GameStop: Händler schließt Stores in Deutschland

Kommentare (11)

GameStopZing schließt die Stores in Deutschland bis auf Weiteres. Die Kunden sollen weiterhin "schnell und zuverlässig über den Onlineshop auf gamestop.de versorgt" werden.

GameStop: Händler schließt Stores in Deutschland
Jose Cordova/GameStop

Die COVID-19-Pandemie hat Deutschland weiterhin im Griff und die dritte Welle könnte die Situation nochmals verschärfen. Während der Bundeslockdown noch nicht in trockenen Tüchern ist, zieht GameStop aufgrund des zunehmenden Infektionsgeschehens Konsequenzen.

Schließung ab Montag

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie hat sich GameStopZing dazu entschlossen, die Stores in Deutschland zu schließen. Das gilt ab Montag, dem 19. April 2021. Wann die Filialen wieder geöffnet werden, ist nicht bekannt. GameStop spricht von einer Schließung „bis auf Weiteres“. Einzige Ausnahme sind die Filialen im Saarland, die vorerst geöffnet bleiben.

GameStop verweist darauf, dass man den Kunden stets ein angenehmes und entspanntes Einkaufserlebnis bieten möchte. Dazu gehören das Stöbern durch die Stores und die persönliche Beratung durch die Mitarbeiter.

„Unter den derzeitigen Umständen ist dies jedoch kaum oder gar nicht möglich. Zudem möchten wir unsere Mitarbeiter und Kunden und deren Gesundheit schützen. Deshalb haben wir eine schwere aber dennoch für uns richtige Entscheidung getroffen“, so Harald Grünbaum, Geschäftsführer bei GameStopZing.

Natürlich könnt ihr weiterhin bei GameStop einkaufen. Möglich ist das allerdings nur online über gamestop.de.

Mehr zu GameStop: 

Die aktuelle Entwicklung in Deutschland deutet darauf hin, dass andere Geschäfte in vielen Regionen nachziehen (müssen). Ausnahmen bilden wie gewohnt der Lebensmittelhandel, Getränkemärkte, Reformhäuser, Apotheken, Tierbedarfsmärkte, Gartenmärkte, Buchhandlungen und weitere Läden des täglichen Bedarfs.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. King Azrael sagt:

    ...die Maßnahmen haben einen Fest im Griff....nicht die Pandemie.

  2. L.A. Noire sagt:

    In London wurde alles wieder geöffnet. Wir hängen mal wieder hinterher...

  3. Ninja der Stecher sagt:

    Hoffentlich für immer.

  4. Nathan Drake sagt:

    Ich komm sowieso nicht mehr aus dem Haus. Die Lei.chen Berge blockieren die Tür.
    The Last of us ist ein Witz dagegen.

  5. AgentJamie sagt:

    Wenn das mit den Impfungen weiter so geht, sind wir 2030 noch nicht fertig.

  6. xjohndoex86 sagt:

    Wir brauchen keinen Bundeslockdown. Nur einen am Bundestag.

  7. ResidentDiebels sagt:

    .die Maßnahmen haben einen Fest im Griff....nicht die Pandemie.
    -------------------------

    @ King Azrael

    100% Zustimmung.

    Abgesehen davon, die Pandemie ist schon lange keine Pandemie mehr. Es wird aber trotzdem in den Medien immer noch benutzt, um möglichst viel Angst und Drama zu verbreiten.

  8. Stefan-SRB sagt:

    @Nathan Drake Hahahahah made my day

  9. Sid3521 sagt:

    Wow, seid ihr dumm...

  10. NathanDrake1005 sagt:

    so wenig iq hier in den kommentaren. autsch

  11. Juan sagt:

    Ich kann mit Gamestop nichts Anfangen, ich war da mal drinnen da gab es irgendein Spiel gebraucht für 40€ und bei Saturn kam es neu und logischerweise eingeschweißt 35€.
    Mehr muss man über den Laden nicht wissen.