Destiny 2: Hotfix 3.1.0.1 inkl. Patchnotes veröffentlicht

Kommentare (0)

Der Online-Shooter "Destiny 2" hat einen weiteren Hotfix erhalten. Die zuständigen Entwickler von Bungie haben auch die offiziellen Patchnotes bereitgestellt, um alle Änderungen aufzulisten.

Destiny 2: Hotfix 3.1.0.1 inkl. Patchnotes veröffentlicht

Bungie hat am gestrigen Abend einen neuen Hotfix für den Online-Shooter „Destiny 2“ veröffentlicht. Der Hotfix 3.1.0.1 nimmt weitere Verbesserungen vor und schafft so manchen Fehler aus der Welt.

In den Bereichen „Aktivitäten“, „UI“, „Gameplay und Aktionen“ und „Allgemein“ nahmen die Entwickler Änderungen vor. Unter anderem hat man bei den Schlachtfeldern ein Problem behoben, bei dem die Umbral-Engramme unter dem Boden auftauchen konnten. Dies geschah, wenn das Engramm-Inventar voll war. Des Weiteren konnte es vorkommen, dass man die Generatoren nicht zerstören konnte, wenn Einsatztrupp-Mitglieder oder Kämpfer in der Nähe waren. Zudem sollte man nach Verbindungstrennungen nicht mehr im Landpanzer wiedereinsteigen und dort feststecken.

Auf der offiziellen Seite haben die Entwickler alle weiteren Änderungen in ausführlichen Patchnotes aufgelistet. Wir binden euch zumindest einen Auszug unterhalb dieses Artikels ein.

Auch interessant: Bungie – „Destiny“-Entwickler vergrößert das Studio und möchte vor 2025 eine neue Marke veröffentlichen

„Destiny 2“ ist für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC erhältlich. Seit Dezember kann man auch PlayStation 5- sowie Xbox Series X/S-Versionen spielen und den Titel mit zahlreichen Verbesserungen erleben.

Auszug aus den Patchnotes – Hotfix 3.1.0.1

GAMEPLAY UND AKTIONEN

EVERVERSUM

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Strahlende-Nacht-Ornamente aus dem Bereich der universellen Ornamente bei Rüstungen verschwunden sind, nachdem man sie abgelegt hat.
  • Das Symbol des Anarchie-Ornaments „Uniokratie“ reflektiert das tatsächliche Aussehen des Ornaments jetzt richtig.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Ornament „Thalias Reichweite“ für „Handschlag des Lügners“ verschwunden ist, wenn man es abgelegt hat.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Ornament „Die vierzehnte Anamnese“ angezeigt hat, dass es an „Khepris Stachel“ anstelle vom „Helm des 14. Heiligen“ ausgerüstet werden kann.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Ornament „Mantel der Erinnerung“ angezeigt hat, dass es für „Äonenflink“ und nicht für „Shinobus Gelöbnis“ sei.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Warlock-Ornament „Caduceus“ angezeigt hat, dass es an „Äonenseele“ anstelle von „Ophidianischer Aspekt“ ausgerüstet werden kann.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem am Sparrow „Rammen und Abhauen“ … das meiste fehlte.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spieler mehr Glanz-Engramme als beabsichtigt erhielten, nachdem sie Saisonrang 100 erreicht haben.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die wöchentliche Kernritual-Beutezug-Herausforderung (Gambit, Schmelztiegel und Vorhut) manchmal keinen Glanzstaub gewährte.
    • Sämtliche Spieler, die davon betroffen sind, werden in Zukunft all ihren fehlenden Glanzstaub erhalten. Eine Nachricht im Spiel wird bestätigen, dass euer Glanzstaub abgeliefert wurde.

SAMMLUNGEN

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der Kriegsmüde-Shader nicht in den Sammlungen erschien.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der saisonale Granatenwerfer „Plünderer-Salve“ nicht aus den Sammlungen wiedererlangt werden konnte.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Abzeichen „Anwärter-Banner“ und „Das nächste Kapitel“ die gleiche Gestaltung anzeigten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spieler die Ritual-Abzeichen der Saison der Auserwählten aus den Sammlungen erhalten konnten, ohne die Schritte abzuschließen, um sie zu verdienen.

MODS

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem einige Mods entfernt wurden, wenn ihre Artefakt-Version während des Saison-Wechsels ausgerüstet war.

FRAGMENTE

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem „Wispern der Ketten“ die Schadensreduzierung nicht richtig gewährte, wenn man sich in der Nähe von eingefrorenen Feinden befand.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.