PS5 & Xbox Scarlett: Hardware ermöglicht Premium-Erfahrungen und wird auf absehbare Zeit nicht von Streams ersetzt, meint Microsoft

Kommentare (10)

Mit Project xCloud arbeitet derzeit auch Microsoft an einem ambitionierten Streaming-Projekt. Trotz allem vertreten die Redmonder laut eigenen Angaben den Standpunkt, dass Streaming-Angebote die klassischen Konsolen auf absehbare Zeit nicht ersetzen werden. Zumal Premium-Erfahrungen auch weiterhin eine entsprechende Hardware voraussetzen.

PS5 & Xbox Scarlett: Hardware ermöglicht Premium-Erfahrungen und wird auf absehbare Zeit nicht von Streams ersetzt, meint Microsoft

In den vergangenen Wochen und Monaten wiesen diverse Experten darauf hin, dass das Thema Streaming auch in der Welt der Konsolen einen immer wichtigeren Stellenwert einnehmen wird.

Während Sony Interactive Entertainment mit PlayStation Now bereits einen Streaming-Service für die PlayStation 4 und den PC unterhält, arbeitet Microsoft derzeit an der Veröffentlichung von Project xCloud. Das ausgerufene Ziel: Auf kurz oder lang alle Titel, die im Xbox Store zu finden sind, auf möglichst viele Plattformen zu bringen. Vielen Spielern stellt sich daher die Frage, ob sich Streaming-Angebote wie PlayStation Now oder Project xCloud zu einer ernsthaften Gefahr für die klassischen Heimkonsolen entwickeln könnten.

„Tod der Konsolen“ nicht mehr als eine zugkräftige Schlagzeile, meint Microsoft

Geht es nach Kareem Choudhry, bei Microsoft für die Markteinführung von Project xCloud verantwortlich, dann können sich die Spieler entspannt zurücklehnen. In Gefahr seien die Konsolen nämlich keineswegs, da Premium-Erfahrungen auch weiterhin eine potente Hardware im heimischen Wohnzimmer voraussetzen.

„So extrem ist es sicherlich nicht. Ich arbeite seit 15 Jahren an Konsolen – wir steigen nicht aus dem Konsolengeschäft aus. In unseren Videos zu xCloud haben wir bereits darüber gesprochen. Wir lieben unsere Konsolen, wir lieben dieses Geschäft, und wir sind super stolz darauf, heute die leistungsfähigste Konsole auf dem Markt zu haben. Und diese Führungsposition werden wir in Zukunft hoffentlich behalten“, so Choudhry.

Zum Thema: PS5 die letzte Konsole? Sonys Shawn Layden spricht eine Welt nach den Konsolen an

„Ich bin zudem davon überzeugt, dass eure beste Premium-Erfahrung eine spezielle Hardware sein wird, die unter eurem Fernseher im Wohnzimmer läuft. Es ist ein ‚und‘-Gespräch, kein ‚oder‘-Gespräch. Jeder steht darauf, vom Tod der Konsolen zu berichten. Das ist eine tolle Schlagzeile. Allerdings sind wird davon alles andere als überzeugt.“

Wann die neue Konsolen-Generation in Form der PS5 und der neuen Xbox im Endeffekt eingeläutet wird, ist weiterhin unklar. Experten gehen davon aus, dass die Markteinführung der besagten Systeme im Laufe des nächsten Jahres über die Bühne gehen wird.

Quelle: Eurogamer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. StevenB82 sagt:

    SO SIEHTS AUS!!
    Langsam wurd das nämlich richtig albern mit diesen Meldungen!

  2. Attack sagt:

    Google Stadia lacht schon.

  3. big ron sagt:

    Google Stadia guckt Microsoft fragwürdig und leicht grinsend an.

  4. xy-maps sagt:

    Die Technik ist noch lange nicht so weit um unkomprimierte Videos in echtzeit zu Übertragen. Alles andere sieht halt so aus wie ein Video auf Youtube gucken und so lange kann mir auch Stadia, PSNow und dieses MS Gedöns gestohlen bleiben.

  5. n3mesis83 sagt:

    Ich sehs schon kommen Microsoft wird der einzige sein der auf Disc setzt und damit verlieren selbst die PS5 wird Stream only setzten

  6. Gurkengamer sagt:

    Laber kein Stuss Nemesis ^^ PS5 und Stream only 😀 😀 ..........Horst ....

  7. Brok sagt:

    Stream Only wird es vielleicht nie geben.

    Mal von der Qualität der Leitungen abgesehen. Die aktuellen Dienste kommen nicht einmal ohne Warteschlangen aus. Sollte klar sein das das nur sehr begrenzt funktionieren, die Akzeptanz einer nicht immer verfügbaren Plattform ist eher begrenzt.

  8. Weichmacher sagt:

    StevenB82: Alter, du hast so richtig die Hosen voll das das mit dem Streaming anbelangt oder? So Angst was du machen kannst wenn du mal kein Internet hast? Ich hab da was, Sport 😉

    Sony Fanboy #1

  9. L0sty sagt:

    Das alle so Angst haben wenn man mal kein Internet hat. Division 2, Anthem, COD, Fortnite, Apex...euch ist schon klar das die Teile nicht laufen ohne Internet? Ist sowieso eher ein Deutsches Problem. Gibt Länder da kostet eine 100mbit Leitung 10 euro im Monat und zwar Flächendeckend. Aber für unsere Politik ist das Internet ja Neuland (liebe diesen Spruch haha).

  10. pasma sagt:

    Es kann auch sein, dass Sony nur auf Streaming und Download setzt.