Cyberpunk 2077: Releasepläne bleiben trotz Heimarbeit bestehen

Kommentare (13)

Die Entwickler von CD Projekt RED halten trotz inzwischen drei Wochen andauernder Heimarbeit weiterhin an der Releaseplanung für "Cyberpunk 2077" fest. Die gemachten Erfahrungen zeigen offenbar, dass die gesetzten Ziele erreichbar sind.

Cyberpunk 2077: Releasepläne bleiben trotz Heimarbeit bestehen

„Cyberpunk 2077“ soll weiterhin im September 2020 veröffentlicht werden, wie die Verantwortlichen von CD Projekt RED heute bestätigt haben. Die erneute Bestätigung des Releasetermins im Rahmen des jüngsten Geschäftsberichts folgte der inzwischen drei Wochen andauernden Phase der Heimarbeit aufgrund der Corona-Krise.

September-Release trotz Heimarbeit nicht in Gefahr

Die Veröffentlichung von „Cyberpunk 2077“ am 17. September 2020 sei laut aktueller Einschätzung des CD Projekt RED CEOs Adam Kiciński nicht in Gefahr. Nach drei Wochen in Heimarbeit könne das Unternehmen einschätzen, welche Arbeitsleistung auch in der Heimarbeit möglich ist. Es lässt sich demnach zusammenfassen, dass es keine größeren Unterbrechungen durch diese Einschränkung gibt.

In dem aktuellen Statement im Geschäftsbericht zum abgeschlossenen Finanzjahr 2019 teilte Kiciński (via WCCFTech) mit:

„Seit Mitte März arbeiten wir von zu Hause aus und gewährleisten gleichzeitig die Kontinuität all unserer Operationen. Wir arbeiten seit über drei Wochen in diesem Modus, und die bisherigen Ergebnisse bestätigen, dass wir alle unsere Operationen ohne größere Unterbrechungen weiterführen können.

Unsere Ziele haben sich nicht geändert; zuallererst beabsichtigen wir, Cyberpunk 2077 im September zu veröffentlichen. Wir fühlen uns motiviert und verfügen über die notwendigen Werkzeuge, um dieses Ziel zu erreichen.

Wir glauben auch, dass wir mit unserer langjährigen Strategie der Schuldenvermeidung und der Anhäufung von Bargeldreserven gut gerüstet sind, um in diesen unruhigen Zeiten auf alle Härten zu reagieren, die uns möglicherweise bevorstehen.“

Zum Thema: Cyberpunk 2077: Entsteht fortan in Heimarbeit – Statement von CD Projekt

„Cyberpunk 2077“ befindet sich für PS4, Xbox One und PC in Entwicklung. Das Spiel ist grundsätzlich bereits von Anfang bis Ende spielbar und wurde bereits an die Rating-Agenturen verschickt. Derzeit arbeitet das Entwicklerteam vor allem am Feinschliff und der Optimierung der Spielerfahrung.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sunwolf sagt:

    Will ich auch hoffen^^

    Sonst wird das Jahr doch zum sch.... Gaming Jahr.

  2. xy-maps sagt:

    Joa mal sehen...

  3. Maiki183 sagt:

    dieses jahr kann man ganz entspannt alte spiele nachholen.

  4. Das Orakel sagt:

    jawohl da können sich alle anderen die jetzt aktuell verschieben wir TLOUS2 sich mal ein Beispiel nehmen
    Das hat mich so derb aufgeregt das ich sogar direkt die Collector’s Edition storniert habe und drauf scheìße!
    Da is mir Cyberpunk 2077 doch dreimal lieber als dieser Lesben Survival Rotz der längst fertig ist aber die Affen es nicht raushauen wollen

  5. Boyka sagt:

    Was für Releasepläne? Die bestehen doch lange schon nicht mehr wie vereinbart und eingeplant. Diesen Monat hätte es rauskommen sollen.

  6. Auditore sagt:

    @ Das Orakel

    Warum storniert man da gleich ein Spiel, welches man sowieso haben wollte. Wenn du bei Cyberpunk die Verschiebung verkraftet hast wirst dus bei TLOU2 auch verkraften. Und wenn du die Collectors Edition vorbestellt hattest verstehe ich nicht wieso du so negativ über das Game schreibst.

  7. xjohndoex86 sagt:

    @Das Orakel
    Taschentuch gefällig? Ich meine, man kann ja enttäuscht sein aber eins kannst du glauben: Es wäre im Interesse ALLER gewesen, dass das Spiel Ende Mai rauskommt. Naughty Dog macht das nicht aus Jux und Dollerei. Wenn du darin aber eh nicht mehr siehst, als "Le*ben Survival Rotz" dann können sie garantiert auch gut auf deinen Beitrag verzichten. Und du solltest dich ernsthaft fragen, warum du dir einen Titel kaufst. Um mitreden zu können?

  8. AlgeraZF sagt:

    @Das Orakel

    Ich kann dich da voll verstehen. Habe meine Cyberpunk 2077 Collector’s Edition auch um ein Haar storniert, nachdem es um 6 Monate verschoben wurde.

  9. EAids sagt:

    Habe beim Wort "Lesbisch" storniert.
    WIEDERLICH Als nächstes spielt man ein Pedo mit der begründung das er so zur Welt kam, und nichts dafür kann und wir doch bitte nachsichtig sein sollen mit Regenbogenfarben kotz, würg

  10. Maiki183 sagt:

    einige schreiberlinge sollten sich selber stornieren. zum wohle der menschheit usw....

    beim gamestar podcast gibts grad ne aktuelle folge mit 2 mitarbeiter von cd projekt.
    sehr interessant, wer interesse hat.
    da wird auch erwähnt wie die damen und herren mit der jetzigen situation umgehen und wie dort gearbeit wird.

  11. AlgeraZF sagt:

    @Maiki183

    Lerne erstmal Groß- und Kleinschreibung du Held.

  12. AlgeraZF sagt:

    Manche Entwickler verschlafen eine komplette Generation weil sie nicht aus dem Knick kommen. Das ist doch nicht mehr normal! Kojima Productions hat kürzlich gezeigt das es auch anders geht.

  13. Maiki183 sagt:

    @ aLGerAzF

    nein... du... schlumpf...

Kommentieren

Reviews