WWE 2K20: Universum-Modus erscheint mit Neuerungen – 2K enthüllt Details

Kommentare (0)

2K Games hat weitere Informationen zu "WWE 2K20" veröffentlicht. In den Fokus rückte dabei der Universum-Modus, der im neuen Spiel mit einigen Neuerungen daher kommt. Erscheinen wird "WWE 2K20" im Oktober für Konsolen und PC.

WWE 2K20: Universum-Modus erscheint mit Neuerungen – 2K enthüllt Details

Nachdem 2K Games gestern zahlreiche Details zu den Lobbys in „WWE 2K20“ herausgab, steht heute der Universum-Modus des Wrestling-Titels auf der Tagesordnung. Auf der offiziellen Seite ging das Unternehmen umfangreich auf die Neuerungen ein, die diese Komponente des Spiels zu bieten hat.

Geändert wurden im Universum-Modus unter anderem die Begrenzungen bei Haupt- und Nebenshowmatches. Sie sind von 7 auf 9 gestiegen. Die Begrenzungen bei Pay-per-View-Matches wurden gar von 7 auf 14 verdoppelt. Die Anzahl an Championship-Titeln pro Hauptshow kletterte eher geringfügig von 6 auf 7. Einen Anstieg gab es außerdem bei den Rivalitäten in den Hauptshows. Sie stiegen von 3 auf 4.

Ein weiterer Punkt widmet sich den Pay-per-Views, die in bis zu drei Hauptshows gemeinsam veranstaltet werden können. Zuvor waren es nur 2. Zudem betont 2K Games, dass die Spieler im Universum-Modus von „WWE 2K20“ mehr Freiheiten beim Löschen und Hinzufügen von Promos und Matches erhalten.

Neue und überarbeitete Cutscenes

Die Cutscenes sollen im neuen Spiel noch authentischer werden. Zu diesem Zweck wurden 50 der meistgenutzten Cutscenes mit Mocap-Schauspielerinnen neu gedreht. Dabei spielte vor allem der Einsatz weiblicher Superstars eine Rolle. 25 Cutscenes wurden komplett neu hinzugefügt. Zudem ist von 400 neuen Dialogzeilen die Rede.

Nicht weniger interessant: Erstellte Matches und Mixed Tag Matches können in „WWE 2K20“ zu Match Cards hinzugefügt werden und die neue Championship-Match-Einstellung bei Match Cards kann genutzt werden, um aus Matches Titelmatches zu machen.

Gleichzeitig wurden die Hauptevent-Matches bei Match Cards angepasst. Ziel ist es, diese Matchtypen häufiger in der Show vorkommen zu lassen.

Neue Rivalitätsinhalte sollen Optionen wie Gegner mit niedriger Intensität bieten, die nach einem einzigen Pay-per-View Frieden schließen. Hinzu kommen Verbündete mit niedriger bis mittlerer Intensität, die sich über Wochen hinweg verkrachen, statt abrupt Feindseligkeiten aufzubauen.

Mehr: WWE 2K20 – Online-Lobbys kehren zurück – Details zu „Mein Spieler“ und Tages-Herausforderungen

Abschließend versprechen die Entwickler, dass der Menüfluss in „WWE 2K20“ straffer ausfällt. Ziel war es, ihn für Neulinge im Universum-Modus zugänglicher zu machen. Erfahrenen Spielern stehen die tiefergreifenden Optionen nach wie vor zur Verfügung.

„WWE 2K20“ wird am 22. Oktober 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.