The Elder Scrolls Online Greymoor: Konsolen-Release aufgrund der Beerdigung von George Floyd verschoben

Kommentare (7)

Ursprünglich sollte die Konsolen-Version von "The Elder Scrolls Online" am heutigen Dienstag mit der umfangreichen "Greymoor"-Erweiterung bedacht werden. Aufgrund der Beerdigung von George Floyd in den USA wurde der Release kurzfristig verschoben.

The Elder Scrolls Online Greymoor: Konsolen-Release aufgrund der Beerdigung von George Floyd verschoben
"The Elder Scrolls Online" ist unter anderem für die PS4 erhältlich.

Zumindest auf dem PC sowie dem Mac wurden „The Elder Scrolls Online“-Spieler bereits vor ein paar Tagen mit der „Greymoor“-Erweiterung bedacht.

Die Community auf der Xbox One beziehungsweise der PlayStation 4 sollte ursprünglich am heutigen Dienstag, den 9. Juni 2020 an der Reihe sein. Wie ZeniMax Online und Bethesda Softworks bekannt gaben, entschlossen sich die beiden Studios aufgrund der Beerdigung von George Floyd in den USA dazu, den Release um einen Tag nach hinten zu schieben. Somit werden die Konsolen am Mittwoch, den 10. Juni 2020 mit der „Greymoor“-Erweiterung versorgt.

Die Stellungnahme im Original-Wortlaut

In der entsprechenden Stellungnahme heißt es, dass mit der Verschiebung von „Greymoor“ für die Konsolen die Beerdigung von George Floyd entsprechend respektiert werden soll. „Wir verzögern die Veröffentlichung von Greymoor für die PlayStation 4 und die Xbox One um einen Tag aus Respekt vor George Floyd und seiner Beerdigung in Houston am 9. Juni“, heißt es hierzu.

Zum Thema: The Elder Scrolls Online – Greymoor: Der stimmige Launch-Trailer zur Erweiterung

„Wir sind der Meinung, dass es für uns unangebracht wäre, die Veröffentlichung zu feiern und damit von wichtigeren Ereignissen an diesem Tag abzulenken“, so das Statement weiter. „Die Wartungsarbeiten für den Patch beginnen am Mittwoch, dem 10. Juni, um 4 Uhr morgens deutscher Zeit und werden voraussichtlich sieben Stunden in Anspruch nehmen. Die Patchnotizen werden während der Wartung veröffentlicht.“

„The Elder Scrolls Online“ ist für die PlayStation 4, die Xbox One, den PC sowie Googles Streaming-Dienst Stadia erhältlich.

Quelle: The Elder Scrolls Online (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. RETROBOTER sagt:

    Schwachsinn! Alles rumgeheuchel! Lassen wir alles liegen, in Syrien sind 500.000 Menschen getötet worden! Ups wayne.. 98% juckt das alles nicht.. uhh medien..

  2. De_Maksch sagt:

    Und in zwei Monaten weiß niemand mehr wer George Floyd war...

  3. Eiersalatkatze sagt:

    Und noch 'n Entwickler/Publisher der von mir kein Geeld mehr sieht...
    Wer meint solch Ereignisse für billigste PR nutzen und gleichzeitig seine Kunden verärgern zu müssen kann mich mal am Arm besuchen, einfach nur erbärmlich.

  4. ShawnTr sagt:

    RIP KOBE BRYANT

  5. PS4SUCHTI sagt:

    RIP Edis brotstube, der in Afrika von nem schwarzen mit ner Machete zerhackt wurde.

  6. ps3hero sagt:

    "Schwachsinn! Alles rumgeheuchel! Lassen wir alles liegen, in Syrien sind 500.000 Menschen getötet worden! Ups wayne.. 98% juckt das alles nicht.. uhh medien.."

    Nur das wir keinen Einfluss auf den ***** haben der in Syrien abgeht.

  7. Fakeman sagt:

    @PS4SUCHTI
    So so , Da hat also in Afrika jemand "Edis Brotstube " mit einer Machete
    zerhackt . Der hätte aber auch ein Beil nehmen können ! 🙂