Project CARS 3: Der einsteigerfreundlichste Teil der Serie – Details zum Karriere-Modus

Kommentare (7)

Offiziellen Angaben zufolge handelt es sich bei "Project CARS 3" um den einsteigerfreundlichsten Teil der Rennspielserie. Darüber hinaus wird den Spielern ein komplett überarbeiteter Karriere-Modus

Project CARS 3: Der einsteigerfreundlichste Teil der Serie – Details zum Karriere-Modus
"Project CARS 3" erscheint im Sommer 2020.

Mit „Project CARS 3“ kündigten die Entwickler der Slightly Mad Studios den neuesten Ableger der Rennspielserie heute auch ganz offiziell für die Konsolen sowie den PC an.

Im Zuge der offiziellen Ankündigung wurde nicht nur ein erster Trailer veröffentlicht. Darüber hinaus nannten die Macher erste Details zur spielerischen Umsetzung des dritten Teils. Wie es heißt, nahmen sich die Entwickler das Feedback der Spieler zu Herzen und möchten bei „Project CARS 3“ unter anderem dafür sorgen, dass auch Neulinge schnell den Weg ins Spiel finden. Auf diesem Wege soll gewährleistet werden, dass das Rennspiel allen Nutzern gerecht wird – unabhängig von deren Können.

Die Steuerung mit dem Controller wurde komplett überarbeitet

Auch an Zeitgenossen, die den Titel mit einem Gamepad anstatt einem Lenkrad spielen möchten, wird laut offiziellen Angaben gedacht. So soll die Steuerung mit dem Gamepad, die in den ersten beiden Ablegern der „Project CARS“-Reihe etwas zu empfindlich ausfiel, komplett überarbeitet werden. Hinzukommen ein neues Handling sowie vollständig skalierbare Assistenten, mit denen die Spieler ihre Erfahrung in „Project CARS 3“ individuell anpassen können.

Zum Thema: Project CARS 3: Am Konzept der realistischen Simulation wird festgehalten

Zu den wichtigsten Features des Nachfolgers gehört laut den Slightly Mad Studios der neue Karriere-Modus, in dem es den Spielern erstmals in der Seriengeschichte ermöglicht wird, einen eigenen Rennstall mit exklusiven Fahrzeugen zu unterhalten. Geboten werden in der Karriere 24 Stunden-Rennen, dynamische Jahreszeiten und Allwetter-Rennen, die dem Spieler mitunter alles abverlangen.

Um konkurrenzfähig zu sein, können die eigenen Fahrzeuge natürlich verbessert und auf die vor euch liegenden Rennen zugeschnitten werden. „Project CARS 3“ erscheint im Sommer 2020 für die Xbox One, den PC und die PS4.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saleen sagt:

    Fand 1 und 2 eigentlich super aber ich habe das Brett auch mit einem Lenkrad gespiel.
    Bis auf den fehlenden Karriere Modus war das voll in Ordnung ^^
    Mal schauen wie Teil 3 wird. Kommt mir mit der PS5 ins Haus.

  2. Banane sagt:

    Mit Lenkrad sind 1 und 2 sicher nicht schlecht, das glaube ich sofort.

    Aber mit Pad einfach nur grausam, egal wieviel man auch rumstellt in den ganzen Einstellungen.

    Ich glaube auch nicht daran, dass sie Teil 3 wirklich pad-tauglich hinbekommen.

  3. Rikibu sagt:

    Für Vorschusslorbeeren noch zu früh, teil 1 und 2 enttäuschten für Padfahrer... von daher... erst liefern, ne Demo, und dann sehen wir weiter...

  4. JigsawAUT sagt:

    Da ich Project Card 2 vom Umfang und Möglichkeiten schon viel besser fand als GT Sport und fast aber nicht ganz in Augehöhe von Assetto Corsa Competizione sehe werd ich mir Teil 3 fix holen. Aber fix nicht auf Konsole.

  5. Starfish_Prime sagt:

    Ich kann mich da nur anschließen, der erste Teil war einfach nur grausam zu steuern. Selbst das Menü war einfach nur furchtbar.

  6. Grinder1979 sagt:

    Die Steuerung ging ganz gut einzustellen. totzone 100 und sensibilität auf 0. Besser zu fahren wie GT Sport mMn.

  7. Twisted M_fan sagt:

    Naja ich weiß ja nicht finds nicht so dolle das es jetzt in Richtung Arcade geht.Sieht mir auch Grid zu ähnlich aus.PC 2 ist schon ein ziemlich geniales Rennspiel (Mit Lenkrad) zmd. auf dem PC wo ich es spielte.

Kommentieren