Cyberpunk 2077: Verhalten der Begleiter von euren Handlungen abhängig

Kommentare (14)

Laut den Entwicklern von CD Projekt warten in der Welt von "Cyberpunk 2077" noch zahlreiche Begleiter auf ihre Enthüllung. Weiter heißt es, dass ihr mit euren Taten aktiv Einfluss auf die Art und Weise nehmt, wie die potenziellen Gefährten auf euch reagieren.

Cyberpunk 2077: Verhalten der Begleiter von euren Handlungen abhängig
"Cyberpunk 2077" erscheint im November.

Im Rahmen einer Frage-und-Antwort-Runde mit der russischen Community sprach CD Projekts Quest-Designer Philipp Weber über die Begleiter, auf die ihr in der Welt von „Cyberpunk 2077“ stoßen könnt.

Wie es heißt, entschieden sich die Entwickler von CD Projekt bewusst dazu, lediglich einen Teil der möglichen Begleiter vorzustellen, um ausreichend Raum für Überraschungen zu lassen. Darüber hinaus wies Weber darauf hin, dass ihr mit euren Handlungen und Entscheidungen aktiv Einfluss auf die Art und Weise nehmt, wie die Begleiter auf euch reagieren.

Charaktere sind für die Geschichte von großer Bedeutung

„Es gibt tatsächlich einige Leute, mit denen Sie verschiedene Quests spielen können, die für die Geschichte sehr wichtig sind, und die Sie auch auf bestimmten Missionen oder nur auf einer Fahrt begleiten. Wie Jackie werden sie sehr wichtig sein . Es gibt viele und ziemlich wichtige, die wir noch nicht gezeigt haben“, führte Weber aus.

Zum Thema: Cyberpunk 2077: Night City Wire Episode 3 angekündigt – Termin und Stream

Und weiter: „Abhängig von der eigenen Entscheidung kann es sein, dass du sie magst oder dass sie dich mögen. Und einige dieser Charaktere könnten deine Feinde werden. Wir machen ein Rollenspiel. Es liegt also ganz bei euch. Manchmal könnten Sie einen Freund oder einen Liebhaber gewinnen. Und manchmal machen Sie sich jemanden zum Feind. Aber es ist wirklich wichtig für uns, diese Charaktere zu haben, die in Ihrer Geschichte dabei sein können und das immer dort, wo es Sinn macht.“

„Cyberpunk 2077“ wird am 19. November 2020 für die PlayStation 4, den PC und die Xbox One erhältlich sein. Zu einem späteren Zeitpunkt folgen zudem Umsetzungen für Googles Streaming-Dienst Stadia sowie die beiden Konsolen der neuen Generation – die PlayStation 5 und die Xbox Series X.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Horst sagt:

    Bisschen à la Mass Effect oder Dragon Age. Finde ich sehr sehr gut ^^

  2. ras sagt:

    Tja schade nur das man nicht sieht wie der eigene Charakter reagiert.

  3. Kintaro Oe sagt:

    Denke in Cute Scenes sehe ich mich selber?
    Bin aber immernoch der Meinung, dass CD Projekt später noch einen Patch hinterher wirft und man eine 3rd Person bekommt.

    Gruß

  4. Horst sagt:

    @ Kintaro: Darauf würd ich nicht wetten, wäre aber denkbar. Bei Skyrim gings ja auch... wobei ich da nie 3rd-person spielte ^^

  5. Banane sagt:

    @Kintaro Oe

    In Cut Scenes oder in nem Spiegel wird man sich selbst sicher sehen. Aber das ist ja kein Vergleich zu einem richtigen 3rd person gameplay.

  6. Horst sagt:

    @Banane: Mir ist die Immersion wichtiger, als ständig meinen Charakter anzugaffen. In den Optionen wirst du sicher auch die Möglichkeit haben, den Chara samt Ausrüstung und Kleidung, zu sehen.

  7. Banane sagt:

    @Horst

    Ja, in den Optionen oder in nem shop z.Bsp. wo man etwas kaufen kann und den Charakter umgestalten usw. wird man ihn vermutlich auch sehen können.

  8. NoMercii sagt:

    Bin mir ziemlich sicher, dass es keinen 3rd person geben wird. Denn das ganze Game Design ist auf 1st person ausgelegt. Somit sind auch alle Mechaniken im Spiel dem entsprechend entwickelt worden.
    Allein das ganze Level Design müsste verändert werden, wenn eine 3rd person sicht eingebaut werden sollte.

  9. ras sagt:

    @NoMercii

    Deswegen die 3rd Person beim Auto fahren?

  10. Banane sagt:

    @ras

    Ja, das wollte ich vorher auch schon schreiben.

    Ist schon komisch, dass man beim Autofahren dann ne andere Sicht hat.

  11. ras sagt:

    Keine Ahnung.
    Vielleicht haben se kein Bock den Nahkampf zu animieren.
    Außerdem kann man sich die Immersion mit der Ego-Sicht, ohne 3 Monitore, sparen.
    Nicht zu vergessen, der eigene Charakter spricht, ergo andere Stimme als die eigene. Immersion?
    Ganz zu schweigen wenn manche dann noch ein anderes Geschlecht spielt als das eigene. Immersion?

    Egal was solls, wird eh nicht geändert, muss ma durch.

  12. Horst sagt:

    @ras: Deine Argumente greifen einfach nicht. Der Logik nach hat kein Spiel, absolut KEINES irgendwie ne Immersion... Immersion heißt ja nicht zwingend, dass dein Charakter zu 100% DU sein musst...

  13. Chains sagt:

    Also ich freue mich darauf. Auch auf meine Frau-Mann-Cyborg-irgendetwas Figur.

  14. Maiki183 sagt:

    spielt fortnite, da habt ihr third person.

    dieses rumgeheule kann man ja kaum noch ertragen.

Kommentieren