Lost at Sea: Release für PS5 und Xbox Series X bestätigt

Kommentare (1)

Das Adventure "Lost at Sea" wird nicht nur für den PC erscheinen, auch die Next-Gen-Konsolen Xbox Series X und PlayStation 5 werden versorgt. Ein Trailer liefert Einblicke.

Lost at Sea: Release für PS5 und Xbox Series X bestätigt
Einen Termin gibt es für "Lost at Sea" nicht.

Der Publisher Headup Games und der Entwickler Studio Fizbin sorgten kürzlich für die Ankündigung von „Lost at Sea“. Zunächst bestätigt wurde der Titel für den PC. Doch dabei bleibt es nicht.

In der Gamescom-Woche gaben die Macher ergänzend bekannt, dass das Adventure ebenfalls den Weg auf die PS5 und Xbox Series X finden wird. Alle drei Versionen sollen in diesem Jahr erscheinen. Passend zur Ankündigung wurde ein Gamescom-Trailer veröffentlicht.

Rätsel und die Angst vor dem Tod

„Lost at Sea“ verfrachtet euch auf eine Insel, auf der jedes Biom eine Lebensphase repräsentiert. Im Spielverlauf erkundet ihr die Umgebungen und löst Rätsel, die euch dabei behilflich sind, eure Erinnerungen zurückzugewinnen. Zugleich jagt euch die Angst vor dem Tod. Am Ende ist es laut Hersteller ein Spiel um die Dinge, an die ihr euch erinnern wollt.

In der Beschreibung von „Lost at Sea“ erklären die Macher:

„Liebe, Freundschaft, Familie, Karriere, Freiheit. Ganz gleich, wer wir sind oder woher wir kommen, dies sind die Dinge, die das Leben für uns alle lebenswert machen. Und wir alle haben Angst, dass uns etwas diese Dinge wegnimmt, bevor wir jedes einzelne Stückchen davon erlebt haben.

Aber der Tod ist unvermeidlich, Angst davor zu haben, macht keinen Sinn. Und je mehr wir erleben, je mehr wir wissen und uns erinnern, desto mehr verliert die Angst vor dem Tod ihre Kraft.“ 

Nachfolgend könnt ihr euch den Trailer zu „Lost at Sea“ anschauen, der euch etwas mehr mit dem Titel vertraut macht:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. _Hellrider_ sagt:

    Grafisch leider schwach

Kommentieren