Monster Hunter World: Umfang der „Iceborne“-Erweiterung soll an das Hauptspiel heranreichen

Kommentare (7)

Vor wenigen Tagen bekam die "Iceborne"-Erweiterung zu "Monster Hunter World" einen finalen Releasetermin spendiert. Ergänzend dazu wies eine Sprecherin von Capcom darauf hin, dass der Umfang des Add-ons an das Hauptspiel heranreichen soll.

Monster Hunter World: Umfang der „Iceborne“-Erweiterung soll an das Hauptspiel heranreichen

Nachdem der japanische Publisher Capcom vor einigen Wochen die laufenden Arbeiten an der „Iceborne“ genannten Erweiterung zu „Monster Hunter World“ ankündigte, bekam diese vor wenigen Tagen auch einen finalen Releasetermin spendiert.

Wie es von offizieller Seite hieß, wird das besagte Add-on ab dem 6. September 2019 für die Xbox One und die PlayStation 4 erhältlich sein. Die Umsetzung für den PC folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Ergänzend zur Enthüllung des Releasetermins verlor eine Sprecherin von Capcom via Twitter ein paar Worte zum Umfang von „Iceborne“ und deutete an, dass sich die Jäger unter euch auf ein umfangreiches Abenteuer freuen dürfen.

50 Stunden Spielzeit oder mehr?

So wurde im besagten Tweet darauf hingewiesen, dass der Umfang von „Iceborne“ an das Hauptspiel heranreichen soll. Bei einem Grind-lastigen Titel wie „Monster Hunter World“ bleibt natürlich abzuwarten, worauf sich die PR-Sprecherin von Capcom im Detail bezieht. Auf die Spielzeit? Im Schnitt benötigten die Spieler in „Monster Hunter World“ rund 50 Stunden, um die Geschichte des Fantasy-Abenteuers abzuschließen. Wer alle Nebenmissionen und Event-Quests in Angriff nahm, war jedoch um ein Vielfaches länger beschäftigt.

Zum Thema: Monster Hunter World: Der finale Releasetermin und ein umfangreicher Trailer zur „Iceborne“-Erweiterung

Oder bezieht sie sich möglicherweise auf die Anzahl der Monster? Diese lag im Hauptspiel bei über 30. Laut Capcom handelt es sich beim neuen Gebiet in Form der „Raureif-Weite“, die mit „Iceborne“ den Weg ins Spiel findet, um das bisher größte Areal von „Monster Hunter World“. Ausreichend Platz für neue Monster wäre also vorhanden. Ob es wirklich 30 an der Zahl werden, darf aber wohl angezweifelt werden.

Für Klarheit könnten die folgenden Monate sorgen, in denen Capcom weitere Monster aus „Monster Hunter World: Iceborne“ enthüllen möchte.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Ich fänd es cool. Mir war der Grind irgendwann zu viel, aber meine 60-80h hatte ich auch so genossen.

  2. -TOMEK- sagt:

    Megaaa hype!!!!

    60-80std? Wtf das ja nichts xD

    Bin aktuell bei 1.200 std

  3. ovanix sagt:

    Man muss auf das Grinden stehen sonst ist es einfach nichts womit man lange Spaß hat.
    Mir wurde es zu viel als ich eine Rüstung wollte und dafür den selben Scheißvieh immer und immer wieder legen musste und immer noch nicht die benötigten Materialien hatte.
    Das hat mir den Spaß genommen und ich habe das Spiel irgendwann nicht mehr angefasst. Aber trotzdem hatte ich mit MH mehr Spaß als mit dem Überhypten RDR2.

  4. -KEI- sagt:

    30 neue monster ist seehr unwarscheinlich.

    Antekadrome, Velkhana und das Schwerthai monster sind neu (mehr oder weniger).
    Narga und Tigrex (vom schrei zu urteilen) sind aus aelteren teilen.

    Mit Nargas skelett koennte man noch Barioth Giginox (hoffentlich nicht) etc einfuehren.

    Aber denk ma die werden die mhw monster einfach auf master rank skalieren. Da wird die Tempered bzw Arch tempered version die norm sein.

  5. ResiEvil90 sagt:

    Ich bin Mega gehypt!!!! Ich liebe MHW ist mein absolutes Lieblings Game. Und ich habe mir soo sehr ein Schnee Gebiet gewünscht weil das in MH einfach dazu gehört. Die bisher gezeigten neuen Monster finde ich spitze besonders Velkhana, Nargacuga und diesen Hirsch. Vom Umfang klingt das alles schonmal echt klasse auch wenn es sicher keine 30 neuen Monster geben wird. Ich bin schon zufrieden wenn 10-15 neue Monster dazu kommen oder vielleicht bis zu 20. Besonders hoffe ich auf Barrioth, Gammoth, Zinogre und Lagiacrus. Ansonsten denke ich werden auch noch viele alte Monster wie KEI schon sagte als stärkere Versionen auftauchen.

  6. ResiEvil90 sagt:

    Hauptsache neues Jagd Futter 😉 Wobei ich immer noch gut mit dem Hauptspiel beschäftigt bin.

  7. Crysis sagt:

    30 neue Monster wären schon möglich wenn man Besagte Monster aus Monster Hunter World mit einem neuen Design ausstattet Beispielsweise Bazelgeuse, Nergigante, Xeno + die Monster die es dann noch nie in einem Monster Hunter Ableger gab und die Monster die man schon aus älteren Ablegern kennt. Eventuell könnte mit wenig Aufwand sogar ein Monster Pool von 30 Monstern und mehr erreichen. Bin mal gespannt ob der Anjanath in einer stärkeren Form wieder am start ist mit einem neuen Design. Ich hoffe aber sehr das die Entwickler noch mehr als die Raureif-Weite reinpacken beispielsweise ein düsteres Sumpfgebiet wie in älteren Ablegern wäre noch wirklich cool.

Kommentieren