Watch Dogs Legion: Season-Pass mit einer kostenlosen Kopie des ersten Teils

Kommentare (4)

Mit dem Season-Pass von "Watch Dogs Legion" bekommen Käufer verschiedene zusätzliche Inhalte spendiert. Wie Ubisoft bekannt gab, befindet sich unter diesen auch eine kostenlose digitale Kopie des ersten "Watch Dogs"-Abenteuers.

Watch Dogs Legion: Season-Pass mit einer kostenlosen Kopie des ersten Teils
"Watch Dogs Legion" erscheint Ende Oktober 2020.

Am vergangenen Sonntag nutzte Ubisoft das hauseigene Ubisoft Forward-Event, um uns einen ausführlichen Blick auf den Open-World-Action-Titel „Watch Dogs Legion“ zu ermöglichen.

Wie bereits im Rahmen der offiziellen Ankündigung bekannt gegeben wurde, wird „Watch Dogs Legion“ nach dem Release mit zusätzlichen Inhalten versehen. Diese werden unter anderem im Rahmen des offiziellen Season-Pass angeboten, der wahlweise separat oder im Zuge der Gold-, Ultimate- und Collector’s-Editionen erworben werden kann.

Eine kostenlose Kopie des ersten Watch Dogs

Mit dem Season-Pass erhalten interessierte Spieler nicht nur die Möglichkeit, alle kommenden Download-Inhalte zu „Watch Dogs Legion“ ohne weitere Kosten herunterzuladen. Wie Ubisoft bekannt gab, dürfen sich Käufer des Season-Pass oder der Sammler-Editionen über ein weiteres kleines Extra freuen. Die Rede ist von einer kostenlosen Kopie des ersten „Watch Dogs“-Ablegers aus dem Jahr 2014.

Zum Thema: Watch Dogs Legion: Early-Access-Zugang der Sonder-Editionen gestrichen

Das originale „Watch Dogs“ wurde für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 veröffentlicht und verfrachtete die Spieler in eine fiktive Version der US-Metropole Chicago. Die Spieler schlüpfen in die Rolle des Hackers Aiden Pearce. Nachdem auf Aiden ein Mordanschlag verübt wird, im Zuge dessen seine Nichte zu Tode kommt, begibt sich der Hacker auf einen Rachefeldzug und greift dabei unter anderem auf die Unterstützung von DedSec zurück.

Der Kampf um Londons Freiheit

„Watch Dogs Legion“ hingegen wird am 29. Oktober 2020 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 veröffentlicht und rückt eine dystopische Version der englischen Hauptstadt London in den Mittelpunkt des Geschehens. Nachdem sich Großbritannien dazu entschloss, die Europäische Union zu verlassen, übernahm eine diktatorische Macht die Kontrolle über London und regiert seitdem mit eiserner Hand.

Zum Thema: Watch Dogs Legion: Termin, Kurzfilm und neuer Gameplay-Trailer enthüllt

Ihr schließt euch dem Hacker-Kollektiv DedSec an und nehmt den Kampf um die Freiheit der Londoner Bevölkerung auf. Zu den spielerischen Besonderheiten von „Watch Dogs Legion“ wird die Tatsache gehören, dass ihr im Laufe der Kampagne die Kontrolle über nahezu alle Bewohner Londons übernehmen und eure Mission mit diesen vorantreiben könnt.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird „Watch Dogs Legion“ zudem für die beiden Next-Generation-Konsolen Xbox Series X beziehungsweise PlayStation 5 veröffentlicht und die Möglichkeit eines kostenlosen Next-Gen-Upgrades unterstützen.

Quelle: Ubisoft (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. GeaR sagt:

    Man erwirbt etwas und bekommt kostenlos etwas... Ist das nicht wie bei assassins creed odyssey season pass mit Assassins creed 3 und far cry 5 season pass mit far cry 3 was Teil des season pass ist.
    Aber ist natürlich kostenlos... Wenn man es kauft

  2. Rikibu sagt:

    Genau... und im Playstation Plus befinden sich Gratisspiele 🙂

  3. Saleen sagt:

    Die Frage ist doch, ob der Kram überholt worden ist oder einfach nur Teil 1 bleibt wie es ist?

  4. MCRN sagt:

    Tolles Angebot, ein Spiel mit rauszugeben, was wahrscheinlich ohnehin schon jeder hat, naherzz jede zweite Woche irgendwo im Angebot für 5 € ist oder nach NextGen keiner mehr spielen will.

    Wobei Watch Dogs 1 durchaus ein sehr gutes Spiel war.

Kommentieren