Cyberpunk 2077: Schwierigkeitsgrade für Hardcore-Shooter-Fans und RPG-Story-Fans enthalten

Kommentare (5)

Dank unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und Anpassungsmöglichkeiten soll "Cyberpunk 2077" für verschiedene Spielergruppen interessant sein. Es sollen gleichermaßen Hardcore-Shooter-Fans sowie auch Casual-Gamer angesprochen werden, die nur die Story erleben wollen.

Cyberpunk 2077: Schwierigkeitsgrade für Hardcore-Shooter-Fans und RPG-Story-Fans enthalten

In einem aktuellen Interview zu „Cyberpunk 2077“ haben die Entwickler von CD Projekt RED weitere interessante Details zum kommenden Rollenspiel verraten. Im Detail ging es um die verschiedenen Schwierigkeitsgrade, die den Shooter gleichermaßen für Hardcore-Shooter-Fans und RPG-Story-Fans interessant machen sollen.

Der UI-Direktor Alvin Liu erklärte im Gespräch mit WCCFTech, dass „Cyberpunk 2077“ verschiedene Schwierigkeitsstufen beinhalten wird. Wie zuvor schon in „The Witcher 3: Wild Hunt“ werde es Einstellungsmöglichkeiten eben, um den Titel für erfahrene und unerfahrene Spieler anzupassen. Auch ein Hardcore-Modus komplett ohne Nutzer-Interface soll zur Verfügung stehen.

Hardcore-Modus für besondern Spaß

„Am meisten Spaß wird meiner Meinung nach die Hardcore-Einstellung machen, in der wir die Benutzeroberfläche ausschalten. Und das wird für viele Spieler eine echte Herausforderung“, bestätigte Liu. Es sollen aber auch Spieler ihren Spaß haben, die nur gelegentlich Spielen, keinen großen Spaß an Shootern haben oder vor allem wegen der Story spielen. Für diese Spieler gibt es die passenden Einstellungen und Waffen.

Zum ThemaCyberpunk 2077: Lebenspfade beeinflussen die Auswahlmöglichkeiten bei den Quests

„Wir möchten eine Geschichte erzählen. Und vielleicht seid ihr ein großer Fan von The Witcher und es ist euch unangenehm, einen Shooter zu spielen. Dafür stehen Einstellungen zur Verfügung. Wir haben sogar Waffen dafür. Wenn ihr euch an die Demo vom letzten Jahr erinnert: Wir hatten eine Waffe namens Smart Gun, mit der ihr zielen könnt. Die Kugeln waren viel langsamer und normalerweise etwas schwächer. Aber wenn das Zielen nicht eure Stärke ist, könnt ihr immer diese intelligente Waffe in die Hand nehmen.“

NPCs mögen keinen Regen

In „Cyberpunk 2077“ wird es auch ein dynamisches Wetter-System enthalten sein, das nicht nur für die passende Optik und Atmosphäre sorgen wird. Die NPCs werden beispielsweise Schutz suchen, was bei den schlechten Umweltbedingungen mit saurem Regen durchaus verständlich ist. „Night City ist eine sehr verschmutzte Stadt und wir erforschen auch solche Dinge, Verschmutzung und globale Erwärmung und solche Dinge“, erklärte der Entwickler.

„Cyberpunk 2077“ erscheint am 16. April 2020 für PS4, Xbox One und PC.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. martgore sagt:

    Na, ist ist doch auch nicht unnormal für RPG‘s. In the Witcher war leider kein Schwierigkeitsgrad wirklich schwer. Da darf C2077 ruhig ne Schippe drauf legen.
    Freu mich weiterhin

  2. Sveninho sagt:

    Also in The Witcher 3 war der einzig wahre Schwierigkeitsgrad Todesmarsch. Auf normal war ich dermaßen unterfordert, sodass ich meinen run nach gut 12h Spielzeit abgebrochen und auf Todesmarsch neu gestartet hab.
    Ist bei mir aber generell in Rpgs so. Irgendwann ist man einfach zu stark für die Gegner und haut sie einfach nur so weg.
    Habe damals auch aus diesem Grunde AC Origins direkt auf Albtraum gestartet und werde es bei AC Odyssey wohl genauso machen.

  3. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Man konnte auch die Gegnerskalierung aktivieren.

  4. proevoirer sagt:

    Bei höheren Schwierigkeitsgraden erwarte ich eigentlich intelligentere Gegner.
    Sonst ist es doch meistens so, dass man selber nichts mehr aushält aber der Gegner dann umso mehr. (Witcher 3)
    Und das finde ich langweilig.

  5. Ridgewalker sagt:

    Einfach den UI abschalten und das als Hardcore betiteln finde ich etwas frech. Die können sich etwas mehr Mühe geben...Ager ein Hollywood star ist dabei.

Kommentieren

Reviews