Black Myth Wu Kong: Als Auftakt eines großen Universums geplant

Kommentare (14)

Die Ankündigung kam aus dem Nichts: Mit ihrem ersten ausführlichen Video zu "Black Myth: Wu Kong" zogen die Entwickler alle Blicke auf sich. Nun verrieten die Macher weitere Informationen zu ihrem Projekt.

Black Myth Wu Kong: Als Auftakt eines großen Universums geplant

Genauer hatte IGN China kürzlich die Gelegenheit, den „Black Myth: Wu Kong“-Entwicklern von Game Science einen Besuch abzustatten, um über das ambitionierte Projekt zu sprechen. Dabei enthüllten die Verantwortlichen weitere Details zu ihrem Spiel, unter anderem, dass dieses den Grundstein für ein umfangreiches Universum legen solle. Nachfolgend haben wir die neuen Details für euch zusammengefasst.

Was sind die Ziele des Teams für „Black Myth“?

Zunächst heißt es hierzu, die Entwickler wollen ihr Projekt zu einem „Premium Konsolenspiel“ zu machen, was nicht nur ungewöhnlich, sondern ebenfalls riskant für die gegenwärtigen Umstände auf dem chinesischen Markt sei. Erzählerisch werde eine „düstere“ Version des chinesischen Klassikers „Die Reise nach Westen“ angepeilt. Deshalb wollen die Entwickler eine „komplexere, dunkle Version“ der bekannten Geschichte erzählen.

Des Weiteren haben die Macher bereits ambitionierte Pläne ins Auge gefasst. Geplant seien insgesamt drei „Black Myth“-Spiele, wobei sich jedes an einer anderen klassischen chinesischen Erzählung orientieren solle. Game Science-Mitbegründer Feng Ji gab an, auf diese Weise ein „Black Myth-Universum“ erschaffen zu wollen, ähnlich Disneys Marvel Cinematic Universe.

Ein genauerer Blick auf die gezeigte Demo

Gesprochen wurde ebenfalls über die veröffentlichte umfangreiche Demo-Version des Action-RPGs. Das darin gezeigte Areal heißt „Black Wind Mountain“ und benötigte insgesamt sechs Monate, um erschaffen zu werden. Für diesen speziellen frühen Abschnitt des Titels peilen die Macher eine Spielzeit von 30 bis 60 Minuten auf dem „Normal-Schwierigkeitsgrad“ des Games an.

Bevor der Trailer veröffentlicht wurde, seien bereits vier oder fünf weitere Versionen des Videos erstellt worden. Darüber hinaus heißt es, die gezeigte Demo sei schon komplett spielbar und könne auf unterschiedliche Arten angegangen werden. Statt gegen die Gegner zu kämpfen, sei es beispielsweise möglich, diese in der gezeigten „Zikaden-Form“ auch zu umgehen. Insgesamt werde der Spieler in der finalen Version über mehrere Verwandlungen verfügen und gegen über „100 verschiedene Gegnertypen“ antreten müssen (Bossgegner inkludiert).

Zudem heißt es, „Black Myth: Wu Kong“ solle Spieler letztendlich für „mehr als 15 Stunden“ beschäftigen.

Wie groß ist das Entwicklerteam?

Gegenwärtig arbeiten 30 Leute am Action-RPG, wobei das Spiel selbst sich seit zwei Jahren in Entwicklung befinde. In der Vergangenheit sei intern darüber diskutiert worden, einzelne Teile des Spiels an andere Studios abzugeben, die bereits mit großen Firmen wie Naughty Dog oder Sony Santa Monica zusammenarbeiteten – am Ende entschieden sich die Macher allerdings dagegen. Nach Veröffentlichung des Trailers erreichten Game Science über 10.000 Bewerbungen von Leuten, die ebenfalls am Spiel arbeiten wollen. Geplant sei, noch zehn bis fünfzehn weitere Entwickler einzustellen, um auf diese Weise zwei Teams aufzustellen.

Das Team ist bestrebt, das Spiel in nicht weniger als drei Jahren zu veröffentlichen, weshalb es somit noch immer keinen wirklichen Release-Zeitraum für das Spiel gibt. Black Myth: Wu Kong“ soll für „alle ‚Mainstream‘-Konsolen und den PC“ veröffentlicht werden. Des Weiteren sei darüber hinaus eine Veröffentlichung auf Cloud-Plattformen denkbar, sofern diese das Spiel flüssig darstellen könnten.

Was ist eure Meinung zu den neuen „Black Myth: Wu Kong“-Details?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Awaken sagt:

    okay, IGN kommt, also wir sind jetzt tripple A, dreiteilig und erzählt was von Disney. das ist auch da wo der artikel für mich aufhörte

  2. OVERLORD sagt:

    Na mal abwarten wie sich das ganze entwicklet an und für sich könnte das was für mich sein wenn es gut wird.

  3. Kirito- sagt:

    Wenn sehr Düster is, dann könnte was werden bin jedenfalls angefixt.

  4. DeusDX sagt:

    @Awaken Dann besser nochmal richtig lesen, was genau der Artikel beschreibt.

    In meinen Augen ist die chinesische Mythologie ein sehr interessantes und beinahe noch vollkommen unbeschriebenes Blatt in der Gamingwelt.
    Jedenfalls was in die westliche Welt rüber gechwappt ist.

  5. Awaken sagt:

    nochmal lesen? nochmal lesen, weil IGN kommt? dir kann man jeden shice verkaufen, für 75 steine

  6. big ed@w sagt:

    Wenn ich mir so den den Teamnamen durchlese und den Protagonisten anschaue.

    Junge,Junge das gäbe aber Proteste wenn die nicht aus der fern östlichen Hemisphäre wäre-und IGN ganz weit vorne mit dabei

  7. DeusDX sagt:

    @Awaken Meine Aussage hatte rein garnichts mit IGN zu tun.
    Nur mit ihrer Aussage bezogen auf die des zitierten Entwicklers.
    Anscheinend müssen sie ja einen richtig schlechten Tag erwischt haben...
    Andernfalls kann ich mir diese Abneigung gegen Artikel und meinem Hinweis nixht erklären.

    Im Text oben steht eindeutig das insgesamt drei Spiele geplant sind im Kosmos der Chinesischen Mythologie.
    Und diese bietet wirklich genug Stoff um ein Universum a la Marvel aufzubauen.
    Gut oder schlecht sei mal dahin gestellt.
    Das was ich bis jetzt gesehen habe von dem Spiel war jedenfalls interessant.
    Das Rad wird nicht neu erfunden und es wird auch nicht das beste Spiel seines Genre werden, aber es ist auf jeden Fall unverbrauchtes Setting welches man im Auge behalten kann.

  8. Rasierer sagt:

    Ich denke der Markt hat noch Platz für ein paar China Software Schmieden. Investoren hat das Land genug, der Trailer ging Viral. Das hat bleibenden Eindruck hinterlassen.

    Ich bin gespannt wohin die Reise geht.

  9. Eloy29 sagt:

    In drei Jahren peilen sie ein Release an , bedeutet abgesehen der Demo ist noch nichts fertig...max 45 Entwickler ist nicht viel.

    Somit ist meine erste Freude wieder vorbei.Dieses Spiel steht noch in den Sternen.

  10. ResidentDiebels sagt:

    Mich würde es nicht wundern wenn das wieder eine typische China Luftnummer wird, genauso wie man es schon oft im Software und Automobil bereich gesehen hat. Es wird immer vollmundig viel angekündigt und am ende kommt nix dabei raus.

    Muss nicht zwingend bedeuten das es hier auch so sein wird, aber wenn man die Entwickler reden hört wie groß das spiel werden soll und wie riesig der Umfang sein wird, aber gleichzeitig nur +30 entwickler, dann wird das entweder mit dem zeitplan nichts oder man übernimmt sich total und am ende wird das wieder ein spiel mit einer guten idee, aber mageren umsetzung. Bis sie die neuen Leute einstellen vergeht zeit und deren einfluss aufs game kostet auch zeit. Klingt für mich einfach nicht als ob das ding in 3 Jahren fertig wird. Ich wette im letzten Jahr vor release wird es eine verschiebung geben.

  11. Argonar sagt:

    Ich würd das nicht so schwarz sehen. Spiele wie Infamous sind auch von kleinen Teams gemacht worden.

    Genug Stoff für mehrere Spiele gibt es definitiv.

  12. Bulllit sagt:

    Sah einfach hammer aus. Wird auf jeden Fall geholt.

  13. PS4SUCHTI sagt:

    Das sieht aus wie teils Souls like in einem DragonBall Universum und etwas Naruto. Grafisch auch sehr schön. Gefällt mir.

  14. Magatama sagt:

    Für das Bisherige zwei Jahre gebraucht, aber alles soll in drei Jahren fertig sein? Wenn die da nicht die Manpower ganz gehörig aufbohren, kann das nichts werden. Ganz abgesehen davon – in drei Jahren dürfte der Level dank NextGen um einiges höher liegen. Nichtsdestrotrotz: Ich drück die Daumen, das Gesehene gefällt.

Kommentieren