PS5: Die Installationsgrößen müssen nicht größer als auf der PS4 ausfallen

Kommentare (9)

Wie Insomniac Games mit den beiden "Marvel's Spider-Man"-Spielen beweist, müssen die Installationsgrößen auf der PlayStation 5 nicht größer als auf der PlayStation 4 ausfallen. Es ist alles eine Frage der Optimierung.

PS5: Die Installationsgrößen müssen nicht größer als auf der PS4 ausfallen

Als Sony Interactive Entertainment erstmals einen Ausblick auf die schnelle Festplatte der PlayStation 5 gewährte, hatte man auch Vorzüge hervorgehoben, die die kürzeren Ladezeiten übersteigen und doch etwas untergingen. Denn wie Mark Cerny, der Ingenieur der neuen Konsole, bereits vor über einem Jahr sagte, sollte die neue SSD auch für kleinere Installationsgrößen als auf der PlayStation 4 sorgen.

Alles eine Optimierungsfrage

Nachdem Spiele wie „Call of Duty: Modern Warfare“ auf der PlayStation 4 bereits an der Marke von 200 GB kratzten, machten sich viele Spieler sorgen, als sie von den bestenfalls knapp 700 GB an freiem Speicherplatz auf der PlayStation 5 hörten. Die Rufe nach entsprechenden Festplattenerweiterungen oder -vergrößerungen wurden schnell laut. Und schaut man sich das bisherige Line-Up der PlayStation 5 an, dann kann einem durchaus bange werden.

Schließlich liegt ein „Call of Duty: Black Ops Cold War“ auf der PlayStation 5 bei über 140 GB und toppt somit die PlayStation 4-Fassung um knapp 50 GB. Ein „Demon’s Souls“ verschlingt 60 GB und auch die Installationsgrößen anderer Spiele werden gefühlt eher größer als kleiner.

Doch gibt es klare Gegenkandidaten, der trotz qualitativ hochwertigerer Assets, Texturen und Tonspuren kleiner als auf der letzten Konsole ausfällt. Dabei handelt es sich um die beiden Superhelden-Abenteuer „Marvel’s Spider-Man: Remastered“ und „Marvel’s Spider-Man: Miles Morales“.

Mehr zum Thema: PS5 – Mark Cerny enthüllt Details zu Ray-Tracing, Speicherdaten, Installationen und der Benutzeroberfläche

Wie Insomniac Games‘ Technology Director Mike Fitzgerald noch einmal via Twitter unterstreichen wollte, sind beide Spiele knapp 25 Prozent kleiner auf der PlayStation 5. Seiner Aussage nach sollten die Entwickler nicht zu viel herumspielen, um die Streaming-Bandbreite aufrechtzuerhalten und dann könnten sie auch bei den Downloadgrößen und dem benötigten Festplattenspeicher sparen.

Jedoch gilt auch in diesem Fall: Wenn die Entwickler sich nicht gezielt darauf fokussieren ihre Spiele für die neue Generation zu optimieren, wird man weiterhin unnötig Platz verschwenden. Bleibt nur zu hoffen, dass in Zukunft die verschiedensten Entwickler entsprechende Anpassungen vornehmen und Dateiriesen wie ein „Call of Duty: Black Ops Cold War“ nur eine Ausnahme darstellen. Denn dann sollte auch die bisherige SSD der Sony-Konsole ausreichen.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BigB_-_BloXBerg sagt:

    ich hab cod mw den multiplayer und warzone mit knapp 80gb installiert. weniger schlimm als gedacht.

  2. Horst sagt:

    Wegen der SSD müssen ja viele Inhalte nicht doppelt und dreifach abgespeichert werden, wurde deswegen nicht irgendwann mal behauptet, dass ein Großteil der Spiele wohl weniger Installationsplatz einnehmen werden?

  3. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Horst jupp, aber ich glaube das wirkt sich erst bei explizierten PS5 Inhalten aus.

  4. Darkbeater1122 sagt:

    giu_1992 richtig

  5. Darkbeater1122 sagt:

    ups falsche ^^

  6. Zentrakonn sagt:

    Das ist doch aber eine krasse Einsparung oder nicht ? Ist Warzone auf der PS4 nicht schon alleine über 100GB groß und du kommst auf 80 und hast noch den MP bei ?

  7. Blackmill_x3 sagt:

    @Zentrakonn
    Ja glaube das waren 120gb nur warzone

  8. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Zentrakonn ja eben das hat mich "geflashed" eben, ich habe natürlich auch nicht die hochauflösenden Texturen geladen. Vielleicht ist das der Grund?

  9. Benwick sagt:

    @ Horst
    Korrekt. Vermutlich werden die kommenden Spiele sich größenmäßig erstmal im Bereich der PS4 bewegen, trotz 4K Texturen.