God of War: Cory Barlog spricht sich für eine Netflix-Serie aus

Kommentare (17)

Könnte uns auf kurz oder lang eine Netflix-Serie zu "God of War" in Haus stehen? Der für den PlayStation 4-Ableger verantwortliche Director Cory Barlog würde solch ein Projekt zumindest begrüßen.

God of War: Cory Barlog spricht sich für eine Netflix-Serie aus

Zu den bestbewerteten und gleichzeitig erfolgreichsten Exklusiv-Titeln der PlayStation 4 gehört zweifelsohne der „God of War“-Reboot aus dem Hause Sony Santa Monica.

Nachdem in den vergangenen Tagen bereits Gerüchte die Runde machten, dass die Entwickler von Sony Santa Monica hinter verschlossenen Türen an einem Nachfolger zu „God of War“ arbeiten könnten, bringt der für den PlayStation 4-Ableger verantwortliche Director Cory Barlog via Twitter ein weiteres mögliches Projekt auf Basis der beliebten Marke ins Gespräch.

Cory Barlog wünscht sich eine Netflix-Serie

So griff Barlog in einem Tweet die Frage auf, welche Videospiele noch in Form einer Netflix-Serie umgesetzt werden sollten. Seine wenig überraschende Antwort: „God of War“. Gleichzeitig wies Barlog allerdings darauf hin, dass seine Aussagen nicht als Ankündigung einer Netflix-Serie zu „God of War“ verstanden werden sollten. Barlog weiter:

Zum Thema: The Witcher: Arbeiten an der zweiten Staffel der Netflix-Serie sollen in Kürze anlaufen

„Dies ist kein Hinweis oder irgendetwas. Ich glaube einfach, dass Spiele großartige TV-Shows abgeben würden, weil Sie so viel Zeit mit den Charakteren in fantastischen Welten verbringen. Spiele wie Fernsehen sind wie Beziehungen zu den Figuren, bei denen Filme eher wie ein Date sind. Beides kann großartig sein.“

Zuletzt feierte die „The Witcher“-Reihe auf Netflix große Erfolge. Nach dem Start Ende Dezember 2019 wurde die erste Staffel von „The Witcher“ auf Netflix bereits von mehr als 75 Millionen Menschen angeschaut.

Quelle: PSU

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hendl sagt:

    ja nö, war klar nachdem erfolg von witcher… dem fällt wirklich nix besseres ein !!!

  2. Brok sagt:

    Muss man aus jedem Kram eine Serie machen? Wahrscheinlich noch mit Dwayne Johnson als Kratos.

  3. Gurkengamer sagt:

    Oh ja , am besten mit The Rock in der Hauptrolle und den sprechenden Kopf spielt Kevin Hart , den jungen kann ja der "young sheldon " Darsteller spielen ^^ ... ich lach mich schlapp das wäre ne Besetzung xD

  4. Crysis sagt:

    Dwayne Johnson als Kratos XD aber why not, bisschen Bart dran und ne Axt auf den Rücken fertig.

  5. Banane sagt:

    Ich mag Serien generell nicht so sehr.

    Aber die sollen doch machen was sie wollen. Wer sowas sehen will soll sichs halt anschauen. Jeder Andere macht eben das Gegenteil.

  6. Tobse sagt:

    Nope, lieber nicht...
    Müsste aus meiner Sicht eine Ü18 Serie werden und damit fängt es schon an, weil das Publikum eingegrenzt wird. Lieber die Finger davon lassen

  7. Hendl sagt:

    nur gut das netflix vor allem von jugendlichen genutzt wird...
    erst nachdenken, dann labern mr. barlog !

  8. President Evil sagt:

    @Hendl

    Der grosse 'Angst-Konkurrent' Disney+ wird ja ausschliesslich familienfreundliche Inhalte bis pegi13 anbieten.
    Wenn Netflix klug ist, werden sie jetzt verstärkt den Markt für Erwachsene abdecken

  9. Moonwalker1980 sagt:

    Vielleicht solltest du nachdenken, Hendl, nirgends war von Jugendlichen die Rede, oder willst du damit implizieren, dass GoW einr

  10. Moonwalker1980 sagt:

    , dass GoW eine Spiele Reihe für Jugendliche ist?? Ausserdem muss man mitnichten ein Fan der Spiele sein, wenn eine Serie desselben Franchises sehr gut sein sollte.

    PresidentEvil: Disney+ soll ausschließlich familienfreundliche Pegi13 anbieten? Absolut, absolut falsch. Wenn Netflix klug ist werden sie jetzt verstärkt den Markt für Erwachsene abdecken??? Die machen doch die ganze Zeit nix anderes, die meisten Inhalte sind für Erwachsene, auch die angepeilte Kundschaft sind Erwachsene, welcher Jugendliche kann oder will sich ein oder mehrere Streaming Accounts leisten?

  11. President Evil sagt:

    @Moonwalker1980
    "Absolut, absolut falsch."
    Meinst du meine Aussage, oder die Strategie von Disney+?

    "Die machen doch die ganze Zeit nix anderes, die meisten Inhalte sind für Erwachsene"
    Auch wieder war. Ich habe da auf die Aussage reagiert, dass netflix vor allem von jugendlichen genutzt wird.
    Aber wenn ich es mir überlege, gibt es massig MA-Inhalte auf Netflix

  12. Ezio_Auditore sagt:

    Vin Diesel würde ich cooler finden.

    Dwayne Johnson spielt mit persönlich mittlerweile in zu vielen Filmen mit. Fehlt noch, dass bei Jurassic Park irgendeinem Professor spielt oder neue Rambo wird ^^

  13. Gurkengamer sagt:

    Hahahaha xD xD Vin Diesel als Kratos ist ja noch erbärmlicher als The Rock xD Der ist ja schon für Bloodshot ne absolute fehlbesetzung ..

  14. President Evil sagt:

    Dieser Khal Drogo aus GoT wäre gut

  15. Argonar sagt:

    God of War eignet sich prima sowohl als Serie als auch als Film. Den neuen Style von PS4 kann ich mir auch mit Schauspielern halbwegs vorstellen.

    Aber niemals kriegen die mit dem popligen Netflix Budget GoW 1 - 3 / Ascension oder auch nur die PSP Spin Offs hin. Vielleicht ja als Animationsserie...

  16. Hendl sagt:

    @president evil: natürlich versucht netflix alles daran zu setzten um am markt zu bleiben.
    jetzt schicken sie mit der telekom einen weiteren netflix anbieter ins rennen...
    @moonwalker1980: gow ist für erwachsene, leider wird netflix zum größtenteil von jugendlichen benutzt und wenn es eine richtig gute staffel werden soll, dann gehört halt
    mal eine gute portion 6 und gewalt dazu, von dem her finde ich herrn barlogs vorstellung nicht so prickelnd... er denkt halt nur an den profit.

  17. hensor sagt:

    @Hendl
    "gow ist für erwachsene, leider wird netflix zum größtenteil von jugendlichen benutzt"
    Woher kommt denn diese Annahme?
    Nach kurzen googeln sieht man, dass jugendliche einen Anteil von 25% ausmachen, was nicht wenig ist, aber bei weitem nicht der Großteil ist. (Statistik von 2018)

Kommentieren

Reviews