Cyberpunk 2077: Lässt sich theoretisch auch in GTA-Manier spielen

Kommentare (9)

Offiziellen Angaben zufolge lässt sich "Cyberpunk 2077" zumindest theoretisch auch in "GTA"-Manier spielen. Laut den Entwicklern von CD Projekt werden die Spieler angesichts der zahlreichen Möglichkeiten, die der Titel zu bieten hat, jedoch schnell von solch einer Vorgehensweise absehen.

Cyberpunk 2077: Lässt sich theoretisch auch in GTA-Manier spielen
"Cyberpunk 2077" erscheint im November.

Vor wenigen Tagen räumten die Entwickler von CD Projekt ein, dass „Cyberpunk 2077“ nicht mehr wie geplant im September veröffentlicht wird.

Stattdessen benötigt das polnische Studio noch etwas mehr Zeit für finalen Feinschliff. In einem aktuellen Interview ging Level-Designer Max Pears noch einmal auf die spielerische Umsetzung von „Cyberpunk 2077“ ein. Da im neuesten Werk der „The Witcher“-Macher auf ein klassisches Moralsystem verzichtet wird, dürfte sich sicherlich schon die Frage gestellt haben, ob es möglich ist, in klassischer „GTA“-Manier auf den Putz zu hauen.

Entscheidungen werden nicht leichtfertig getroffen

Laut Pears wäre dies durchaus möglich. In der Praxis sollen die zahlreichen Möglichkeiten, die in der Spielwelt von „Cyberpunk 2077“ warten, jedoch dazu führen, dass die Spieler schnell Abstand von solch einer Vorgehensweise nehmen und keine Entscheidungen leichtfertig treffen. „Wenn man Amok laufen möchte und dabei keine Gewissensbisse hat, dann hat man die Möglichkeit dazu. Das ist für uns in Ordnung“, so Pears.

Zum Thema: Cyberpunk 2077: Umfangreiches Upgrade für die PS5 und die Xbox Series X versprochen

Und weiter: „Wenn man allerdings einmal damit anfängt, die Missionen zu spielen und sieht, wie viele Optionen man hat. Ich denke, das wird die Spieler dazu bringen, inne zu halten und ein wenig nachzudenken, bevor sie etwas Leichtfertiges tun. Wir haben gesehen, dass viele Leute standardmäßig in diesen ‚GTA-Modus‘ wechseln und dann nach einer Weile merken, wie viele Dinge anders sind. Dann passen sie ihre Art zu spielen an.“

„Cyberpunk 2077“ wird ab 19. November 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erhältlich sein. Sobald die Konsolen verfügbar sind, lässt sich „Cyberpunk 2077“ zudem auf der PS5 und der Xbox Series X spielen. Auch eine Umsetzung für Googles Streaming-Dienst Stadia, die zu einem späteren Zeitpunkt folgt, befindet sich in Arbeit.

Quelle: PCGamesN

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Horst sagt:

    Was bitte soll denn eine GTA-Manier sein? Oo

  2. AD1 sagt:

    Rumfahren und alles niederballern vermutlich 😉

  3. Corristo sagt:

    Das ist genau das was ich eben nicht wollte in dem Game.

  4. Kirito117 sagt:

    Wäre Cool wenn man eine eigenen Spielstand anlegen könnte, dann kurz Amoklaufen wenn man kein bock mehr drauf hat, zack neu Laden und alles is wieder bestens.
    Jetzt durch die Autosave Funktion überleg ich immer alles 2x und Spiel dann immer, den guten Weg.

  5. Angelo_Merte sagt:

    Corristo: Dann spiel es eben nicht in GTA manier, wo ist das Problem?

  6. Horst sagt:

    @ Corristo: Wirst ja nicht gezwungen, so zu spielen. ^^

  7. Maiki183 sagt:

    @horst
    "gta manier" -
    englische synchro und deutsche untertitel. XD

  8. big ed@w sagt:

    Ist doch eine sehr gute Sache.

    Persönlich werde ich es bestimmt nicht so zocken,
    aber gut für die die es so Spielen wollen -
    ist auch eine Art von Barrierefreiheit (im Gameplaytechnischen Bereich)
    und bietet Anreiz zum zweiten Durchspielen auf andere Art und Weise.

  9. Sebacrush sagt:

    @Kirito117

    Speichern, Savegame hochladen, Amok laufen, Savegame wieder runter laden.

Kommentieren