über Häuser springen, sonst alarmiert ein Zivilist die Polizei weil ein Verrückter auf Dächern treibt 🙂

  12. PS3-Tim sagt:

    ab wie viel jahren war ac3 eigentlich auf der gamescom? konnte net hin 🙁

  13. cherry_coke sagt:

    @NaughtyKratos
    Haha, das wärs. Desmond wird gesucht und hat sein Quartier in der Kanalisation. Nur Nachts kann er sich frei an der Oberfläche bewegen. Dann bekämpft er die Kriminalität, um seine Stadt zu überzeugen dass er eigentlich "Der Gute" ist und nicht mehr nach im gefahndet wird. Von den Bürgern wird er geliebt, von der Polizei gehasst. Die Illuminati werden auf Desmond und seine Fertigkeiten aufmerksam und kurz darauf arbeitet er auch für sie. Die Mitglieder der Illuminati sind ebenfalls Assassine. Bei einem gemeinsamen Attentat auf eine eine wichtige politische Veranstaltung im weißen Haus, sollen alle Versammelten getötet werden. Es soll keine Zeugen geben. Desmond kommt in einen moralischen Konflikt, als er kurz davor ist ein Dienstmädchen zu toten, was ja eigentlich nichts getan hat, aber halt auch eine Zeugin ist. Er rettet sie und stellt sich somit gegen die Illuminati. Anschließend verliebt er sich in diese Frau und erzählt ihr die ganze Geschichte.......

    Fortan sind die Illuminati und die Polizei hinter ihm und seiner Frau her.

    Sie verstecken sich bei einem alten Schulfreund von Desmond, ein reicher Anwalt. Kurze Zeit später finden finden sie ihn ermordet in seinem Loft.

    Woher wussten die Illuminati, wo sie sich versteckt halten??? Ist seine Frau wirklich nur ein einfaches Dienstmädchen? Oder wurde sie von den Illuminati bestochen, Desmond in ihre Arme zu geleiten, um ihr eigenes Leben zu retten??

    Tschhhhhhhhhhh Assassins Creed 4

    XD süchtig + langeweile ^^

  14. NaughtyKratos sagt:

    @Ps3-Tim

    AC ist ab 18 wie alle Vorgänger auch

  15. NaughtyKratos sagt:

    @cherry_coke

    Haha, das wäre doch eine geile Story!

    Zeigt sich nur im Dunkeln und wird geliebt und geshasst. Hmm an wen denke ich auch? Batman 🙂

  16. CrazyZokker360 sagt:

    @ NaughtyKratos

    Nein? USK 16, PEGI 18...

    Desmonds Story wird mit diesem Teil enden, nur mal so, liebe Wunschdenker...

  17. NaughtyKratos sagt:

    @CrazyZokker360

    Aaah, wohne nicht in Deutschland und dachte die USK-version auch ab 18 wäre

  18. PS3-Tim sagt:

    @NaughtyKratos und @CrazyZokker360:

    War es jetzt ab 16 oder ab 18? weil wenn es ab 18 wird kann ich es erstmal vergessen wenn es aber ab 16 ist hab ichs dann zu weihnachten

  19. skywalker1980 sagt:

    @cherrycoke: wozu illuminaten, das haben eh die templer quasi übernommen. war übrigens vor etwa 10-12 jahren, also so als 20jrger, auch überzeugt dass sie existieren...leider aber nur ne verschwöungstheorie, und vollkommener bullshit. wär nie möglich, dass sich alle mächtigen der welt unter einen schirm begeben würden. viel zu unterschiedliche interessen und werdegang/familienstammbäme der einzelnen möglichen personen. Ähnlich der geschichte der templer bei ac, doch die gabs wirklich, nur die story von ihnen in ac ist halt frei erfunden. wen es wirklich gibt mit mächtigen mitgliedern sind div christliche orden, wie hosenbandorden, orden vom heiligen vlies usw. hr supertoll ackermann von der deutschen bank ist zb bei sowas dabei, was sonst... dann noch skull and bones(george bush), freimaurer(die jedoch nicht mehr so wichtig sind).
    zu den andren deiner aussagen zu ac bin ich voll bei dir.

  20. skywalker1980 sagt:

    @cherrycoke: na bitte, net dein ernst, oder? "fortgeschrittene" steinzeit???? bullshit. die templer hats doch sicher erst 50-100 jahre nach christi tod., alles andere wär kein doch ac. was war in der steinzeit bitte??? nix. wussten grad mal über die sterblichkeit bescheid und wie man STEINwerzeug benutzt, das haben manche menschenaffen a drauf...

  21. CrazyZokker360 sagt:

    @ PS3-Tim

    Die USK wird es zu 99,99 mit 16 bewerten. Freu Dich auf Weihnachten.

  22. CrazyZokker360 sagt:

    EDIT:

    99,99%

  23. NaughtyKratos sagt:

    Hat jemand von euch an der Gamescom AC III Libration angespielt?
    Wie ist est es grafisch und vor allem wie ist die Steuerung (touchscreen wird aufgezwungen)?

  24. Orochi-Zero sagt:

    Es gibt bestimmt einen Assassin`s Creed Teil, der zur Zeit der Französischen Revolution spielen wird "Assassin`s Creed: Revolution") und am Besten noch einen, der im Wilden Westen angesiedelt ist. Da kann dann Ubisoft schön mit Red Dead Redemption konkurrieren.

  25. His0ka sagt:

    autonote sehr gut...war ja klar..wenn das kampfsystem overpowered ist wieder...is das spiel wie die anderen teile höchstens wieder ne 3+

  26. IceWolf316 sagt:

    Ich fand die Story von Desmond immer nur mittel zum zweck, gereizt hat diese mich nie... genauso wenig wie AC3... das Setting entspricht nicht meinem Geschmack und Neuzeit wäre noch schlimmer..

  27. Klopskerl sagt:

    Und das alles ohne innovativem Zombie Modus??? *ironie aus*

  28. dado00 sagt:

    Wollen haben jetzt