Call of Duty Black Ops Cold War: Neuer Ableger sorgt für gespaltene Meinungen

Kommentare (18)

Der neueste Teil der "Call of Duty"-Reihe erhält auf Plattformen wie MetaCritic oder Amazon enorm viel Kritik. Doch gerade in der Presse schneidet das Spiel relativ gut ab. Die Gründe für die vielen negativen Bewertungen könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Call of Duty Black Ops Cold War: Neuer Ableger sorgt für gespaltene Meinungen
"Call of Duty: Black Ops Cold War" weiß zu polarisieren.

Auch der Nachfolger von „Modern Warfare“ kommt wahrlich nicht bei jedem Spieler gut an. Während der Shooter auf der einen Seite massiv kritisiert wird, heben Gegenstimmen die positiven Aspekte des Spiels hervor. Hier stellt sich natürlich die Frage, was genau die Gründe dafür sind. Darüber möchten wir euch in diesem Artikel eine Übersicht verschaffen.

Der Metascore des Spiels liegt aktuell bei 79 Punkten, während der User-Score gerade mal 4,1 Punkte beträgt. Auf Amazon hat „Call of Duty: Black Ops Cold War“ im Moment eine Zwei-Sterne-Bewertung, basierend auf 109 abgegebenen Bewertungen. Der Hauptgrund dafür scheint, wie auch beim Vorgänger, das fähigkeitenbasierte Matchmaking zu sein. In zahlreichen negativen Rezensionen wird sich über das umstrittene Feature beschwert, das vielen Spielern die Lust nimmt.

Jedoch werden auch die überlasteten Server und der geringe Umfang des Multiplayers angesprochen. Zum Start sind lediglich acht Maps vorhanden, von denen die meisten schon in der Alpha- und-Beta Version verfügbar waren. Zudem waren in vergangenen „Call of Duty“-Teilen deutlich mehr Karten zu Beginn vorhanden. Dazu gibt es neben den Waffen aus der Testphase nur fünf neue Waffen. Außerdem sei das Menü einfach vom Vorgänger übernommen worden.

Zwar fällt der Umfang tatsächlich nicht riesig aus, jedoch wird der Multiplayer Stück für Stück erweitert werden. Wie auch bei „Modern Warfare“ wird es regelmäßige Seasons geben, die neue Maps und Waffen mit sich bringen. Die erste neue Map steht schon bereit und wird am 24. November eingeführt. Dabei handelt es sich um Nuketown ’84, eine neue Variante der wohl beliebtesten Karte der „Black Ops“-Reihe.

Darüber hinaus werden verschiedene Gameplay-Elemente kritisiert. Zum Beispiel das überarbeitete Scorestreak-System, das stark auf Anfänger ausgerichtet ist.

Kampagne gehört zu den Stärken des Spiels

Auf der anderen Seite wird wiederum die hervorragende Kampagne gelobt. Diese sei sehr gut erzählt und sorgt durch eigene Entscheidungen für ein immersiveres Spielerlebnis. Zudem verfüge das Spiel über einen hohen Nostalgie-Faktor und fühle sich fast wie die älteren „Call of Duty“-Ableger an. Auch der traditionelle Zombie-Modus sorgt anscheinend für kurzweilige und spaßige Unterhaltung. Auch wenn dort momentan nur eine Map zur Auswahl steht.

Den Verkaufszahlen scheinen die negativen Kritiken jedenfalls nicht zu schaden: Der neue Teil der „Black Ops“-Reihe legte einen Rekordstart hin und verkaufte sich in digitaler Form besser als kein anderer Ableger zuvor.

Zum Thema

„Call of Duty: Black Ops Cold War“ ist am vergangenen Freitag für PS4, Xbox One, PC sowie die Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series erschienen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Gibt es die neuen Karten denn für lau oder braucht man da den Season Pass?

  2. Thug86 sagt:

    Gibt glaube ich gar kein Session Pass mehr.

    Nur noch den Battle Pass, und den muss man ja nicht kaufen..

  3. Aspethera sagt:

    "Der Hauptgrund dafür scheint, wie auch beim Vorgänger, das fähigkeitenbasierte Matchmaking zu sein. In zahlreichen negativen Rezensionen wird sich über das umstrittene Feature beschwert, das vielen Spielern die Lust nimmt."

    Tja wenn man keine kleinen Kinder mehr fertigmachen kann macht es halt keinen spaß mehr xD
    Was für eine lächerliche kritik....

  4. Neox83 sagt:

    @Aspethera.

    Ich glaube du verstehst die Problematik mit SBMM nicht richtig .

    Gibt aber bei Youtube viele Videos die das Problem gut beschreiben .

    SBMM würde in einem Liga Modus durchaus Sinn machen, wo man austeigt und gegen immer bessere Gegner spielt .

    Aber nicht im normalen MP .

  5. Dennywestside sagt:

    Nix was die nicht in den Griff kriegen bin da sehr optimistisch was das matchmaking und den Umfang angeht, am Freitag gehts hoffentlich los

  6. Aspethera sagt:

    @Neox83 doch doch ich verstehe das ganz gut und finde es richtig dass schlechte spiele nicht mit wesentlich besseren gematched werden soll, die wollen nämlich auch ne chance haben und nicht andauernd gekillt werden

  7. Blaakuss sagt:

    SBMM ist dumm. Keine Ahnung was alle an dem Battle Royal so Top finden. Die Idee ist gut. Aber der Modus in Cod absoluter Schund.
    Geht bei der Verteilung der Waffen los. Ähnlich wie der Quatsch mit Heartbeat Sensor gegen den man am Anfang nichts machen kann. Schlechte Server mit ständigen super Bullets und Treffern obwohl man längst in Deckung ist. Schlechtes Spiel.

  8. vSatorZ sagt:

    Mit SBMM fühlt sich fast jede Spielrunde gleich an. Man schwitzt um sein CoD-Leben...Bei MW hatte es mir nach 1-2 Monaten den Spielspass genommen und habs deinstalliert. Bei Cold War warte ich noch auf einen Kauf bis feststeht wie stark SBMM implementiert ist.

  9. Frosch1968 sagt:

    Mich interessiert nur die Kampagne.
    Da warte ich auf einen Sale, hab noch mehr als genug zu spielen.

  10. dharma sagt:

    Cold War macht mir wieder deutlich mehr Spaß wie Black Ops 3 + 4

  11. Starfish_Prime sagt:

    Ich finde den neuen Ableger richtig gut. Bis jetzt läuft alles super, es gibt für mich keinen Grund zum meckern. WARZONE BR zocke ich eh nicht.

  12. Gaia81 sagt:

    Habt ihr auch das Problem das manche Karten an manchen Stellen sehr laggen? Und die Spielerbilder bleiben nicht gespeichert

  13. Schtarek sagt:

    Fifa der egoshooter. Ein glück dass mich dieses Genre einfach nicht mehr anspricht.

  14. D1avolus sagt:

    Bin ich einer der wenigen, dem die Animation der Figuren so richtig Unmenschlich vorkommt ? In MW war das Movement wesentlich besser.

    Auch sieht man die Gegner stellenweise auf den Maps recht spät da diese teilweise mit der Umgebung verschmelzen.
    Die Maps sind mMn auch nicht die besten , da gefielen mir die MW Maps um Welten besser.

    Und da sind wir auch schon bei der Grafik: Es könnte auch ein PS3 Spiel sein....

  15. CBandicoot sagt:

    Hab mir gameplay auf Twitch angeschaut, vom MP und Zombie.
    Gottseidank nicht gekauft, und ich lass jetzt glaub von CoD entgültig die Finger. Kauf denk nur noch Qualität 😉

    Lebensbalken? ich musste so lachen xD
    dazu noch keinen bis kaum Recoil und die Bewegungen sind mMn wirklich schlechter geworden.

    Aber hei nur meine Meinung, wer Spaß damit hat, have fun

  16. K.O_SYST3M sagt:

    Mich erinnert es von Gunplay und den Animationen sehr an cs go. Finde dieses Jahr ist es wieder deutlich skillfokussiert, da, wie fälscherlicherweise gesagt wurde, die Waffen starken recoil haben. Mir macht’s Laune, besonders in den taktischeren gamemodes

  17. RoyceRoyal sagt:

    Super Spiel. Gestern mal ohne Bier probiert...2x K/D über 4, das ist für mich prima. Grafik ist nix nicht so toll, hoffe das wird auf der 5er noch besser. Auch wenn die Kampagne nur Beiwerk ist so habe ich richtig Lust drauf. Habe leider den Controller-Bug.
    Jetzt noch die Trophyliste für Warzone und der nächste Lockdown kann kommen.

  18. Machete821011 sagt:

    Hoffe dass der Bug bald behoben wird