Call of Duty Black Ops Cold War: SBMM löst erneut eine hitzige Debatte aus

Kommentare (17)

Gerade erst ist für Vorbesteller die Beta-Phase gestartet, schon ist ein weiteres Mal eine Diskussion um das kontroverse Skillbased Matchmaking entstanden. Auf Twitter gibt es aktuell bereits über 10.000 Beiträge, die den Hashtag "SBMM" enthalten.

Call of Duty Black Ops Cold War: SBMM löst erneut eine hitzige Debatte aus
Auf Twitter ist abermals eine hitzige Diskussion um das fähigkeitenbasierte Matchmaking entfacht.

Mal wieder ist eine lebhafte Diskussion um das sogenannte Skillbased Matchmaking entstanden. Und das, obwohl die Beta-Phase für Vorbesteller der PS4-Version erst gestern gestartet ist. Wie bereits in der Alpha-Version bemerken viele Spieler bereits nach ein paar Matches die Auswirkungen dieses Systems. Dieses sorgt dafür, dass ihr mit ungefähr gleich guten Spielern in eine Lobby gesteckt wird. Dadurch sollen ausgeglichene Matches zustande kommen.

Allerdings ist das fähigkeitenbasierte Matchmaking heftig umstritten, was gerade ein weiteres Mal auf Twitter zu sehen ist: Dort sind bereits über 10.000 Beiträge mit dem Hashtag „SBMM“ im Umlauf.

Fehlende Abwechslung vs. Faires Spielerlebnis

Die Spieler kritisieren an diesem System vor allem die Tatsache, dass jedes Match hochgradig anspruchsvoll sei und sich dadurch gleich anfühle. Seit längerer Zeit fordern sie, dass SBMM nur noch in einem sogenannten Ranked-Modus zum Einsatz kommt. In normalen Matches sollen die Lobbys dem Zufall überlassen werden.

Befürworter des Skillbased Matchmakings meinen hingegen, dass diese Spieler es leicht haben wollen und bevorzugt gegen schlechtere Gegner antreten möchten. Wer sich ein entspanntes Spielerlebnis wünscht, solle zu einem anderen Titel als einem Online-Shooter wie „Call of Duty“ greifen. Es sei nicht fair, wenn totale Anfänger als Kanonenfutter für erfahrene Spieler verheizt werden.

Das System verhindert nämlich, dass Neueinsteigern der Spielspaß genommen wird. Activision ist stets darum bemüht, seine Zielgruppe zu erweitern und neue Spieler zu gewinnen.

Vor kurzem verwies ein Twitter-User auf die Tatsache, dass die besten Teile der „Call of Duty“-Reihe stets ohne SBMM ausgekommen sind. Dazu zählen ältere Ableger wie die ersten drei „Modern Warfare“-Teile und „Black Ops 2“, die bei den Fans bis heute hohes Ansehen genießen.

Daraufhin meldete sich ein Mitarbeiter von Treyarch zu Wort und teilte mit, dass es bisher in jedem „Call of Duty“-Titel fähigkeitenbasiertes Matchmaking gab. Die Spieler glauben dieser Behauptung jedoch nicht. Sollte dies der Wahrheit entsprechen, kann es natürlich trotzdem zu Abweichungen kommen. Es kommt im Endeffekt darauf an, wie streng der Mechanismus geregelt ist.

Zum Thema

Ganz egal, ob es euch gefällt oder nicht: Da anscheinend sowohl in der Alpha- als auch in der Beta-Version SBMM enthalten ist, müsst ihr euch auch bei der Endversion von „Call of Duty: Black Ops Cold War“ auf das umstrittene Feature einstellen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. sbeu sagt:

    Finde ich absolut in Ordnung, es ist wie immer meckern auf hohem Niveau.

  2. Stefan-SRB sagt:

    Macht echt keinen Spaß deswegen war der MW Multiplayer auch so schnell tot schlechte maps und SBMM ist einfach kein wahres cod. Werde cold war deswegen auch skippen.

  3. Aspethera sagt:

    Was zum? Das ist in jedem anderen Spiel Standard... Was sind das bitte für Kleinkinder die nicht mal damit klar kommen wenn die Gegner in etwa gleich stark sind

  4. triererassi sagt:

    Es ist nicht in jedem anderen Spiel Standard.
    Hat früher auch ohne geklappt.
    Ich zb (bin relativ gut in CoD) kann mit einem Großteil meiner Freunde nicht mehr zusammen zocken will sie wegen mir(sbmm) nur noch zusammen gefaltet werden. Das war früher nicht so.
    Wenn es wie bei zb Rainbow wäre mit ranked und unranked wäre das in meinen Fall zumindest die bessere Lösung.
    Außerdem war CoD eigtl immer Casual,verkommt durch das harte sbmm immer mehr zum schwitzergame.....

  5. DDoor_ sagt:

    Finde sbmm auch wahnsinnig nervig. Als guter Spieler ist es wirklich ein Wahnsinn was man mittlerweile für ein paar kills tun muss.

    Habe daher auch mit warzone aufgehört. Konnte wirklich nur noch mit starken Kollegen erfolgreich spielen. Mit meinen Casual Freunden hat es mir und meinen Kollegen keinen Spaß gemacht. Wird wieder Zeit für ein gutes Battlefield. Da konnte man noch entspannt übers Schlachtfeld laufen, auch mit weniger starken Mitspielern!

  6. segannen sagt:

    Activision ist stets darum bemüht, seine Zielgruppe zu erweitern und neue Spieler zu gewinnen.

    Und verliert dabei leider seine "Veteranen" die cod schon seid Anbeginn an Spielen....

    So sieht wohl Generationen Wechsel bei cod aus XD

  7. CJ_09 sagt:

    Ich finde es gut...

    Können die ganzen YT stars und Twicht streamer mal zeigen was sie wirklich drauf haben und nicht immer das gelbe vom Ei zeigen...

  8. Aspethera sagt:

    Ihr heult doch nur rum weil ihr keine schlechteren Spieler mehr, die grade damit angefangen haben, stompen könnt xD

  9. Anel sagt:

    SBMM hat mir bereits den letzten COD Teil versaut.
    Noch einmal tue ich mir das bestimmt nicht an.
    Da kann das Spiel noch so umfangreich sein, ohne mich.
    Die besten COD Teile kamen auch ohne dem aus.

  10. god slayer sagt:

    Es gibt leute die sbmm ausnutzen indem sie mehrmals extra schlecht spielen (was schon den spielspaß der mates mindert). Um dann in den nächsten runden extrem zu rasieren (was dann wieder den spielspaß der neueinsteiger mindert). Mit diesem bescheuerten system sorgen die genau für das, was die eigentlich verhindern wollen.

  11. Halfcast91 sagt:

    Finde es gar nicht so schlimm.
    Wie oft spielt man gegen irgendwelche Junkies die 24/7 vor der playse hocken und jeden kleinen spalt im Spiel kennen.

  12. TenaciousD sagt:

    Interessant was sich die CoD Spieler einfallen müssen um eine Erklärung für ihr "Nichtskönnen" zu rechtfertigen.

  13. Khadgar1 sagt:

    Im normalen MP ist es egal aber in Warzone ist es bescheuert wenn jedes Match zu nem Tryhard Match wird.

  14. Sebhein sagt:

    SBMM ist Vorgabe von Activision, da können Treyarch, InfinityWard oder wer auch immer wenig mitreden. Hatte so mal ein MW dev bestätigt, als das Thema grad bei MW Zerissen wurde.
    Ich persönlich finde es nicht schlimm, gehöre aber auch zu den eher schlechteren Spielern xD

  15. 16bitMilchshake sagt:

    @Aspethera

    Unsinn.
    Ist nicht in jedem Spiel Standart.
    Wenn ich so ein Rotz schon lese.

  16. Aspethera sagt:

    @16bitMilchshake doch doch das ist der spiele standart, aber du bist ja eh der übertroll hier, bei dem was man so ständig von dir liest 🙂

  17. god slayer sagt:

    Da ist kein standart und das ist auch gut so. In ranglisten spiel finde ich das ok da gibts auch niemanden der das ausnutzt, weil man dadurch sein rang mindert. Aber es gibt genug kompetetive spiele die andere systeme nutzen.

Kommentieren