Mortal Kombat: COVID-19 führt zur Verschiebung des neuen Kinofilms

Kommentare (8)

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie wird sich auch der neue Kinofilm zum blutigen Fighting-Spektakel "Mortal Kombat" verschieben. Ein neuer Termin wurde leider nicht genannt.

Mortal Kombat: COVID-19 führt zur Verschiebung des neuen Kinofilms
"Mortal Kombat": Neuer Film verschoben.

In den vergangenen Monaten führten die Corona-Pandemie und der damit verbundene Umzug in das Home-Office dazu, dass verschiedene große Spiele auf das kommende Jahr verschoben werden mussten.

Doch nicht nur die Videospiel-Industrie hatte mit den Auswirkungen der COVID-19-Krise zu kämpfen, auch in der Welt der Filme bereitet das Virus den Verantwortlichen Kopfzerbrechen. Von den Lockdowns und Ausgangsbeschränkungen besonders hart getroffen wurden die Betreiber der Kinos. Die aktuell unsichere Lage der US-Kinos ist es auch, die nun zur Verschiebung des neuen „Mortal Kombat“-Films führte.

Noch kein neuer Termin in Sicht

Darauf wies Todd Garner, der Produzent hinter dem Reboot, in einem aktuellen Statement hin. Laut Garner wird sich die Veröffentlichung des neuen „Mortal Kombat“-Films auf unbestimmte Zeit verschieben. Da die Verantwortlichen hinter dem Film zunächst abwarten möchten, bis die aktuell unsichere Zukunft der US-Kinobetreiber geklärt ist, ist noch kein neuer Termin für den „Mortal Kombat“-Streifen in Sicht.

Zum Thema: Mortal Kombat 11 Ultimate: Aus Krossplay wird das Kross-Generation-Feature – Mileena im neuen Trailer

Ursprünglich sollte der Kinostart des Reboots im März 2021 erfolgen. Wie es von offizieller Seite weiter heißt, soll die zusätzliche Zeit für Nachdrehs genutzt werden. Diese könnten unter dem Strich zu einem besseren Endprodukt führen.

Sollte sich ein neuer Termin ergeben, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: GameInformer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. fahmiyogi sagt:

    Da bin ich gespannt was daraus wird

  2. Noir64Bit sagt:

    Hoffentlich hebt sich das Reboot deutlich von den ultra schlechten Vorgängern ab. Hoffe auch mal auf Brutale Finish Moves! 🙂

  3. Banane sagt:

    Hoffentlich spielt Mark Wahlberg nicht mit.

  4. Horst sagt:

    @Noir: Der erste Teil war doch echt geil. Kuck ich mir auch heute noch gerne an ^^

  5. Banane sagt:

    Ich fand den ersten MK Film auch Mega.

  6. Kintaro Oe sagt:

    Wenn es völlig übertrieben und trashig wird, dann könnte es tatsächlich was werden.

    Gruß

  7. Himbertus sagt:

    Ich fand die ersten beiden Mega!!! Für den zweiten Teil habe ich meine Eltern oft genötig, in die Videothek zu fahren um den Auszuleihen.
    Und Top Soundtrack! MOOOOOOORTAAAAL KOOOOOOOMBAAAAAAT!!

  8. Bezumcker sagt:

    Richtig die Teile sind genauso gut wie die SNES Teile.