EA und Respawn: Titanfall 3 ist nicht vergessen; Verkaufserwartungen an Jedi Fallen Order bekannt gegeben

Kommentare (3)

Zum neusten Quartalsbericht hat Electronic Arts auch über die Möglichkeit von "Titanfall 3" gesprochen, das man weiter im Hinterkopf habe. Außerdem gab der Publisher zu verstehen, dass man große Erwartungen an den Verkaufserfolg von "Star Wars Jedi: Fallen Order" hat.

EA und Respawn: Titanfall 3 ist nicht vergessen; Verkaufserwartungen an Jedi Fallen Order bekannt gegeben

Im Rahmen einer aktuellen Investorenkonferenz zum jüngsten Geschäftsbericht haben sich die Verantwortlichen von Electronic Arts zu einigen interessanten Themen geäußert. Unter anderem kam man auch auf ein mögliches „Titanfall 3“ und das kurz bevorstehende „Star Wars Jedi: Fallen Order“ zu sprechen.

Titanfall 3 weiter im Hinterkopf

Auch wenn Electronic Arts zuvor bei der E3 2019 bereits deutlich machte, dass man keine konkreten Pläne zu „Titanfall 3“ habe, musste sich der EA-Chef Blake Jorgensen bei der jüngsten Investorenkonferenz erneut der Frage nach der Shooter-Fortsetzung stellen.

Mehr: Titanfall 3: Weiterhin keine Pläne für Entwicklung

Offenbar hat sich an der Situation nichts geändert. Er betonte, dass man den Titel oder die Reihe, für die man vor einiger Zeit noch große Pläne hatte, nicht vergessen werde. Der Fokus für Respawn Entertainment liegt derzeit aber auf „Apex Legends“. Auf „Titanfall 3“ angesprochen sagte Jorgensen:

„Wir wollen wirklich, dass sich das Team weiterhin auf Apex Legends konzentriert. Ich kann Ihnen nicht sagen, ob und wann [Titanfall 3 kommt]. Wir werden es bestimmt nicht vergessen.“

Dass eine „Titanfall“-Fortsetzung vor dem Eintreffen der Next-Gen-Plattformen PS5 und Xbox Scarlett erscheint, ist nach den aktuellen Äußerungen jedenfalls äußerst unwahrscheinlich.

Erwartungen an Jedi Fallen Order

Ein weiteres Team von Respawn Entertainment hat in den vergangen Jahren das kommende Action-Adventure „Star Wars Jedi: Fallen Order“ entwickelt, das am 15. November 2019 für PS4, Xbox One und PC erscheinen soll. Den passenden Launch-Trailer findet ihr hinter diesem Link.

Nach den bisherigen Präsentationen scheint es sich um genau das Spiel zu handeln, das sich die Community seit langer Zeit gewünscht hat, während sich EA mit den „Star Wars Battlefront“-Titeln auf den Multiplayer konzentriert hatte. Zudem dürfte der bevorstehende Kinostart des neuen „Star Wars“-Films seinen Teil zum Verkaufserfolg des Spiels beitragen.

Zum Thema: Star Wars Jedi Fallen Order: Stig Asmussen spricht über den Einfluss von „God of War“

Auch Electronic Arts ist laut dem aktuellen Quartalsbericht recht optimistisch, dass “ Star Wars Jedi: Fallen Order“ ein großer Verkaufserfolg wird. Bis zum Ende dieses Geschäftsjahres, das am 31. März 2020 endet, erwartet der Publisher 6 bis 8 Millionen Verkäufe des Spiels. Ob der Titel diese Erwartungen erfüllen kann, bleibt abzuwarten. Die kommenden Verkaufscharts der nächsten Monate werden entsprechende Hinweise geben, ob der Titel tatsächlich so gefragt ist.

Weitere Meldungen zu , , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. daywalker2609 sagt:

    6-8 Millionen Einheiten in 4 Monaten?
    Ist die Erforderung nicht viel zu hoch?

  2. -KEI- sagt:

    "Zudem dürfte der bevorstehende Kinostart des neuen „Star Wars“-Films seinen Teil zum Verkaufserfolg des Spiels beitragen."

    Oh my sweet summer child...

  3. Khadgar1 sagt:

    Wie ich immer Titanfall 2 vermisse. CoD & Co sind ein Witz dagegen und die Lemminge kaufens trotzdem jedes mal.

Kommentieren

Reviews