Call of Duty Modern Warfare: Dataminer stoßen auf 23 Modi und 38 neue Maps

Kommentare (20)

Wie bereits vor einigen Wochen versprochen wurde, soll "Call of Duty: Modern Warfare" nach dem Release langfristig mit neuen Inhalten unterstützt werden. Im Quellcode des Shooters stießen Dataminer auf zahlreiche neue Inhalte, die in den nächsten Wochen und Monaten folgen könnten.

Call of Duty Modern Warfare: Dataminer stoßen auf 23 Modi und 38 neue Maps

Genau wie seine Vorgänger soll auch das frisch veröffentlichte „Call of Duty: Modern Warfare“ nach dem Release langfristig mit neuen Inhalten versorgt werden.

Während sich Activision und die verantwortlichen Entwickler von Infinity Ward zu den kommenden Inhalten noch bedeckt halten, könnten Dataminer wieder einmal mehr in Erfahrung gebracht haben. So berichtet das Online-Magazin Charlie Intel unter Berufung auf Dataminer, dass sich im Quellcode von „Call of Duty: Modern Warfare“ Hinweise auf 23 verschiedene Modi und 38 neue Maps verstecken.

Offizielle Ankündigungen stehen noch aus

Während zum „Gunfight“-Modus fünf neue Maps im Quellcode zu finden sind, könnten die „6 vs 6“- und „10 vs 10“-Modi von „Call of Duty: Modern Warfare“ in den kommenden Wochen und Monaten mit bis zu 20 neuen Maps versehen werden. Auch neue Modi tauchten im Quellcode des Shooters auf. Darunter das sogenannte „Gun Game“, in dem die Spieler vor der Aufgabe stehen, mit jeder der vorgegebenen Waffen einen Kill zu erzielen.

Zum Thema: Call of Duty – Modern Warfare: Infinity Ward an einem Nachfolger interessiert – Fokus liegt aber zunächst auf neuen Inhalten

In „Grind“ hingegen geht es darum, auf dem Schlachtfeld verteilte Erkennungsmarken zu sammeln und diese zu einem vorgegebenen Punkt auf der Karte zu bringen. Auch der „Infected“-Modus könnte demnach ein Comeback feiern. Eine komplette Liste zu den möglichen Inhalten, auf die die Dataminer im Quellcode von „Call of Duty: Modern Warfare“ stießen, findet ihr bei den Kollegen von Charlie Intel.

„Call of Duty: Modern Warfare“ ist für die Xbox One, den PC und die PlayStation 4 erhältlich.

Quelle: Charlie Intel

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. o_Eisvogel_o sagt:

    Das CoD an sich finde ich sehr gelungen. Nur eine Sache nervt extrem...das es Totenstille nicht als Perk gibt... Das hardcore rumgegammel` egal welcher Modus, empfinde ich in diesem spiel als Spaß-Killer....es langweilt einfach von campern die einen aus 100km entfernung hören wegschnitzelt zu werden, mit Glück haben sie dann auch noch die OP 725er Pumpe....
    Da braucht es nicht mal mehr ein Gaming Headset. Das 1€ Standard Mono Headset reicht da schon aus...
    Echt sehr schade, da es sonst mal wieder ein gutes CoD ist seit langem..

  2. FunnyAR sagt:

    @Eisvogel.. ich stimme dir leider in allen Punkten zu!

  3. Lebewesen sagt:

    Ich brauche diese ganzen Modi alle nicht.

    Spiele ohnehin meine paar Favoriten und fertig. Wozu brauche ich 30 verschiedene Modi, die sich im Prinzip ja eh alle ähnlich sind.^^

  4. Tay_fly sagt:

    Kann mich euch beiden nur anschließen! Eigentlich ein sehr solides neues COD, aber das Campen ist unerträglich, leider nicht mehr so stark wie früher den Fokus auf run&gun. Liegt zum Teil auch daran, dass Herausforderungen für Anpassungen eben das Auflegen der Waffe voraussetzen, was mehr oder weniger eben auch das Campen fördert - leider. Würde mich freuen, wenn die Entwickler sich dafür noch etwas einfallen lassen!
    Als nächstes wäre mein Anliegen noch den Spawnflips zu widmen, die auf Maps wie Picadelly einfach gar nicht passieren und abhängig von der Seite A oder C (vor allem C) man kaum aus der eigenen Zone herauskommt, da massiv abgecampt wird!

    Etwas störend finde ich zudem die Herausforderung für Streifen Anpassungen, wo vorausgesetzt wird, dass 3 Sekunden vor einem Kill nachgeladen werden muss - die fingerfertigkeit als Modifikation hilft da zwar ein wenig, jedoch trübt das für mich den Spielfluss, aber das ist meckern auf hohem Niveau!

    Sobald das alles behoben ist bin ich wieder sehr zuversichtlich hinsichtlich des Spielspaßes und Spielflusses!

  5. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Ich spiele ausschließlich Gunfight. Da gibt es fast kein Campen. Da sollte man noch ein wenig an den Mechaniken schrauben und es wäre mein absoluter lieblingsmodus bei Shootern.

  6. Zentrakonn sagt:

    Ja aktuell traut sich niemand einen Meter zu laufen weil man sich bewegt wie ein Elefant ... Die Konsequenz ist das jeder nur rum sitzt wie spielen nur S&Z und CA und man kann ohne Totenstille keine 1vs3 Situationen gewinnen weil alle Gegner dich über 10km hören. Hoffe da wird was mit dem großen November Patch gemacht

  7. ADay2Silence sagt:

    An sich ein ordentliches CoD das ich jede Menge Spaß habe aber wie der Eisvogel leider sagt ist das gecampe egal welchen Modi auch spielt so eine Epidemie das der Spielspas extrem flöten geht da ich es mittlerweile gewohnt bin ist es trotzdem schade um es freundlich auszudrücken deshalb wäre groundwar oder ähnliches überhaupt nix für mich riesiges Areal 5min laufen und dann von eckenhocker abgeschossen zu werden da kann der eine oder andere Controller wegfliegen... Dennoch Kampagne ist ordentlich, Multiplayer einfach eine Sucht ( sehr gutes Waffenfeedback, Waffen Editor sehr umfangreich, der Waffensound bombe ) aber das spawnsystem eine Katastrophe die Maps sind auch nicht so meins diese Zeiten sind eher vorbei 😀 der Spec Ops Modus ist leider arm weil ich dachte es gehe Richtung MW2 / 3 dennoch habe ich viel Spaß

  8. Dante_95 sagt:

    Die verwinkelten, teils viel zu großen Karten, gestalten Modern Warfare in ein wahres Fest für Camper, Tryharder und Headglitcher. Erschwerend kommt hinzu, dass man mit nur wenigen Kugeln bereits das Zeitliche segnet. Ich wollte nach über neun Jahren endlich wieder einen soliden Call of Duty Ableger spielen, was ich womöglich auch dieses Jahr vergessen kann. Dann hole ich lieber wieder meine PS3 aus der Kiste und spiele ein paar Runden Black Ops 1.

  9. Das_Krokodil sagt:

    @Dante:
    Wenn die 95 Dein Geburtsjahr sein sollte, dann kann ich Dir Dein Problem erklären^^ Es sind nicht „headglitcher, Tryharder“, Du bist (mit 24/25) „zu alt“ geworden für das Spieltempo und es erfordert eine steile Lernkurve, um erfolgreich zu sein.
    Aus diesen Gründen lasse ich mit Ü40 gerne den PVP-Teil bei Spielen aus, bzw. das Game, weil ich mir dessen bewusst bin.

  10. olideca sagt:

    ... ganz dem Motto "Quantität vor Qualität".....

  11. AD1 sagt:

    Totenstille ist auch nicht so toll. Statt Camper ballern dir halt alle in den Rücken, weil du sie nicht kommen hörst. Am besten wäre es wenn Spieler die sich eine Zeitlang nur im bestimmten Radius z.B. 2-3 Meter bewegen, rot markiert durch Wände sichtbar werden. Zusätzlich auf der Karte markieren. Es sollte auch möglich sein sniper rifels auszuschließen.

  12. Zentrakonn sagt:

    @Krokodil Ich bin 29 und habe 6 Jahre CoD Pause gemacht und denke nicht das ich Probleme habe mit den meisten 16-22 jährigen mit zu halten. Spiele aber auch nur S&Z und CyberAttack und da muss man doch tatsächlich ab und an mal sein Hirn Benutzen 🙂

  13. Lebewesen sagt:

    @Das_Krokodil
    Wo ist dein Nilpferd?

    Und wie sich die ganzen CoD Kiddies hier wieder aufregen, herrlich. Ich spiel das und das so und so und das und das stört mich mimimi. Werdet mal erwachsen.

  14. Twisted M_fan sagt:

    Ich finde es schlecht das für "Frei für alle" nur 3-4 Karten zur verfügung stehen das ist viel zu wenig.Die Camper sind ein wirkliches Problem allerdings wurde in den CoD Teilen schon immer gecampt was das zeug hält.

  15. DanteAlexDMC84 sagt:

    Hoffe auf Maps wo die ganzen Campern keine möglichkeit haben sich in Höusern und verschanzen. Den bei diesen CoD ist es extrem wieviele möglichkeiten man hat sich in Gebäuten zu verschanzen.
    Hinzu kommt das die Maps voll geladen sind mit schnick schnack hinternissen wo sich Camper gerne verstecken und einem in den rücken schiessen.

    Mehr Maps wo offene Gefechte möglich sind bitte. Und bitte eine Funktion wo man Levels wählen kann wie bei den anderen CoD's. So kann ich bewusst dern Campern aus dem weg gehen.

  16. Neox83 sagt:

    Also ich finde das COD mit Abstand das beste auf der PS4 .

    Und ich finde die Veränderungen echt ein Schritt in die richtige Richtung.
    Das Spiel bieten endlich mal mehr taktische Möglichkeiten..
    Das spähen finde ich extrem nützlich, vorallem in Kombination mit den Waffen auflegen...
    Da kann man echt gut aus der Deckung mal ein paar Leute wegballern die einfach blind herumrennen..

    Endlich mal kein ,,ich sprinte und hüpfe und renne an der Wand entlang ( und fliege am besten noch durchs Level ) rotz..!

    Die Level sind zwar größer aber genau so verwinkelt wie man es kennt jeder Raum hat mindestens 2 Eingänge ..

    Aber dafür gibt es ja auch Modi mit viel mehr Spielern..

  17. dharma sagt:

    ich geh mal davon aus dass auch identische Karten im Dunkeln, also Nachtkarten einzeln zählen oder sowas wie Weihnachts-Crash im Remastered. Kann mir nicht vorstellen dass es wirklich 38 Maps werden die alle unterschiedlich sind.

    Zu den Modi:

    Gun-Game ist schon mal geil, bitte auch Eine im Lauf (gibts lokal ja schon) und Requisiten-Jagd

  18. Starfish_Prime sagt:

    Vllt ist auch das Matchmaking ein wenig daran schuld. Wenn du als "Neuling" ständig geholt wirst, ist die Frustgrenze irgendwann extrem tief und du wartest einfach ab. Bei einer Absprache mit gleichgesinnten wandelt sich plötzlich das Blatt und plötzlich sind alle Camper Mist. Die gab es doch schon immer und wird es auch in Zukunft geben. Es muss einfach an so vielen Schrauben gedreht werden bis es befriedigend läuft.

    Und dieses ewige Cod-Kiddie-Gebrabbel @Lebewesen, ist einfach nur unnötig und stellt einen selbst nicht zwangsläufig als reifer dar.

  19. Dante_95 sagt:

    @Das_Krokodil Die Zahl "95" innerhalb meines Profilnamens, deutet untypischerweise nicht auf mein Geburtsjahr hin. Wenn es dich interessiert, welche Symbolik die Ziffer "95" für mich trägt, wovon ich nicht ausgehe, kann ich es dir gerne beizeiten erläutern.

    Grundsätzlich gebe ich dir Recht, was die kognitiven Fähigkeiten eines Menschen anbelangt. Tatsächlich nehmen zwischen dem zwanzigsten und dreißigsten Lebensjahr eine Vielzahl der Fertigkeiten, wie etwa die Reaktionsgeschwindigkeit und Aufmerksamkeitsspanne kontinuierlich ab. Das will ich nicht abstreiten. Allerdings kannst du diesen erheblichen Nachteil, mithilfe von langwieriger Spielerfahrung, weitestgehend kompensieren. Verstehst du? Zwar reagierst du langsamer, aber du könntest weitaus strategischer bzw. effizienter gegen deine Gegner vorgehen.

    Die Lernfähigkeit eines Menschen kann ausnahmsweise nicht mit dem fortschreitenden Alter assoziiert werden. Du bedienst dich einem weitverbreitetenden und hartnäckigen Gerücht, welches bereits von zahlreichen Hirnforschern revidiert wurde. Tatsächlich spielen anderweitige Einflussfaktoren eine essentielle Rolle, wie etwa die natürliche Veranlagung, Training oder die richtige Vorgehensweise.

    Definiere mir bitte, was du unter "Erfolg" in CoD verstehst. Ich beklagte mich in erster Linie über die verwinkelten, teils unstrukturierten Karten, die mit in Verbindung des hohen Camperaufkommens stehen. Meine spielerische Quote dümpelt in Modern Warfare zwischen einer Bilanz von 1,50 und 1,80 herum, was im Vergleich zu meinen vorherigen Leistung einen schlechten Scherz darstellt. Nun verrate mir bitte eines. Wie soll meine Wenigkeit einen Camper spoten, der sich mit Geist, Schrotflinte und Schalldämpfer im Haus verschanzt, wo es teilweise dutzende Möglichkeiten gibt, um sich effektiv zu verstecken. Zwar lernst du mit der Zeit die typischen Verhaltensmuster der Onlinespieler kennen, aber auch das ist nicht immer ein wirksames Allheilmittel, um gegen diese Plage vorzugehen.

  20. Saleena sagt:

    Nuketown?

Kommentieren

Reviews