Sony und das Coronavirus: „Bisher keine Probleme“ – Risiko von Verschiebungen wird überwacht

Kommentare (15)

Sony hat mit einem aktuellen Statement die Auswirkungen des Coronavirus auf das Unternehmen beleuchtet. Während einige Geschäftsbereiche wie Musik, Film und Elektronik-Produktion bereits in Mitleidenschaft gezogen wurden, so hat die Gaming- und Network-Services-Sparte bisher noch nicht mit gravierenden Auswirkungen zu kämpfen.

Sony und das Coronavirus: „Bisher keine Probleme“ – Risiko von Verschiebungen wird überwacht

Sony hat ein Statement zu den Auswirkungen des neuen Coronavirus auf das Unternehmen veröffentlicht. Dabei ging Sony auf die verschiedenen Geschäftsbereiche wie Game & Network Services, Film, Musik, Elektronik und mehr ein. Speziell die Geschäftsbereiche Film und Musik sowie die Elektronik-Sparte mit entsprechenden Fabriken wurden bereits hart getroffen, verrät das Statement.

Gaming-Sparte noch nicht betroffen

Für die Gaming- und Network-Dienste halten sich die Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19) bisher noch in Grenzen. Laut der aktuellen Einschätzung sollen für das laufende Geschäftsjahr keine wesentlichen Auswirkungen zu beobachten sein.

Bisher sind noch keine Probleme für die Sparte der Gaming- und Network-Services aufgetreten, während die möglichen Risiken von Verschiebungen in der Produktion weiter genau beobachtet werden. In dem Statement führt Sony genauer aus.

„Obwohl bisher keine Probleme aufgetaucht sind, überwacht Sony sorgfältig das Risiko von Verzögerungen bei der Produktion von Spielsoftware-Titeln sowohl in den First-Party-Studios als auch in den Partnerstudios, vor allem in Europa und den USA.“

Erst kürzlich bestätigte Sony, dass die Next-Gen-Konsole PS5 weiterhin wie bisher geplant zu Weihnachten 2020 im Handel erhältlich sein soll. Laut dem aktuellen Statement ist weiterhin davon auszugehen, dass entsprechende PS5-Launch-Titel ebenfalls wie geplant zum Release der neuen Konsole zur Verfügung stehen werden.

Zum Thema: PS5 vs. Xbox Series X: Entwickler erwartet hübschere Spiele auf der neuen Xbox – Fokus weiter auf 30FPS?

Wann genau die PS5 in den Handel kommt und zu welchem Preis die PlayStation 5 angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Auch wenn Sony bereits einen genauen Blick auf sehr technische Details geworfen hat, so warten die Gamer noch weiter auf die offizielle Enthüllung von neuen Features und entsprechenden Spielen.

Mehr: Microsoft: Das Coronavirus stellt First-Party-Projekte vor einzigartige Herausforderungen

Auch Microsoft veröffentlichte kürzlich ein Statement zu den Auswirkungen des Coronavirus‘ auf die Entwicklung von Spielen in den Xbox Game Studios. Demnach habe man einige einzigartige Herausforderungen zu meisten. Die Verschiebung von neuen First-Party-Titeln sei derzeit aber nicht zu erwarten.

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. dharma sagt:

    Bin gespannt ob die Termine von Last of Us: Part 2 und Ghost of Tsushima gehalten werden können

  2. PS Fangirl sagt:

    Wenn Sony klug ist, verschieben sie die PS5 um ein halbes Jahr und verbessern nochmal die Hardware, sodass man hier auf Augenhöhe mit Microsoft und deren Xbox Series X ist.

  3. VincentV sagt:

    Oder sie bringen raus wie es ist und hören mit keinem Wort auf möchtegern Fans.
    Ein halbes Jahr verschieben und nach MS raus bringen wäre der größere Fehler.

  4. worstcase sagt:

    ..und das Weihnachtsgeschäft verpassen. Niemals!

  5. PS Fangirl sagt:

    Weihnachten ist doch egal... Die 3-4 Millionen Konsolen zu Weihnachten sind gar nix, bei einem Lebenszyklus von mehreren Jahren... Auf Dauer wäre es für Sony echt besser, ansonsten hat man jetzt halt für mindestens 3 Jahre die bedeutend schlechtere Hardware im Vergleich zur Xbox.

  6. VincentV sagt:

    So wie die Xbox in dieser Gen. Nur fehlte es dieser an interessanten Games.

  7. Black_Star_Nero sagt:

    Weihnachten dürfte einer der wichtigsten Termine für sowas sein.
    Warum sollte man seine Daten veröffentlichen, wenn sie glauben, dass sie hinter der Konkurrenz liegen, nur um dann zu verschieben und sie damit anzupassen, da würde MS doch direkt gewinnen und Sony könnte man dann überhaupt nicht mehr ernst nehmen, ihr solltet einfach mal abwarten, die Ps5 wird wohl kaum schlechter werden als die Xbox.
    Es wird hoffentlich sogar mal paar Unterschiede zu den Konsolen geben und nicht nur die Werte, so das es sich lohnt beide zu holen.
    Ich für meinen Teil freue mich schon auf die ersten Tests mit den Konsolen, damit das Geheule, welche Konsole nun besser ist endlich geklärt wird.

  8. Andyäpisch sagt:

    PS Fangirl27. März 2020 um 12:05 Uhr
    Wenn Sony klug ist, verschieben sie die PS5 um ein halbes Jahr und verbessern nochmal die Hardware, sodass man hier auf Augenhöhe mit Microsoft und deren Xbox Series X ist.

    ein Sonypony Kommentar vom feinsten,deswegen der Name Sonypony

  9. PZ-1983 sagt:

    PS Fangirl

    Weichmacher? Steven? Rambo?
    Bist du es?

  10. Crysis sagt:

    Einfach auf April verschieben und die PS5 nochmals Optimieren wäre die bessere Option für Sony, klar hat man dann einen kleinen Nachtteil gegenüber der Konkurrenz aber das es nicht darauf unbedingt ankommt zeigt ja die Switch in Japan die bereits die PS4 eingeholt hat von den Verkaufszahlen.

  11. Black_Star_Nero sagt:

    Die Switch kann es sich leisten, da sie jetzt nicht direkt eine Konkurrenz von MS und Sony sind, die Switch kann sich durch ihre Einzigartigkeit überzeugen, da sie durch die exklusiven Games und auch von der Zielgruppe ist es eine andere als die von Sony und MS, da sich die Xbox und auch die Ps sehr ähnlich sind, was Spiele und Zielgruppe angeht, ist es nicht so einfaches zu verschieben, den die meisten werden sich Konsolen zu Weihnachten holen oder bekommen sie an dem Tag als Geschenk und gerade unentschlossene werden da wohl eher zur Konsole zugreifen, die zuerst kommt, da wird auch etwas bessere Leitung nichts dran ändern, weil machen wir uns nichts vor, Sony wird jetzt nicht alles über Bord werfen, weil manche glauben sie ist zu schlecht, hätte Sony es vorgehabt ihre Konsole als stärkste Konsole auf dem Markt zu bringen, hätten sie doch wohl kaum ihre Daten veröffentlicht, nur um danach direkt zurückzurudern, viel mehr ist Sony davon überzeugt, dass sie das richtige Produkt rausgebracht haben, wir wissen noch gar nicht was sie alles kann und wie sie Arbeitet, ihr kennt paar Werte mehr auch nicht.
    Trauriger ist es, das Leute so wenig vertrauen haben und denken, dass sie besser sein müssen als die Konkurrenz, wenn euch die Xbox dank ihrer Power auf dem Papier besser gefällt, dann holt sie euch einfach.

  12. VincentV sagt:

    Da gehört nichts Optimiert nur weil man meint das 3 Teraflop weniger schlimm sein werden.

    Wenn ihr unbedingt die bessere Technik wollt holt eine Xbox und gut ist.

  13. PZ-1983 sagt:

    Sagt mal gehts euch alle nicht gut? Nur weil sie teraflops wenniger hat, soll sie optimiert werden? Was habt ihr für ein problem?

  14. SlimFisher sagt:

    Vor allem "3-4 Million Sales ist gar nichts" 😀 in Mathe wohl nicht aufgepasst.... oder noch nie davon gehört, dass das Weihnachtsgeschäft für viele Unternehmen der wichtigste Zeitpunkt ist, um Kohle zu machen.

    Die Wahl der Komponenten etc. ist nicht erst seit März 2020 festgelegt worden, sondern schon Monate, gar Jahre im Voraus. Die PS5 wird die PS4 leistungstmäßig um Längern schlagen. Was will man mehr? Ob sie die Verkaufszahlen der PS4 übertreffen kann, glaube ich eher nicht.

  15. Squirt sagt:

    PZ-1983: Es ist nun mal eine Tatsache dass die Playstation deutlich weniger Leistung hat als die Xbox. Dass die Fans und vor allem die Fanboys davon enttäuscht sind, ist ja wohl klar.

    Natürlich muss die Konsole gut optimiert sein aber ich persönlich warte erst einmal ab. Ich hoffe tatsächlich noch, dass Sony wenigstens jetzt die Kurve kriegt und noch eine teurere Pro Variante auf den Markt bringt. Mit der Playstation 5 "Noob" will ich ehrlich gesagt nicht zocken.

Kommentieren

Reviews