Xbox Series X/S kaufen: Ende der Lieferengpässe erst in ein paar Monaten?

Kommentare (57)

Genau wie die PlayStation 5 kämpft die Xbox Series X mit Lieferengpässen und ist bei jeder kleinen Nachlieferung umgehend restlos vergriffen. In einem Interview stellte Microsofts Mike Spencer die Kunden darauf hin, dass frühestens in ein paar Monaten mit einer Entspannung der Lage zu rechnen ist.

Xbox Series X/S kaufen: Ende der Lieferengpässe erst in ein paar Monaten?
Die Xbox Series X kämpft weiter mit Lieferengpässen.

Seit der offiziellen Markteinführung der beiden neuen Konsolen im November des vergangenen Jahres haben sowohl die Xbox Series X als auch die PlayStation 5 mit Lieferengpässen zu kämpfen.

Finden neue Konsolen den Weg in den Handel, sind diese in der Regel innerhalb weniger Minuten vergriffen. Eine Entwicklung, die immer mehr Spieler frustriert. Nachdem Sony bereits vor ein paar Wochen versicherte, dass regelmäßig neue PS5-Konsolen an den Handel ausgeliefert werden sollen, sprach Mike Spencer, Microsofts Head of Investor Relations, im Interview mit der New York Times über die Verfügbarkeit der Xbox Series X/S. So viel vorweg: Gute Nachrichten für wartende Kunden sehen sicherlich anders aus.

Jede produzierte Konsole wird verkauft

Laut Spencer wurde im vergangenen Quartal jede produzierte Xbox Series X- beziehungsweise Xbox Series S-Konsole an den Handel ausgeliefert und verkauft. Auch wenn dies für einen Rekordstart in der Geschichte der Xbox-Marke sorgte, gingen bisher natürlich zahlreiche Spieler leer aus. Um erst gar keine falschen Hoffnungen zu wecken, versicherte Spencer, dass Microsoft so schnell wie möglich neue Konsolen an den Handel ausliefern möchten.

Zum Thema: PS5 & Xbox Series X: AMD erwartet Lieferengpässe bis Mitte 2021

Vorerst sollten wir allerdings nicht damit rechnen, dass sich die Lage entspannt. Laut Spencer sei frühestens im Juni dieses Jahres damit zu rechnen, dass die Lieferengpässe der Xbox Series X/S ein Ende haben beziehungsweise ausreichend Konsolen zur Verfügung stehen, um die Nachfrage zu decken. Eine Begebenheit, die unter anderem auf die Tatsache zurückzuführen sei, dass derzeit viele Firmen um die Produktionskapazitäten von Firmen wie AMD buhlen.

Kürzlich meldete sich bereits AMD selbst zu Wort und wies darauf hin, dass das Unternehmen ebenfalls davon ausgeht, dass sich die Lieferengpässe der PlayStation 5 beziehungsweise der Xbox der neuen Generation noch bis Mitte des Jahres hinziehen.

Quelle: New York Times

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. consoleplayer sagt:

    Nero-Exodus88
    Halo Infinite kommt schon auch auf der One.

  2. AloytheHunter sagt:

    @consoleplayer

    Leider! p.p

  3. KoA sagt:

    „ Laut Spencer wurde im vergangenen Quartal jede produzierte Xbox Series X- beziehungsweise Xbox Series S-Konsole an den Handel ausgeliefert und verkauft.“

    Ja, was ein Wunder. 😉 Das ist doch mal wieder so eine absolute Nullaussage, an der sich kaum wirklich außergewöhnliches Kaufinteresse ausmachen läßt, solange hierbei keine entsprechenden Verkaufszahlen genannt werden.
    Dass bisher so gut wie alle produzierten Konsolen weitestgehend ausverkauft sind, hängt in erster Linie mit Schwierigkeiten bei den Zulieferern zusammen, statt mit einer außerordentlich und unerwartet hohen Nachfrage seitens der potentiellen Kunden.

  4. consoleplayer sagt:

    Das Spiel ist seit 2015 in Entwicklung. Erstens wird Lastgen die Leadplattform gewesen sein. Zweitens ist das Spiel im Prinzip schon fertig. Es wird nur noch etwas die Optik poliert. Canceln der Lastgen würde nicht viel bringen, denke ich.

  5. Thom 76 sagt:

    Naja immerhin hat sony doch das gleiche gesagt.

  6. DarkHiker sagt:

    @consoleplayer
    > Canceln der Lastgen würde nicht viel bringen, denke ich.

    Dass was die an gameplay gezeigt haben (und wo den memes auf basiert sind) waren auf eine PC mit XSX ebene hardware gespielt.
    Vielleicht möchten die der "Cyberpunk 2077" launch mit Halo Infinite nicht wiederholen?

  7. consoleplayer sagt:

    DarkHiker
    Ja, das war auf dem PC.
    Das wollen sie bestimmt nicht. Kürzlich hat 343i gesagt, dass es auf allen Systemen optimal läuft. Ob das stimmt, ist wieder eine andere Frage^^

    Falls es etwas bringen würde (was ich bezweifle), wäre mir das Canceln der Lastgen auch egal, weil ich sowieso schon auf der XSX unterwegs bin.

1 2