PS5 & Xbox Series X: Leistungsunterschiede bereiten Entwicklern keine Probleme, meint Codemasters

Kommentare (152)

Im Vergleich mit der PlayStation 5 verfügt die Xbox Series X auf dem Papier über die etwas leistungsstärkere Hardware. Laut den "DiRT 5"-Machern von Codemasters wird der Leistungsunterschied den Entwicklern in der Praxis allerdings keine Probleme bereiten.

PS5 & Xbox Series X: Leistungsunterschiede bereiten Entwicklern keine Probleme, meint Codemasters
Die PS5 erscheint am 19. November 2020.

Mit der PlayStation 5 und der Xbox Series X läuten Sony Interactive Entertainment und Microsoft im kommenden Monat die neue Konsolen-Generation ein.

Wie wir mittlerweile wissen, setzen die beiden Unternehmen auf unterschiedliche Ansätze. Während die PS5 vor allem auf ihre schnelle SSD baut, entschloss sich Microsoft bei der Xbox Series X dazu, auf eine möglichst hohe Rohleistung zu setzen. Ein Szenario, das auf dem Papier dafür sorgt, dass die Xbox Series X mit einer Leistung von 12 Teraflops die Nase vorne hat, während es die PS5 mit ihrer dynamischen Taktrate auf bis zu 10,28 Teraflops bringt.

PS5-Versionen könnten etwas mehr Optimierung voraussetzen

Unterschiedliche Hardware-Ansätze, die den Entwicklern in der Praxis aber keine Probleme bereiten werden. Diesen Standpunkt vertreten zumindest die „DiRT 5“-Macher von Codemasters. Wie der für „DiRT 5“ verantwortliche Lead-Designer Mike Moreton im Interview mit Gamingbolt verlauten ließ, machen sich die Entwicklern intern keine Sorgen um die Leistungsunterschiede der beiden Konsolen. Allerdings merkte Moreton an, dass die PS5-Version eines Multiplattform-Titels möglicherweise etwas mehr Optimierung voraussetzt.

Zum Thema: PS5 vs Xbox Series X: Schwächere PS5-CPU für die Entwickler kein Problem, meint Bohemia Interactive

„Aus Entwicklungs- und Gameplay-Sicht hat dies keine wirklichen Auswirkungen. Wenn es darum geht, am Ende eines Spiels zu feintunen, anzupassen und zu optimieren, bedeutet dies möglicherweise etwas weniger Arbeit für eine Plattform“, so Moreton zur stärkeren Hardware der Xbox Series X.

Die PS5 erscheint am 19. November 2020 in Europa. Die Xbox Series X und die Xbox Series S hingegen werden hierzulande bereits ab dem 10. November 2020 erhältlich sein.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3 4

Kommentare

  1. consoleplayer sagt:

    Ich glaube, dass das niemand hier hofft. Wenn dann soll lieber die Series S Version etwas ruckeln. Aber vermutlich wird alles passen, wie eben auch am PC.

  2. Spritzenkarli sagt:

    wenn die Leistung egal ist warum dann eine Next GEN könnten wir noch immer auf der 1er weiter spielen

1 2 3 4