Star Wars Jedi – Fallen Order: Respawn über die Einflüsse von Metroid und Dark Souls – Neuer Trailer

Kommentare (12)

In einem aktuellen Interview sprach Game-Director Stig Asmussen über die Titel, von denen sich die Entwickler bei den Arbeiten an "Star Wars Jedi: Fallen Order" inspirieren ließen. Als Beispiel nannte er "Metroid" und die "Dark Souls"-Reihe.

Star Wars Jedi – Fallen Order: Respawn über die Einflüsse von Metroid und Dark Souls – Neuer Trailer

Am gestrigen Abend präsentierten uns Electronic Arts und die Entwickler von Respawn Entertainment die ersten Spielszenen zu „Star Wars Jedi: Fallen Order“.

Ergänzend dazu sprach Game-Director Stig Asmussen in einem Interview über die spielerische Umsetzung und enthüllte unter anderem, dass die Spieler im „Stinger Mantis“ genannten Raumschiff unterwegs sein werden. Dieses fungiert in der Welt von „Star Wars Jedi: Fallen Order“ als HUB und umfasst unter anderem eine Karte der Spielwelt, einen Wohnbereich sowie eine Lounge. Zudem besteht mit dem Raumschiff die Möglichkeit, bereits besuchte Planeten ein weiteres Mal aufzusuchen.

Asmussen über Metroid und Dark Souls

So können die Spieler in „Star Wars Jedi: Fallen Order“ zusätzliche Fähigkeiten freischalten und anschließend Gebiete erkunden, die vorher nicht zugänglich waren. Ein Konzept, das natürlich schnell an die „Metroid“-Reihe erinnert. In der Tat schauten sich die Entwickler von Respawn Entertainment die „Metroid Prime“-Abenteuer ganz genau an und ließen sich von diesen inspirieren. Allerdings sollten die Spieler von „Star Wars Jedi: Fallen Order“ kein klassisches „Metroidvania“ erwarten. Viel mehr geht es laut Asmussen darum, das zugrunde liegende Konzept durch neue Elemente anzureichern.

Zum Thema: Star Wars Jedi – Fallen Order: 14 Minuten Gameplay zeigen Lichtschwertkämpfe, den Protagonisten Cal und mehr

Mit einem Blick auf das Kampfsystem führte Asmussen aus, dass durchaus Elemente von „Dark Souls“ den Weg in „Star Wars Jedi: Fallen Order“ fanden. Allerdings müssen die Spieler nicht befürchten, dass ihnen wie in den Werken von From Software jeder Fehler gnadenlos um die Ohren gehauen wird. Stattdessen sollen die Spieler zwar entsprechend gefordert werden, auf der anderen Seite jedoch auch gut vorankommen.

Abschließend bestätigte Asmussen, dass ihr in Echtzeit zu den Planeten reist und keine Ladebildschirme über euch ergehen lassen müsst. Zudem dürft ihr euer Raumschiff optisch anpassen. „Star Wars Jedi: Fallen Order“ erscheint am 15. November 2019 für die PS4, die Xbox One und den PC.

Quelle: GameInformer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ResiEvil90 sagt:

    Klingt aufjedenfall schonmal besser als das was gestern schon gezeigt wurde. Dadurch das man mit seinem Raumschiff das gleichzeitig als Hub dient zu bereits besuchten Orten zurückkehren kann wirkt es nicht mehr so öde Linear! Und wenn man in den Levels noch versteckte Geheimnisse finden kann wertet es das ganze aufjedenfall für mich auf. Na mal abwarten.

  2. DanteAlexDMC84 sagt:

    Muss sagen das es mich sehr anspricht, werde ich im auge behalten.

  3. VisionarY sagt:

    Technisch hinkt das ganze zwar etwas hinterher, also hat jetzt nicht die beste Grafik und Animationen. Allerdings wenn wirklich nen hauch DS im Kampfsystem ist könnte es vom Gameplay her interessant sein.

  4. Zischrot sagt:

    Also ich muss echt gestehen, dass mir das gezeigte bisher sehr gefallen hat. Klar wird das höchstwahrscheinlich kein Game mit 97% Rating o.ä., aber das muss es auch gar nicht. Man überlege auch mal wie lange das letzte gute Star Wars Singleplayer Game her ist.

    Wichtig ist, dass es Spaß macht und Star Wars Feeling verbreitet. Was letzteres angeht seh ich viel positiver in Richtung dieses Games, als in die der Machwerke von JJ, Rian und Kathleen. Wenn es dann noch ein von DS beeinflusstes Kampfsystem hat wird es umso interessanter. Bin gespannt.

  5. martgore sagt:

    Naja, in den Kämpfen gestern wurde er oft getroffen und es hat kaum bis gar nichts an seinem „Lebensbalken“ geändert. In wie weit das dann noch was mit Dark Souls zu tun hat? Auch Jedi‘s sterben bei einem Treffer von Laser Schusswaffen. Passiert halt nicht, weil diese ausweichen oder parieren.
    Ich bleibe bei meiner gestrigen Meinung, die sich mit vangus ? deckte

  6. ResiEvil90 sagt:

    Man darf bei dem ganzen gezeigten Material aber auch nicht vergessen das es nur eine Gameplay Demonstration war nicht mehr nicht weniger. Wäre peinlich wenn er wärend der Demonstration im Video drauf geht^^ ich schätze man kann den Schwierigkeitsgrad auch anpassen und erhöhen. Ein Dark Souls im herkömmlichen Sinne sollte man eh nicht erwarten.
    Komplett überzeugt bin ich aber auch noch nicht. Da muss noch mehr kommen. Ich hoffe EA blendet einen nicht wie bei Anthem. Bin in Zukunft etwas skeptischer was Spiele von EA angeht.

  7. Zischrot sagt:

    Naja, DS is halt schon bissl mehr, als durch 1 bis 2 Schläge umzukippen. Ausserdem is es doch selbstverständlich, dass die Demo nicht im Hardmode gespielt wurde. Wartet doch erstmal ab, bis es raus ist. Was EA angeht, ja, das macht mir auch noch Sorgen, speziell nach der Anthem Entwicklungs-Bruchlandung.

  8. yanyan sagt:

    Ziemlich dreist bei dem gezeigten Abfall die Namen solcher Titel in den Mund zu nehmen.

  9. Bulllit sagt:

    Man erkennt im Spiel die kampfmechanik von dark souls. Aber es wird mit Sicherheit nicht so schwer wie da werden! 😀
    Ich hatte beim ersten Trailer meine Gedanken. Nun bin ich seit gestern überzeugt davon, dass das Game gut wird. Alle wirkt stimmig und fast runde. Bis zum Release haben die Entwickler noch Zeit das Spiel den feinschliff zu verpassen!

  10. martgore sagt:

    Ich sehe da nur 3.person Ansicht. Kein wegrollen und echtes parieren. Die Ansicht macht noch kein DS Kampftechnik.
    Bei einem DS wurde auch in Präsentationen gestorben, warum ? Weil es Teil der Mechanik ist, try and error.
    Gestern sah ich nur grobe Aktion, dazu schalt/Hebel Technik (ob das jetzt ein Hebel oder „die macht“ ist, bleibt am Ende gleich) für mich kam 0 Star Wars feeling auf und ich bin seit Kleinkind Fan, also Das Imperium schlägt zurück. Lichtschwerter und Sturmtrupler machen alleine, kein Star Wars aus.

  11. dieselstorm sagt:

    Echt traurig. Ein Star Wars im DS Style hätte was werden können..

  12. Hendl sagt:

    dieser trailer gefällt mir besser als der erste, da er einfach
    abwechslungsreicheres gameplay zeigt...

Kommentieren

Reviews