Blizzard Entertainment: Zahlreiche neue Projekt in Arbeit - Kein Interesse an VR

Wie das Studio Blizzard Entertainment bekannt gab, wird intern an mehr Spielen als jemals zuvor gearbeitet. Eine Absage hingegen erteilte das Unternehmen der VR-Technologie.

Blizzard Entertainment: Zahlreiche neue Projekt in Arbeit – Kein Interesse an VR

Anfang des Monats sprachen die Verantwortlichen von Blizzard Entertainment bereits über die Pläne, die zukünftig verfolgt werden sollen.

So war die Rede davon, dass die Entwickler von Blizzard Entertainment hoch motiviert sind und sich auch auf lange Sicht beweisen möchten. Ergänzend dazu wies Studio-Präsident J. Allen Brack in einem aktuellen Statement darauf hin, dass sich zu keinem Zeitpunkt der Studiogeschichte mehr Spiele in Arbeit befanden, als es aktuell der Fall ist.

Blizzard Entertainment hat kein Interesse an PlayStation VR und Co.

Konkrete Details ließ sich Blizzard Entertainments Präsident zwar nicht entlocken, allerdings gilt als sicher, dass ein Teil der neuen Titel auf den bekannten und erfolgreichen Marken des US-Studios basieren wird. Weiter heißt es, dass Blizzard Entertainment derzeit kein Interesse an der Entwicklung eines VR-Titels hat. Stattdessen möchte das Studio zunächst abwarten und die weitere Entwicklung des VR-Markts beobachten.

Zum Thema: Blizzard Entertainment: Entwickler wollen sich beweisen und sind hoch motiviert

„Uns ist es am Ende am wichtigsten, dass wir etwas Großartiges erschaffen. Eine großartige Spielerfahrung kann innerhalb einer neuen Marke oder auf Basis eines langjährigen Favoriten geschehen. Das wird auch weiterhin unser Ziel sein, mehr als nur die Schaffung einer neuen Marke um ihrer selbst willen“, führte J. Allen Brack aus.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

The Last of Us

PS5-Remake im Grafikvergleich von Naughty Dog

Activision Blizzard

Sonys Einwände gegen die Übernahme laut Microsoft eine durchschaubare Politik

Sony

Laut Microsoft werden Entwickler dafür bezahlt, auf den Game Pass zu verzichten

Call of Duty

Xbox-Exklusivität wäre laut Microsoft nicht rentabel

PS Plus Extra & Premium

Die Neuzugänge am 16. August 2022 mit Yakuza und mehr

Marvel's Spider-Man Remastered im Test

Wie schlägt sich der PlayStation-Hit auf dem PC?

PS4

Die endgültige Verkaufszahl steht fest

Twitch und Co

Nutzung der Game-Streams sinkt deutlich

Mehr Top-Artikel

Kommentare

humantarget86

humantarget86

24. Mai 2019 um 13:50 Uhr