Call of Duty Modern Warfare: Vince Zampella spricht über das Reboot und E3-Coliseum Panel im Video

Kommentare (1)

Der frühere Infinity Ward-Mitgründer Vince Zampella hat in einem aktuellen Interview erklärt, was er über das Reboot seines Werkes "Call of Duty 4: Modern Warfare" denkt. Außerdem haben die Entwickler im Panel im E3-Coliseum weitere Details zur Produktion verraten.

Call of Duty Modern Warfare: Vince Zampella spricht über das Reboot und E3-Coliseum Panel im Video

Infinity Ward hat 2007 mit „Call of Duty 4: Modern Warfare“ ein wegweisendes Spiel für das Shooter-Genre veröffentlicht. Mit „Call of Duty: Modern Warfare“ möchte man das Thema für die heutige Zeit und mit der heutigen Technologie neu aufarbeiten.

Zu diesem Zweck haben sich bei Infinity Ward auch einige der früheren Entwickler wieder eingefunden, um an dem Soft-Reboot mitzuarbeiten. Die früheren Studiogründer Vince Zampella und Jason West sind aber nicht mehr mit an Bord, da sie 2010 von Activision gefeuert wurden. In einem aktuellen Interview hat Zampella jedoch erklärt, was er darüber denkt, dass sein damaliges ‚Baby‘ neugestartet wird.

„Ein Teil von mir fühlt sich geehrt, dass etwas, an dem ich gearbeitet habe, es wert ist, ein Reboot zu bekommen. Es bietet eine so große Geschichte, dass sich die Leute wünschen, dass es wächst und sich weiterentwickelt. Es gibt dieses Gefühl, ‚Wow, dieses Vermächtnis ist riesig.‘ Das ehrt mich“, bestätigte Zampella.

Zum ThemaCall of Duty Modern Warfare: Kampagne offenbar sehr emotional – Entwickler berichten von weinenden Testern

Gleichzeitig hat der frühere Infinity Ward-Mitgründer aber auch einige andere Gedanken. So fragt er sich, was mit Captain Price wird und wie das neue Spiel sein Vermächtnis weiterträgt. Auch könnte sich mit dem Reboot das gesamte Vermächtnis der „Modern Warfare“-Reihe verändern, je nach dem wie die Reaktionen zum neuen Titel ausfallen.

Für Zampella ist es eine emotionale Achterbahnfahrt. Letztendlich ist er sich aber recht sicher, dass Infinity Ward die richtigen Entscheidungen aus den richtigen Gründen getroffen haben wird. „Sie wollten etwas Großartiges im Mordern Warfare-Bereich machen.“

E3-Coliseum Panel

Die Entwickler von Infinity Ward haben in einem Panel im E3-Coliseum einige Details zur Entwicklung des kommenden Soft-Reboots „Call of Duty: Modern Warfare“ verraten. Die Entwickler sprechen unter anderem über die Motivation, die Reihe neuzustarten und die Spielerfahrung, die sie bieten wollen.

„Call of Duty: Modern Warfare“ wird am 25. Oktober 2019 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. edel sagt:

    "Call of Duty: Modern Warfare – über Weißhelme, Bana al-Abed und das Töten “böser Russen”

    https://de.southfront.org/call-duty-modern-warfare-uber-weishelme-bana-al-abed-und-das-toten-boser-russen/

Kommentieren

Reviews