The Last of Us: HBO-Serie könnte verworfene Inhalte des Spiels zeigen

Kommentare (12)

Bereits seit Längerem ist bekannt, es werde an einer "The Last of Us"-Serie gearbeitet, die bei HBO starten wird. Einer der Macher erzählte kürzlich mehr über die Pläne zur Show.

The Last of Us: HBO-Serie könnte verworfene Inhalte des Spiels zeigen

Genauer handelt es sich hierbei um Craig Mazin, den Produzenten der kommenden „The Last of Us“-Serie. Gegenüber BBC Radio 5 Live (via Comic Book) sprach er zwar vor allem über seine erfolgreiche Show „Chernobyl“, ging jedoch ebenfalls auf die Pläne für die Videospiel-Adaption ein, an der er gemeinsam mit Neil Druckman, dem Director der Reihe, arbeite.

HBO-Serie könnte aus Videospiel-Vorlage entferntes Material beinhalten

Wie wir zuvor bereits berichteten, beabsichtige HBO, die bekannte Geschichte von „The Last of Us“ für die Serien-Umsetzung zu erweitern. Dabei versicherte Mazin den besorgten Fans gleichzeitig, ihm und Druckman gehe es darum, dass jegliche Erweiterungen nur dazu dienen würden, um die Erfahrung zu verbessern. Dafür könnte die Serie unter anderem auf Inhalte zurückgreifen, die es damals nicht in die finale Version des Spiels schafften. Welche genau das sein werden, verriet er jedoch nicht.

Mazin führt diesbezüglich jedoch weiter aus: „Irgendwann sagte Neil: ‚Weißt du, es gab eine Sache, über die wir eine Weile sprachen‘, und dann sagte er mir, was es war. Ich sagte: ‚Nun, das muss jetzt rein. Du kannst mich nicht davon abhalten, das zu tun. Also machen wir das.'“ Gleichzeitig versprach der Produzent, es werde „keinen episodischen Unsinn“ in der „The Last of Us“-Serie geben.

Stattdessen seien alle neuen Dinge, die der Story hinzugefügt würden, einzig und allein dazu gedacht, „die Handlung zu bereichern“. All die bekannten und neuen Elemente seien darüber hinaus „auf organische, ernsthafte Weise miteinander verbunden, was Fans und Neulinge gleichermaßen schätzen werden.“

Die kommende „The Last of Us“-Serie von HBO hat gegenwärtig noch keinen offiziellen Starttermin.

Was haltet ihr davon, dass die „The Last of Us“-Serie verworfene Inhalte des Spiels aufgreifen könnte?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Analyst Pachter sagt:

    Eine Serie von HBO zu TloU würde mich sehr freuen

  2. Analyst Pachter sagt:

    Hoffentlich kein Walking Dead Abklatsch bei dem dann ein gewisser verstorbener Charakter wieder aufersteht und sein unwesen treibt.

    Aber bisher waren fast alle HBO Serien die ich gesehen habe super gemacht und es war immer Schade wenn sie wieder vorbei war.

    Kenne keine andere Firma außer vllt noch Showcase und AMC die solch einen Anspruch auf gutes Storytelling legen und das auch so gut vermitteln können.

    Es wäre toll wenn deutsche Produzenten und Serien sich davon etwas abgucken...
    How to Sell Drugs online fast und Dark gingen ja schon in die Richtung aber auch nur durch die Unterstützung von Netflix, also wieder Amis.

    Aber es geht in eine gute Richtung.
    Aus dem Thema TloU kann man sicher eine Menge rausholen.
    Hätte auch nichts dagegen wenn die gesammte Story des Spiels nochmal aufgegriffen wird.

  3. Kalim1st sagt:

    Nee lass ma
    Abby hat die Marke gekillt

  4. Aspethera sagt:

    @Kalim1st ne hat sie nicht

  5. BillionairsClub sagt:

    HBO steht für Qualität! Man wird quasi nie enttäuscht.

  6. elwoodblues85 sagt:

    Die werden mit der Serie den ersten Teil bzw. deren Charaktere vollends zerstören und retconnen. Die Weichen dazu wurden mit Part 2 bereits gelegt.

  7. Moonwalker1980 sagt:

    ElwoodBlues: ach red kein Scheiß wenn du von der Materie keine Ahnung hast.
    HBO ist quasi Garant für qualitativ hochwertige Serien die auch noch höchst populär und erfolgreich sind. HBO enttäuscht eigentlich nie. Regie führt Johan Renck, der auch die Serie Chernobyl dirigiert hat, er ist übrigens ein Emmy Gewinner. Es kann und wird nix schief gehen.

    KaliMist: Pfui! Sitz und Platz, dann gibt's vl Leckerli.

  8. Moonwalker1980 sagt:

    Was ich mir persönlich wünschen würde ist, wenn Josh Brolin Joel spielen würde. Cool wäre Ellen Page als Ellie, vom Aussehen her wär sie perfekt, und nebenbei wär sie sogar auch wirklich l.esbisch. Aber sie ist mittlerweile wohl zu alt für die Rolle.

  9. Yago sagt:

    @Kalim1st

    Sorry aber das ist quatsch, wenn du das so siehst dann ist das ok aber für viele ist Abby ein guter Charakter und die Marke lebt noch weiter.

  10. Yago sagt:

    @elwoodblues85

    Hast du mal eine HBO Serie gesehen?

  11. Yago sagt:

    True Detective Staffel 1, ist fantastisch.

  12. elwoodblues85 sagt:

    Ihr solltet vielleicht mal meinen Kommentar genauer lesen. Ich habe nicht gesagt, dass HBO qualitativ minderwertige Sachen macht. Entourage, Sopranos, True Detective...alles absolute Knaller.

    Ich meinte eher den Storyverlauf und die Charaktere gemeint, da Druckman selber auch involviert ist.