Deathloop: PS5-Shooter wurde verschoben – Statement von Arkane

Kommentare (10)

"Deathloop" wird später als bisher geplant veröffentlicht. Statt zum Launch der PlayStation 5 wird der Titel erst im zweiten Quartal 2021 auf den Markt gebracht. In einem Statement geht Arkane auf die Gründe ein.

Deathloop: PS5-Shooter wurde verschoben – Statement von Arkane
"Deathloop" lässt ein paar Monate länger auf sich warten.

Es scheint, dass der Übergang in die neue Konsolengeneration holpriger als gewohnt erfolgen wird. Wichtige Angaben zum Launch der neuen Hardware stehen wenige Monate vor der erwarteten Veröffentlichung der PS5 und Xbox Series X aus. Auch Spiele werden verschoben. Heute traf es „Deathloop“.

Nachdem „Deathloop“ einst als Launch-Titel der PS5 ins Rennen geschickt werden sollte, gaben die Macher heute bekannt, dass stattdessen ein Launch im zweiten Quartal 2021 erfolgen soll. Parallel erscheinen wird der Titel außerdem für den PC. Auch ein Launch auf der Xbox Series X war im Gespräch.

Home-Office hat die Entwicklung verlangsamt

Im Statement zur Verschiebung von „Deathloop“ betonen die Macher: „Unser Ziel für Deathloop ist es, ein Arkane-Spiel zu liefern, das euch an noch nie zuvor gesehene Orte in einer stilvollen neuen Welt führt. Gleichzeitig bleibt die Gesundheit und Sicherheit aller bei Arkane Lyon unsere oberste Priorität.“

Zwar wurde die Entwicklung im Zuge der COVID-19-Pandemie in die Häuser der Mitarbeiter verlagert. Doch sorgte das angestrebte „Qualitätsniveau, das sowohl ein Arkane-Spiel als auch eine echte Next-Generation-Erfahrung ausmacht“, länger als bei der Entwicklung im Studio.

Die zusätzliche Entwicklungszeit soll es dem Team ermöglichen, die Welt von „Deathloop“ so zu erschaffen, wie ihr es vom Team gewohnt seid. „Obwohl wir wissen, dass dies die richtige Entscheidung für Deathloop ist, teilen wir eure Enttäuschung und entschuldigen uns dafür, dass wir euch noch länger warten lassen“, so das weitere Statement.

Zugleich nutzte Arkane die Gelegenheit, sich für euer positives Feedback zu bedanken. Es habe dabei geholfen, die Arbeit von zu Hause aus fortzusetzen. „Wir können es kaum erwarten, euch weitere Einzelheiten über Deathloop mitzuteilen. Also haltet die Augen offen für unser nächstes Update, das bald erscheint.“

Zum Thema

Den Entwicklern zufolge handelt es sich bei „Deathloop“ um eine „bahnbrechende First-Person-Action“, in der ihr auf einer Insel namens Blackreef landet. Die dort lebenden Menschen folgen offenbar keinem Gesetz, während der ewigen Kampf zwischen zwei außergewöhnlichen Assassinen voranschreitet. Auf der PS5 soll eine 4K-Auflösung mit 60 FPS erreicht werden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. bausi sagt:

    "Statt zum Launch der PlayStation 5 wird der Titel erst im zweiten Quartal 2020 auf den Markt gebracht."

    Komisch ich habe noch garkeine reviews gefunden

  2. Maik Seidl sagt:

    Ach komm. Einmal war die Jahreszahl im Text sogar richtig. 🙂

  3. bausi sagt:

    Ach alles gut kann doch mal passieren 😉

  4. questmaster sagt:

    Wieder ein Grund die Ps5 erst später zu kaufen,

  5. xjohndoex86 sagt:

    Würde die PS5 an Sonys Stelle auch erst im Frühjahr 2021 auf den Markt bringen. Jetzt mal ganz ehrlich: Was kommt denn überhaupt zu einem möglichen Launch im November? Hitman 3, Resi VIII, Horizon FW... alles erst nächstes Jahr. Gut möglich, dass Sony im September noch die Bombe platzen lässt aber ich glaube da nicht dran.

  6. Buzz1991 sagt:

    @xjohndoex:

    Keine Chance. Man hat ja trotzdem Titel zum Start. Allein Cyberpunk 2077 wird genug PS5-Konsolen absetzen. Watch Dogs: Legion (war damals ja das Zugpferd bis es verschoben wurde) und AC: Valhalla kommen auch noch.

    Dazu ein paar Exklusivtitel (ich schätze, dass neben Spider-Man auch das Sackboy Spiel sowie ein noch unangekündigtes Spiel kommen) und das Ding läuft.

  7. xjohndoex86 sagt:

    @Buzz
    Aber die Oberen kann ich ja auch alle auf der PS4 (Pro) spielen. Und bisher hat man noch kein Upgrade Material gesehen, dass einen motiviert, die Next Gen Fassungen haben zu müssen. Bis auf das Tearing war ein Watch Dogs damals auf der PS3 nicht schlechter als auf der PS4 bspw. Waren halt eher marginale Unterschiede.

  8. PS4SUCHTI sagt:

    Leute die ps5 wird dieses Jahr nicht mehr in Europa erscheinen.

  9. CAP sagt:

    Man könnte fast meinen man hat sich mit der Next Gen etwas übernommen.
    Ich bin echt gespannt ob überhaupt was gescheites zum Launch kommt.

  10. Rookee sagt:

    Bisher bin ich von keinem Spiel für die 5er gehypet. Bin mal gespannt.