The Last of Us Part 2: Diese Gegner erwarten euch

Kommentare (7)

Im Nachfolger des Meisterwerks "The Last of Us" kämpft ihr mit Ellie gegen Infizierte, bewaffnete Streitkräfte und eine erbarmungslose Sekte.

The Last of Us Part 2: Diese Gegner erwarten euch
In "The Last of Us Part 2" warten nicht nur zahlreiche Infizierte auf euch...

In weniger als 2 Wochen erscheint das langersehnte Action-Adventure-Spiel „The Last of Us Part 2“. Damit ihr wisst, was genau euch hier erwartet, geben wir euch einen Überblick über die verschiedenen Gegner des Spiels.

Euch erwartet eine postapokalyptische Welt, in der ihr es nicht nur mit Infizierten zu tun bekommen werdet. Es wurden zwei komplett neue Gegnerarten eingeführt, die genauso eine große Gefahr für euch darstellen werden.

Die Infizierten

Es handelt sich bei den Infizierten nicht um klassische Zombies, die durch die Gegend taumeln. Vielmehr geben Sie bedrohliche Geräusche von sich und schockieren den Spieler mit ihrem furchterregenden Aussehen.

Je nachdem, wie weit die Infektion fortgeschritten ist, sind der Kopf und der Körper vom Cordyceps-Pilz umgeben. Dieser lebensgefährliche Pilz ist für die Pandemie verantwortlich und hat in „The Last of Us“ den Großteil der Menschen befallen.

Der Hauptcharakter „Ellie“ ist allerdings nicht ansteckbar und muss sich im Laufe ihrer Reise gegen jegliche Art der Infizierten zur Wehr setzen.

Wenn ein Mensch die tödlichen Pilzsporen einatmet, verwandelt er sich schon kurze Zeit später in ein tödliches Monster und durchläuft insgesamt 4 Phasen:

Runner

Bereits ein paar Tage nach der Infektion treten die ersten Symptome auf. Der Infizierte gibt seltsame Geräusche von sich und wird zunehmend aggressiv, wenn er Menschen begegnet. Ein Runner sieht auf den ersten Blick wie ein verwahrloster Überlebender aus. Allerdings gibt es ein klares Anzeichen für eine Infektion. Die Augen leuchten in einem orangenen Ton. Runner sind zwar körperlich schwach, treten aber dafür in Horden auf und bewegen sich äußerst schnell.

Stalker

Die zweite Phase der Infektion zeichnet sich durch abscheuliche Pilz-Wucherungen an Kopf und Körper aus. Stalker machen ihrem Namen alle Ehre und schleichen sich gerne von hinten an euch heran. Dazu nutzen sie ihre Eigenschaft zur Echoortung. Da sie sich meist verstecken, treten sie gerade dort auf, wo ihr am wenigsten einen Gegner erwartet. Ein Stalker hält generell mehr Muniton aus als ein Runner.

Clicker

Die bekannten Clicker aus dem Vorgänger sind ebenfalls wieder mit dabei. In dieser Infektionsphase ist der Kopf vollständig vom Cordyceps-Pilz bedeckt worden, wodurch sie nichts mehr sehen können. Trotzdem sind sie durch ihr ausgezeichnetes Gehör brandgefährlich und können noch besser als die Stalker euer Echo orten. Ein Wegrennen vor Ihnen ist kaum möglich.

Bloater

In der letzten Phase der Infektion ist der Körper vollständig vom Pilz überwuchert. Dadurch ist er bestens vor euren Waffen geschützt. Wenn ihr vor ihnen nicht weglaufen könnt, solltet ihr am besten zu Molotowcocktails greifen.

Shambler

Die neue Art der Infizierten sieht den Bloatern sehr ähnlich. Sie versprühen gasförmige Säure, die die Umgebung in Flammen setzt und euch die Sicht erschwert. Wenn ein Shambler stirbt, explodiert er, weshalb ihr euch sofort von ihm distanzieren solltet.

Die „Washington Liberation Front“

Mit den Infizierten ist es noch nicht getan. Die „Washington Liberation Front“ ist eine Truppe aus bewaffneten Streitkräften, die gegen das amerikanische Militär gekämpft hat.

Sie verfügen über modernste Waffen und sind gut ausgerüstet, weshalb sie schwer zu überwinden sind. Wer ihr Gebiet betritt, muss damit rechnen, von ihnen verfolgt zu werden. Dafür setzen sie gerne ihre Hunde ein, die euch rasend schnell aufspüren können und die umgehenden Streitkräfte alarmieren.

Zum Thema

Die Seraphiten-Sekte

Die Seraphiten-Sekte ist eine religiöse Gemeinschaft,  die man an ihren selbst zugefügten Gesichtsnarben erkennt und stets finster gekleidet ist. Sie sind neben der WLF eine weitere Menschengruppe, die im Kampf allerdings hinterhältig vorgehen und lieber geräuschlose Waffen wie Pfeil und Bogen präferieren. Es soll möglich sein, sie gegen die WLF aufzuhetzen, da beide Gruppen nach Macht streben.

Ab dem 19. Juni werdet ihr in die Rolle von „Ellie“ schlüpfen und den Kampf gegen die Infizierten, die WLF und die Seraphiten-Sekte aufnehmen können.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. egoshooterfreak sagt:

    Neuere Infos habe ich noch nie vernommen

  2. LDK-Boy sagt:

    Nur drei Gegner typen??? Hmmm wenig.

  3. Eloy29 sagt:

    Bei den Infizierten gibt es bisher noch nicht gezeigte Gegner. Haben sie ja im Video angedeutet.

  4. VincentV sagt:

    Weil ja Infizierte nur einen Gegnertyp haben ne :p

  5. Moonwalker1980 sagt:

    Mann das wird so endgeil!! Zwei Gegner gegeneinander aufhetzen, wie geil ist das denn!? Gabs diese Info schon mal?

    VincentV: genau! 😀

    Play3 könnte übrigens auch dazu sagen, dass es zwei Infiziertentypen mehr als noch im ersten Teil gibt. Zusätzlich mit dieser Sekte und den WLF sind es schon mehr Gegnerklassen als im ersten Teil. Bin gespannt ob die Fireflies auch noch ne Rolle spielen werden...

  6. big ed@w sagt:

    Sind wir schon so weit dass schon Gegner gespoilert werden müssen?

    Ist schon klar dass bis zum release 4 TLOU2 news tåglich herhalten müssen,
    aber reicht es nicht wenn das revolutionäre TLOU2 vom 9.6 am 10.6 vielleicht gar nicht so revolutionär und am 11.6 dann doch?

  7. Donowitz sagt:

    Aber jetzt nicht alles einzeln in einer news.
    Sonst kommt bald welche Waffen gibt es oder auf welche Arten kann man Gegner eliminieren...
    Das muss nicht sein.

Kommentieren