Final Fantasy XVI: Director spricht von einem „actionreichen Rollenspiel“

Kommentare (27)

In einem Radio-Interview verlor Game-Director Naoki Yoshida ein paar Worte über sein aktuelles Projekt "Final Fantasy XVI". Wie Yoshida zu verstehen gab, steht uns mit dem neuesten Ableger der langlebigen Serie ein "actionreiches Rollenspiel" ins Haus.

Final Fantasy XVI: Director spricht von einem „actionreichen Rollenspiel“
"Final Fantasy XVI" erscheint zeitexklusiv für die PS5.

„Final Fantasy XVI“ gehörte zu den ersten großen Third-Party-Titeln, die im vergangenen Jahr für die PlayStation 5 angekündigt wurden.

„Final Fantasy XVI“ entsteht unter der Leitung von Game-Director Naoki Yoshida, unter dessen Aufsicht bereits das zunächst gescheiterte Online-Rollenspiel „Final Fantasy XIV“ wieder auf Kurs gebracht wurde. In einem Radio-Interview verlor Yoshida ein paar Worte über sein aktuelles Projekt und wies darauf hin, dass uns mit „Final Fantasy XVI“ ein actionreiches Rollenspiel ins Haus stehen wird. Näher ins Detail ging er zwar nicht, wir können aber wohl davon ausgehen, dass er sich hier unter anderem auf das Kampfsystem bezieht.

Anfänger sollen an die Hand genommen werden

Gleichzeitig sprach Yoshida über die angepeilte Zielgruppe und versprach, dass sich auch Neulinge, die bisher nur wenig mit Action-Titeln am Hut hatten, schnell zurechtfinden werden, da „Final Fanatsy XVI“ Einsteiger an die Hand nimmt. Derzeit arbeite sein Team fieberhaft daran, die Geschichte des Rollenspiels zu verfassen. Wann mit weiteren Details zur Handlung von „Final Fantasy XVI“ zu rechnen ist, ließ der Game-Director offen.

Zum Thema: Final Fantasy XVI: Enttäuschungen sollen durch ausgewählte Infos vermieden werden

Kürzlich merkte Yoshida allerdings an, dass er und sein Team bei der Veröffentlichung neuer Details vorsichtig zu Werke gehen möchten, um keine falschen Erwartungen zu schüren. „Wenn wir also weitere Informationen zu Final Fantasy XVI veröffentlichen, hoffen wir zu zeigen, welche Art von Spiel es sein wird und für welche Art von Begeisterung es sorgen wird“, so Yoshia vor wenigen Tagen.

„Final Fantasy XVI“ erscheint zu einem bisher nicht näher genannten Termin für die PlayStation 5.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sonny_ sagt:

    Solange das an die Handnehme manuell stark reduziert werden kann bzw optional ist..

  2. Farbod2412 sagt:

    Bin mal gespannt wann es rauskommt hoffe auf dieses jahr aber das wird schwer wenn die erst die story entwickeln müssen dann wird es spätestens nächstes jahr schade

  3. Awaken sagt:

    er sagt, die geschichte ist noch nicht fertig, das spiel ist noch nicht fertig, anfänger sollen an die hand genommen werden, die einzige wichtige information ist, dass er der typ ist der FFXIV in den sand gesetzt hat, das war ein riesen drama damals

  4. Horst sagt:

    @Awaken: Richtig lesen kann helfen. Er ist der Typ, der FFXIV gerettet hat. Es war zunächst ein Blindgänger, doch durch Yoshida´s Hilfe wurde es doch noch zum Hit! 😉

  5. Awaken sagt:

    achsoja, er ist der held, einmal negiert, ich wünsch ihm weiterhin genauso viel erfolg, guter mann

  6. ShawnTr sagt:

    sie haben nichtmal eine Geschichte. Man könnte denken es kommt die nächsten Monate heraus soviel wie hier darüber wieder gelabert wird. dabei gibts nichtmal ne ansatzweise ein fertiges Spiel. Macht doch erstmal das Spiel und fangt dann an zu reden. viel zu viele infos über jeden produktionsschritt. vlt bekommen wir dann noch infos wenn entwickler auf toilette gehen

  7. Banane sagt:

    Worum gehts eigentlich bei Final Fantasy generell, grob gesagt in einem Satz zusammengefasst?

  8. Horst sagt:

    @Banane: Das ist ganz unterschiedlich. Generell gehts um das übliche "Gut gegen Böse". Jeder FF-Teil erzählt ne eigenständige Story, in verschiedenen Universen. Nur wenige sind irgendwie miteinander verflochten. Mal ists mehr Fantasy, mal mehr Steam-Punk, mal politischer, mal mehr mit dem Öko-Böse-Finger-Zeig... ganz unterschiedlich ^^

  9. Doniaeh sagt:

    Die Welt retten. Also so generell grob gesagt zusammengefasst.

  10. Kintaro Oe sagt:

    Hauptsache es ist vollständig ohne wichtige Story DLCs. Über Action Rollenspiel kann man sich streiten, manche mögen die rundenbasierte und andere die actionreiche Variante mehr. Abwarten und hoffen, dass das Gesamtpaket stimmt. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, sollte dieser Teil doch für die ältere Spielerschaft sein? Daher habe ich etwas Hoffnung, dass hier was ordentliches kommt, auch wenn ich jetzt nicht so der Mittelalter Setting Freund bin.

    Gruß

  11. VincentV sagt:

    Wo steht das man keine Geschichte hat?
    Im Gegenteil. Story Details gab es Ende letzten Jahres. Und die Grundlegende Entwicklung ist abgeschlossen sagten sie auch schon.

  12. Mr Eistee sagt:

    Freu mich schon, FF ist eines der spiele wo ich mich aktuell am meisten für interessiere für die aktuelle Gen.

  13. Banane sagt:

    Ah okay, Gut und Böse, Welt retten und sowas.
    Der Klassiker halt. 🙂

  14. Argonar sagt:

    In Final Fantasy gehts um Kristalle 😉

    Ansonsten ist von der klassichen Hero's Journey über politische Komplotte bis hin zu Dämonen und Aliens alles irgendwo vorhanden. Die Spiele sind da sehr unterschiedlich.

  15. 7ZERO7 sagt:

    Für mich sieht aber das final fantasy nicht so aus, ob du die welt retten würdest ? Kann ja sein das du der untergang bist mal daran gedacht ?

    Final fantasy lebt durch die kristalle und unser Hauptcharacter hat genug davon und will alles zerstören, der ist auf Rache aus deshalb werd ich mal sagen das der alles schlimmer machen wird auf der welt.

    Eine sache mag ich nicht undzwar neue spieler in die hand nehmen ? Kein mensch ist neuer spieler ? 1 tutorial reicht für alle wieso immer für beginner einfacher ? Das macht die games schlechter die sollen das mal lassen XD

  16. VincentV sagt:

    Es wird immer neue Spieler geben weil Kinder älter werden oder Leute neue Genres Ergründen möchten.

  17. Argonar sagt:

    Wie heißt es so schön, jedes Spiel ist für irgendjemanden das erste.
    Außerdem kommts immer drauf an wie es gemacht wird.

    Zelda BotW war z.B sehr einsteigerfreundlich und trotzdem so gemacht, dass Veteranen sich nicht langweilen. Man kann aber auch alla Skyward Sword einen 2,5 Stunden langen Prolog in Form von Schnitzeljagd machen und damit alle nicht Neulinge erst mal so richtig schön abschrecken.

  18. Billy_Bear sagt:

    Hoffe das wird nicht lange dauern bis es raus kommt 🙂

  19. Arkani sagt:

    Bei den souls Spielen oder Nioh werden auch keine neuen Spieler an die Hand genommen! ^^
    Entweder man fuchst sich in das Spiel hinein (irgendwie), oder man wird oft ins Gras beissen und ggf. das Spiel dann nicht mehr weiterspielen aus Frust!
    Finde das auch etwas dämlich, wenn ich sowas lese bekomme ich immer das Gefühl das komplette Spiel wird nicht ausreichend Anspruch besitzen, geschweige denn eine Herausforderung für einen darstellen. Bei einigen Titeln in das heutzutage so...wo sie es Einsteigerfreundlicher machen...siehe zb Tekken 7, oder Tomb Raider Reboot...oder auch Last of us 2 und Resi 2 und 3.
    Ich versteh auch nicht wirklich den Sinn dahinter...sie damals enorm schwerer zu machen, aber heute leichter. Sind die Menschen heute dümmer, oder was soll einem das sagen?

  20. VincentV sagt:

    Im original Interview reden sie von Schwierigkeitsgraden. Also wird Leicht eben iwie Tipps einblenden oder so. Als Beispiel.

    Zudem heißt es dort das man eben noch an der Story entwickelt. Und nicht die Story noch schreibt. Nur um das mal zu korrigieren. :p

    Er ist zudem Producer. Nicht Director.

  21. Blacknitro sagt:

    @Arkani bei pokemon wirst du aber an die Hand genommen xD

  22. Argonar sagt:

    Souls Spiele und ähnliches haben aber auch eine anderes Zielpublikum und der Schwierigkeitsgrad ist Hauptfeature. Trotzdem sind auch die leichter geworden, wenn man sich z.B Dark Souls 3 anschaut.

    DMC 5 ist beispielsweise auch eintsteigerfreundlicher als die Vorgänger und hat trotzdem mehr Tiefe als die Vorgänger und definitiv auf den höheren Schwierigkeitsgraden nicht leichter.

  23. AgentJamie sagt:

    Ziel ist doch noch mehr Spieler für diese Reihe zu gewinnen. War doch bei SFV nichts anderes.

  24. signature88 sagt:

    Action RPG die 245633te.... juhu

  25. Magatama sagt:

    Bin da eh eher indifferent. So wenig hat mich noch kein FF interessiert bei dem Setting. Da fehlt einfach dieser phantastische Ansatz, diese Welten, die ebn nicht aussehen, als wären sie auf unserem Planeten angesiedelt, die eklektizistische Kombination von alten, martialischen Kulturen und futuristischer Technik. Das hier sieht einfach nur nach dem nächsten Mittelalter-Langweiler aus, als ob wir nicht schon eine Million davon hätten.

  26. Mauga sagt:

    Für mich hört sich das immer mehr nach einem Action Adventure statt nach einem Action Rollenspiel an :/ 🙁

  27. VincentV sagt:

    @magatama

    Erstmal haben wir so gut wie nichts gesehen. Und zweitens gabs früher schon FFs im Mittelalter Setting.

    @Mauga

    Warum? Ein RPG basiert nicht nur auf dem Kampfsystem.

Kommentieren