EA Motive: Das Projekt „Gaia“ wurde nach sechs Jahren Entwicklung eingestellt – Bericht

Kommentare (3)

Das Langzeitprojekt "Gaia" von EA Motive gehört laut einem aktuellen Bericht der Vergangenheit an. Demnach wurde die Entwicklung nach sechs Jahren eingestellt, sodass sich EA Motive anderen Werken widmen kann.

EA Motive: Das Projekt „Gaia“ wurde nach sechs Jahren Entwicklung eingestellt – Bericht

Vor Jahren hatte Electronic Arts mit EA Motive ein neues Studio gegründet, das laut der damaligen Studiochefin Jade Raymond an einer komplett neuen Action-Adventure-Marke arbeitete. Sie versprach revolutionäre Ideen und ein einzigartiges Abenteuer, ehe sie Jahre später Electronic Arts verließ, zu Google Stadia wechselte und selbst das Unternehmen wieder hinter sich ließ.

Ein Projekt weniger

Nun berichten die Kollegen von Bloomberg, dass dieses Projekt mit dem Codenamen „Gaia“ nach sechs Jahren Entwicklungszeit eingestellt wurde. Bloombergs Quellen sollen mit der Sache vertraut sein und betont haben, dass man das Projekt eingestellt hat, ehe man überhaupt einen festen Namen bestimmt hatte. Noch im Juni 2020 sprach Electronic Arts von einem „hochambitionierten, innovativen neuen Spiel, das die Macht und die Kreativität“ in die Hände des Spielers geben sollte.

Ursprünglich wurde „Gaia“ im Jahre 2015 erstmals angedeutet, ehe EA Motive einige Veränderungen erlebte. Das Studio, das in Montreal, Kanada beheimatet ist, nahm nach der Schließung von BioWare Montreal zusätzliche Mitarbeiter auf, arbeitete gemeinsam mit DICE an der Singleplayer-Kampagne von „Star Wars Battlefront 2“ und erschuf zuletzt „Star Wars Squadrons“. 2018 soll die Entwicklung von „Gaia“ bereits neugestartet worden sein.

Mehr zum Thema: EA Motive – Mehrere Projekte in Arbeit – Darunter (k)ein neues Star Wars

EA Motive soll weiterhin bestehen bleiben, wobei Electronic Arts kein offizielles Statement zu dem Bloomberg-Bericht abgeben wollte. So sagte Firmensprecher John Reseburg lediglich: „Wir haben eine tiefe und robuste Pipeline an neuen Inhalten mit mehr als 35 neuen Spielen auf verschiedenen Stufen der Inkubation und Entwicklung.“

Bereits vor wenigen Tagen hatte Electronic Arts offiziell bestätigt, dass man die Entwicklung von „Anthem 2.0“ eingestellt hat und sich BioWare stattdessen auf „Dragon Age“, „Mass Effect“ und „Star Wars: The Old Republic“ konzentrieren wird. Somit wurde der Actiontitel, der noch einmal ein neues Gewand erhalten sollte, endgültig aufs Abstellgleis gestellt.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    EA ist zur Zeit wieder sehr groß darin, Projekte zu streichen und zu verplanen.
    Wären die Spiele Bauprojekte, würden um EA haufenweise halbfertige Gebäude und Ruinen stehen. Dass EA überhaupt noch von irgendwelchen Investoren Geld bekommt, ist mir ein Rätsel

  2. MaSc sagt:

    Kommt von EA überhaupt noch mal etwas außer die jedes Jahr wieder aufgewärmten Sportspiele?

  3. xjohndoex86 sagt:

    Eines der vielen unfertigen Projekte der Jade Raymond. Wundert mich, dass jemand die Frau überhaupt noch einstellt. Seit AC hat sie nichts mehr komplett auf die Kette gekriegt. EA an sich ist natürlich noch mal ein ganz eigenes Thema...