Fallout New Vegas 2: Nachfolger soll sich laut Insider in Entwicklung befinden

Kommentare (26)

Laut dem für diverse Leaks verantwortlichen Insider Tyler McVicker soll sich "Fallout: New Vegas 2" in der Tat in Entwicklung befinden. Mit dem Release sei allerdings erst in einigen Jahren zu rechnen.

Fallout New Vegas 2: Nachfolger soll sich laut Insider in Entwicklung befinden
"Fallout: New Vegas 2" soll sich in Entwicklung befinden.

In den vergangenen Jahren setzten sich die Spieler immer wieder für einen Nachfolger des 2010 für den PC, die Xbox 360 und die PlayStation 3 veröffentlichten Action-Rollenspiels „Fallout: New Vegas 2“ ein.

Für frische Spekulationen sorgt aktuell der Industrie-Insider Tyler McVicker, der unter dem Banner von „Valve News Network“ bereits für diverse Leaks verantwortlich war. Wie McVicker in einem aktuellen Statement zu verstehen gab, möchte er in den kommenden Wochen Insider-Informationen zu verschiedenen Themen unter das Volk bringen – darunter den Jubiläen von „Mario“ und „The Legend of Zelda“, „Back 4 Blood“ oder der Switch Pro, die in den letzten Monaten immer wieder durch die Gerüchteküchte geisterte.

Release laut dem Insider noch Jahre entfernt

Darüber hinaus gab McVicker zu verstehen, dass sich „Fallout: New Vegas 2“ in der Tat in Entwicklung befinden soll. Allerdings sollten wir erst in paar Jahren mit dem Release des Nachfolgers rechnen. „Ich erwarte Fallout New Vegas 2 in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts. Ich erwarte The Elder Scrolls 6 in 2026-7. Ich erwarte in den 2030er Jahren etwas, was einem Fallout 5 nahe kommt. Starfield ist das nächste, und selbst das braucht noch ein oder zwei Jahre“, so der Insider auf Twitter.

Zum Thema: The Outer Worlds im Test: Die „New Vegas“-Macher liefern erneut ab

Offiziell bestätigt wurden die Angaben von McVicker bisher nicht. Zudem dürfte im Fall der Fälle die Frage im Raum stehen, ob ein mögliches Sequel zu „Fallout: New Vegas“ überhaupt noch für die PS5 erscheint. Schließlich gehören mittlerweile sowohl Bethesda Softworks, der Rechteinhaber der „Fallout“-Marke, als auch Obsidian Entertainment, das verantwortliche Studio hinter „Fallout: New Vegas“, zu Microsoft beziehungsweise den Xbox Game Studios.

Ob die PS5 bei zukünftigen Veröffentlichung von „The Elder Scrolls“-, „Wolfenstein“- oder „Fallout“-Titeln in der Tat leer ausgeht, bestätigte Microsoft bisher allerdings nicht. Stattdessen war lediglich die Rede davon, dass das Unternehmen von Fall zu Fall über Veröffentlichung außerhalb des Xbox-Ökosystems entscheiden möchte.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. TemerischerWolf sagt:

    ...und kommt frühestens 2025.^^
    Der war echt gut. XD

  2. Finger_im_Po_Mexiko sagt:

    Braucht doch kein mensch ich unterstütze doch nicht die kamin anbeter

  3. Nanashi sagt:

    Fallout: New Vegas 2 würde ich nur von Obsidian wollen und bei denen hatte mich The Outer Worlds auch etwas enttäuscht. Hatte sich etwas zu altbacken angefühlt

  4. schlacht0r sagt:

    Sollte dem tatsächlich so sein und es käme exklusiv für die neue Xbox wäre das tatsächlich ein Grund für mich, mir meine erste Xbox zuzulegen :O

  5. Bezumcker sagt:

    Niemals,für ein 100er Tafelgutschein und ein Date mit Phil Spencer,niemals xklotz!!!

  6. Bezumcker sagt:

    Witcher 4 exklusiv for ps5,denkt in drei Jahren an meine Worte!

  7. DerMongole sagt:

    Krass eigentlich ne top Nachricht, New Vegas ist meiner Meinung nach der Beste Teil der Serie! Aaaaaaber nun ist Bugthesda bei Microsoft.... ob es für die Ps5 erscheint ist fraglich ... Meine Prognose? Natürlich nicht....

  8. DerMongole sagt:

    *Obsidian sorry xD ist aber genauso bei Microsoft also wayne...

  9. Sonny_ sagt:

    Dann halt in x Jahren für auf Windows, wenn man sich 2035 einen Laptop für billige Aktivitäten für 300 Euro holt und er nebenbei TES6 und NW2 spielen kann (angenommen die Spiele kommen ca 10 Jahre früher).
    Warten kann ich drauf, solange ich weiß, dass ich es schon irgendwann spielen kann, ohne mir extra Hardware nur dafür kaufen zu müssen.

  10. god slayer sagt:

    Werd mir auch ne box holen wegen bethesda und tochterfirmen und ark 2.

  11. Technikeinsiedler sagt:

    Nächstes Elder Scrolls erst 2027? Hört sich zu spät an

  12. Zocker1975 sagt:

    Braucht man das auf einer Konsole?
    Die Spiele waren doch erst vertretbar nach 1000 Mods , 8K Texturen(hat nichts mit der Auflösung selbst zu tun ), bessere Schatten vor allem die Animationen usw.
    Der Mod support auf Konsolen bei TES war auch sehr dürftig , also sind Fallout und TES eindeutig PC Titel .
    Auf der Konsole wirkten die von der Grafik und den Animationen immer wie irgendwelche alten billig Games.

  13. VerrückterZocker sagt:

    Schöne Nachricht. Bin gespannt darauf und kann es entspannt am Rechner zocken.

    Ach herrlich wie einige auf Microsoft rum bashen, dabei machen die nur Dinge die in der Wirtschaft ganz normal sind 😀
    Heuchler in Perfektion

  14. Rikibu sagt:

    da nichts offiziell ist, ist der gehalt der news nix wert...

  15. consoleplayer sagt:

    Mal sehen ob dieser Insider mit den Release-Zeiträumen recht hat

  16. Darkbeater1122 sagt:

    Muss einen Bekannten zustimmen xboxdynasty und play3 nehmen sich nicht viel von den Usern her, jedenfalls vom Benehmen

  17. ps3hero sagt:

    "würde ich nur von Obsidian wollen und bei denen hatte mich The Outer Worlds auch etwas enttäuscht. Hatte sich etwas zu altbacken angefühlt"

    Fand Outer Worlds auch erstaunlich lahm.

  18. Darkbeater1122 sagt:

    VerrückterZocker Heuchler in Perfektion, da stimme ich dir zu, am besten war es damals Microsoft und ihre User werden ausgelacht, weil man für Xbox live zahlen muss kaum kündigt Sony es an wird es von vielen gefeiert.

  19. consoleplayer sagt:

    Ich persönlich fand am schlimmsten das erste Halbjahr 2020. Da wurde MS ohne Ende kritisiert, weil sie keine reinen Nextgen-Spiele anbieten und die One 1-2 Jahre mitschleifen wie einen Bremsklotz. Stattdessen wurde gefeiert, wie super das Sony löst (we believe in generations,...) und dass man so gesehen ein neue Xbox eh nicht braucht. Ich fand es dann sehr lustig als Mitte des Jahres Sony bekannt gab, die PS4 noch 3-4 Jahre unterstützen zu wollen.^^

  20. AloytheHunter sagt:

    @consoleplayer

    Also mich regt es, als Sony Fan, schon auf dass sie doch noch für die PS4 entwickeln. ^^; es ist ein Flaschenhals für die Spiele. So wie sie Xbox Series S die Spiele zurückhalten wird!

    Ich fand es btw auch geil wie die Grünen rumgeheult haben das Sony nicht so Kundenfreundlich wie Microsoft sei, weil Sony die PS4 nicht mehr unterstützen wollte. Und jetzt wo sie es tun wieder nur am rummeckern ist. Man kann es halt Niemandem Recht machen, nicht wahr? ;3

  21. consoleplayer sagt:

    AloytheHunter
    Dann brauchst du dich auch nicht angesprochen fühlen 😉

    Ja, das ist tatsächlich kundenfreundlich. Da ich keiner von denen bin, die "wieder nur am Rummeckern" sind, fühle auch ich mich nicht von dir angesprochen 😉

  22. AloytheHunter sagt:

    @consoleplayer

    War ja auch nicht auf dich bezogen ;3

    Du würdest ja auch nie gegen Sony bashen! ;3

  23. consoleplayer sagt:

    AloytheHunter
    Findest du, dass ich Sony bashe?

    Hätte gedacht, dass ich meistens eher normal kritisiere und dann auch nur mit Begründung.

  24. AloytheHunter sagt:

    @consoleplayer

    Das war ernst gemeint btw xD

  25. consoleplayer sagt:

    Dann muss ich in Zukunft etwas mehr Acght geben, ob ich normal kritisiere oder beim Bashing bin.

  26. DerMongole sagt:

    Man sollte alle bashen 🙂 egal ob Sony oder Microsoft... denen geht es nicht um unser Wohl sondern um deren Kontostand aber manch einer betet Sony ja an... Kinder...