Street Fighter: Ein Prügler für Stadia und Co müsste von Grund auf für Streaming entwickelt sein, sagt Ono

Kommentare (11)

Auch wenn sich die Next-Gen-Konsolen im Anmarsch befinden, so scheint das Game-Streaming einen festen Platz neben den hardwarebasierten Gaming-Möglichkeiten einzunehmen. Für bestimmte Genres wie Kampfspiele müssen dazu aber besondere Anpassungen vorgenommen werden, meint der "Street Fighter"-Producer.

Street Fighter: Ein Prügler für Stadia und Co müsste von Grund auf für Streaming entwickelt sein, sagt Ono

Mit der bevorstehenden Einführung des Game-Streaming-Dienstes Google Stadia wird das Streaming von Videospielen ein deutlich größeres Publikum erreichen als Sony beispielsweise schon seit einigen Jahren mit PlayStation Now erreichen konnte. Der Trend zeigt, wohin die Entwicklung in Zukunft gehen könnte.

Kampfspiele müssten für Streaming-Dienste designt werden

Zwar freuen sich unzählige Fans auf die bevorstehende Einführung der Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Scarlett, doch für zahlreiche andere Gamer bieten die Streaming-Dienste womöglich ein passendes Angebot, um mit Games in Kontakt zu kommen. Für viele Genres ist Streaming auch durchaus geeignet, doch wenn es um blitzschnelle Reaktionen wie beispielsweise in „Street Fighter 5“ geht, dann beweist Game-Streaming noch einige Schwächen.

Dazu erklärte der „Street Fighter“-Producer Yoshinori Ono, dass ein Kampfspiel im besten Fall speziell für Streaming-Dienste entwickelt werden müsste, damit es die aktuell bestehenden Unzulänglichkeiten überwinden könnte. Ein Spiel wie „Street Fighter 5“ sei auf Google Stadia derzeit nicht oder nur sehr schwierig umsetzbar, gab Ono zu verstehen. Für Spieler, die sich auf Wettbewerbsniveau bewegen, sei es geradezu unspielbar.

„Wenn wir ein Spiel erschaffen könnten, das von Grund auf für Streaming-Plattformen designt wäre, dann wäre das in Zukunft eher realisierbar“, gab der „Street Fighter“-Macher zu verstehen.

Zum Thema: PS5: DualShock 5-Controller mit Internetanbindung und Cloud-Gaming-Funktion?

Dass auch Sony neue Wege für Game-Streaming gehen möchte, deutet ein kürzlich aufgetauchtes Patent an, welches einen mit dem Internet verbundenen DualShock-Controller für Game-Streaming beschreibt. Die Eingaben würden vom Controller demnach direkt an den Streaming-Dienst geschickt, während die Videoausgabe an einen entsprechenden TV geschickt würde.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Son-Gohan sagt:

    Streaming braucht kein Mensch beim zocken

  2. Emzett sagt:

    ich schon. bin dann wohl eher kein Mensch 😉

  3. Farbod2412 sagt:

    Ich sehe es jetzt schon kommen das Google mit seine streaming Konsole den Bach runter gehen wird hahaha 😀

  4. Emzett sagt:

    Bin gespannt was da alles noch so kommt in den nächsten Jahren. Es wird alles an die neue Technik angepasst und wird sicherlich alles funktionieren. Ob Singleplayer- oder kompetitive Multiplayer-Games.

    Streaming wird noch eine längere Zeit neben der heut heutigen Technik herlaufen, aber irgendwann ganz klar das Feld übernehmen. Dann wird das Retail Geschäft nur noch eine Nische sein...

  5. shadowangel887488 sagt:

    iiiiiii Streaming das wird hoffentlich hart durchfailen!

    Ich unterstütze gott sei Dank Google auch nicht mehr seit ich zu Apple gewechselt bin. Google ist nur noch ein nischenmarkt seinerseits und der grösste rotz! Einerseits bin ich wütend auf Google andererseits dankbar da Apple viel besser ist. Aber wir reden ja von Stadia daher ist PlayStation Now die richtige Lösung wenns um Streaming geht. 5 Mbits Mindestanforderung 15 Mbits Empfohlene Forderung und ich wäre Sony zutiefst dankbar und die Latenz nicht zu vergessen. ^^

  6. Rookee sagt:

    Ich freu mich schon. Genau, Apple ist ja soviel besser wie Google....
    Seit froh das mehr Konkurrenz kommt.

  7. Rookee sagt:

    Playstation now dann spielt mal in 720p maximal.

  8. SchatziSchmatzi sagt:

    Ono san hat sich seit SFV bei mir immer nehr unbeliebter gemacht. Mach was de willst Ono, ich kauf dein Crap nicht mehr.

  9. Rookee sagt:

    Zitat: Es wird nur eine Version von Street Fighter V geben. 😀

    Mal sehen wann die Super Street Fighter V rausbringen.

    Bei dem Spiel muss ich immer an den PS4 slogan denken. This is 4 the players 😀 Abzockverein. Man nimmt alle guten Charaktere für das Basis Spiel raus und bietet die später für 5.99€ an oder für 100.000 FM wo man ewig spielen muss für ein Charakter. Das Spiel war ein Vollpreis F2P Game. Ich hatte mich so geärgert damals, weil ich es Dayone gekauft habe. Das ich mir schwor, nie wieder dayone ein Game zu kaufen. Und seit der Ps4Pro kauf ich mir auch dayone keine Konsole mehr. Dieser Laute Föhn ist echt eine Frechheit. Aber seitdem ich den Deckel abgemacht habe geht es. Trotzdem danke Sony und Capcom, dass ich nie wieder diese Fehler begehen werde.

  10. Noir64Bit sagt:

    Neben der Latenz ist das Hauptproblem beim Streaming die Verfügbarkeit!
    Und wenigstens letzteres wird immer ein Thema sein!
    Die Latenz bekommt man nur in den Griff in dem die Rechenzentren näher an den Kunden rücken, und das wiederum bedeutet das Google in jedem Land wo es Stadia anbietet ein eigenes RZ nur für diesen Dienst aufbauen müsste!
    Die Verfügbarkeit ist immer ein lokales Thema und betrifft den Internet Zugang jedes Spielers!
    Vor allem da besonders die Kabelnetz Provider ... oder der Kabelnetz Provider muss man ja inzwischen sagen, in einigen Regionen mit Problemen kämpft die sich nur extrem schwer bis gar nicht beheben lassen!
    Wer da keine Option für einen Providerwechsel hat bleibt außen vor!
    Und dieses Problem der lokalen Verfügbarkeit gibt es überall, auch in den USA. Und die wird es noch lange geben!
    Daher ist Streaming für Spiele nichts wo Spieler dauerhaft, sondern bestenfalls phasenweise verbleiben werden!
    Klar, Außnahmen gibt es immer.

  11. VincentV sagt:

    @Rookee

    Also wie jedes Fighting Game (außer Smash) heutzutage. Hmmm

Kommentieren

Reviews