SnowRunner: Extrem-Offroad-Simulation im neuen Trailer und Entwickler-Gameplay-Video

Kommentare (0)

Der neue United We Drive-Trailer und ein neues Entwickler-Gameplay-Video zeigen vor der Veröffentlichung von "SnowRunner" weitere Szenen aus der Extrem-Offroad-Simulation.

SnowRunner: Extrem-Offroad-Simulation im neuen Trailer und Entwickler-Gameplay-Video

Mit einem neuen Trailer machen die Verantwortlichen von Saber Interactive auf die nahende Veröffentlichung der Extrem-Offroad-Simulation „SnowRunner“ aufmerksam. Neben dem neuen „United We Drive“-Trailer steht weiter unten noch ein neues Gameplay-Video zur Ansicht bereit, das von dem zuständigen Creative Director kommentiert wird.

Extreme Herausforderungen

Beide neuen Videos gewähren einen genaueren Blick auf die zahlreichen Missionen, die in dem neuen Offroad-Titel auf die Spieler in dem dreimal größeren Gebiet als in den Vorgängern warten. Die Spieler müssen sich auf eine raue Natur gefasst machen, die Herausforderungen von tiefen Schlammpfützen oder Schneewehen bis zu reißenden Flüssen und eisigem Flachland zu bieten hat.

Mit einer guten Vorbereitung, die die Auswahl des richtigen Fahrzeugs und Werkzeugs umfasst, kann aber jede noch so extreme Herausforderung überwunden werden. Die vorausschauende Planung ist sowohl im Singleplayer- als auch im Multiplayer-Modus die Grundlage für eine erfolgreiche Mission.

In der offenen Welt können zahlreiche Sandbox-Missionen absolviert werden, die in beliebiger Reihenfolge und auf unterschiedlichste Weise angegangen werden können, die er auf seine ganz individuelle Art und in beliebiger Reihenfolge angehen kann.

Zum Thema: SnowRunner: Langfristige Unterstützung versprochen – Trailer & Details zum Season-Pass

„SnowRunner“ erscheint am 28. April 2020 für PS4, Xbox One und PC. Die Offroad-Simulation erscheint als Basis-Version „SnowRunner“ sowie als  Premium-Edition, die den Season Pass beinhaltet. Dieser bietet Zugriff auf Zusatzinhalte wie neue Fahrzeuge, Karten, Aktivitäten und weitere Individualisierungsmöglichkeiten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews