Street Fighter 5: Termin für Rose – Erster Blick auf Oro und Akira Kazama enthüllt

Kommentare (4)

Das Kampfspiel "Street Fighter 5" wird in Kürze einen neuen DLC-Charakter erhalten. Zudem haben die Verantwortlichen von Capcom einen Blick auf die nächsten Charaktere gewährt.

Street Fighter 5: Termin für Rose – Erster Blick auf Oro und Akira Kazama enthüllt

Capcom hat im Rahmen des Spring-Updates neue Informationen zu den kommenden DLC-Charakteren des Kampfspiels „Street Fighter 5: Champion Edition“ enthüllt. Demnach wird Rose bereits am 19. April 2021 erscheinen und einige neue Moves mitbringen. Damit möchten die Entwickler eine neue Ebene der Tiefe des Gameplays erreichen.

Ein Gast aus „Rival Schools“

Des Weiteren sind auch zwei andere DLC-Charaktere geplant, die im kommenden Sommer erscheinen sollen. Dabei handelt es sich um Oro und Akira Kazama aus „Rival Schools“. Oro kennt man bereits aus „Street Fighter 3“. Er wird sein ursprüngliches Moveset beibehalten und einige neue Moves lernen. Hatte er damals noch einen seiner Arme versiegelt, wird dieses Mal seine Schildkröte die andere Hand übernehmen.

Außerdem haben die Entwickler verraten, dass auch Akira Kazama einige Elemente ihres bisherigen Stils aus „Rival Schools“ beibehalten wird. Somit wird sie weiterhin besondere Luftkombos ausführen können. Auch ihr älterer Bruder Daigo wird als V-Trigger seinen Auftritt haben. Dadurch soll die Stimmung des klassischen Gameplays von „Rival Schools“ zurückgebracht werden.

Mehr zum Thema: Street Fighter 5 – Der DLC-Charakter Dan Hibiki im neuen Trailer vorgestellt

Auf der offiziellen Seite haben die Entwickler auch zahlreiche weitere Informationen zu den kommenden Änderungen verraten. Demnach können die Spieler unter anderem eine Überarbeitung der Balance erwarten. Zudem kann man in zahlreichen Videos bereits einen Eindruck von den neuen Charakteren erhalten. Weitere Nachrichten zum Spiel kann man bei Interesse in unserer Themenübersicht entdecken.






Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. SuperC17X sagt:

    Ist doch alles ohne Yoshinori Ono Sama.
    Ist doch schon länger her das der gefeuert wurde - werden einige sagen.
    Heißt aber nicht das ich das vergesse!

    An Tekkens Spitze ist und war immer schon Katsuhiro Harada,
    und der wird von Namco nicht gefeuert,
    auch wenn bei Tekken mal Nicht läuft.

    Capcom und Street Fighter Ohne Ono Sama,
    stehe ich skeptisch gegenüber,
    bleibe aber am Ball . .
    Shame on Capcom!

  2. AgentJamie sagt:

    Das ändert nichts daran, dass SFV viele Traumatas der Community bereitet hat.

  3. SuperC17X sagt:

    Also ich weiß das Ono absolut Nicht allein verantwortlich gemacht werden kann das SF V kein Erfolg geworden ist, oder das Fans den Teil nicht mögen.

    Und wenn man ihn absägen muss und nur einen Schuldigen zu finden,
    hätte das bei Namco mit Harada auch schon mindestens 10?x passieren müssen.

    Campo still Shame for that!

  4. Bezumcker sagt:

    Mortal Kombat seit Teil eins massssss allller Dinge.