PS5: Ryan verspricht mehr Exklusivspiele als je zuvor

Kommentare (126)

Der PlayStation-Chef Jim Ryan gab zu Protokoll, dass die PlayStation 5 mehr Exklusivtitel als frühere Konsolengenerationen erhalten wird. Auch die Cloud-Zukunft wurde angesprochen.

PS5: Ryan verspricht mehr Exklusivspiele als je zuvor
An exklusiven Inhalten wird es offenbar nicht mangeln.

In einem Gespräch mit dem japanischen Outlet Nikkei sprach Jim Ryan, der CEO und Präsident von Sony Interactive Entertainment, über die zukünftige Strategie des Unternehmens. Dabei ging es um Virtual Reality und Lieferengpässe, aber vor allem auch um zukünftige Inhalte für die PS5 und um die Cloud-Strategie des Unternehmens.

Weitere Fusionen und Übernahmen nicht ausgeschlossen

Mit Blick auf die Konkurrenz möchte Sony dafür sorgen, dass der laufende Konsolenzyklus noch mehr Exklusivtitel bietet als frühere Generationen. Außerdem betonte Ryan, dass weitere Fusionen und Übernahmen, wie die Übernahme von Insomniac Games, in Zukunft nicht ausgeschlossen sind.

„Wir haben leise, aber stetig in qualitativ hochwertige Spiele für die PlayStation investiert“, so Ryan. „Und wir werden dafür sorgen, dass die PlayStation-5-Generation mehr exklusive Software hat als je zuvor. Wir haben uns in der Vergangenheit mehrfach mit Fusionen und Übernahmen beschäftigt, etwa mit Insomniac Games. Wir werden diese Option auch in Zukunft nicht ausschließen.“

Wie anfangs erwähnt sprach der PlayStation-Chef auch über die Cloud-Gaming-Strategie des Unternehmens, die für PlayStation einzigartig sein soll.

„Das Gespräch über den Austausch von Ideen (mit Microsoft) ist im Gange. Es sind sehr interessante Dinge. Und ich hoffe, dass ich unsere Cloud-Strategie ankündigen kann, wenn die Zeit reif ist. Während wir die Cloud für unsere technische Infrastruktur nutzen könnten, wird das Cloud-Spielerlebnis, das wir anbieten, einzigartig für PlayStation sein“, so seine weiteren Worte.

Weitere Meldungen zur PS5: 

Die PlayStation 5 wurde im November des vergangenen Jahres auf den Markt gebracht. Doch bis heute ist Sony nicht in der Lage, der enormen Nachfrage gerecht zu werden. Es gibt sogar die Befürchtung, dass die Engpässe das komplette Jahr über anhalten werden. In der Zwischenzeit könnt ihr euch in unserer Themenübersicht über die PS5 informieren.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3

Kommentare

  1. keepitcool sagt:

    @Tag Team
    Das ist zwar richtig, sie hatten aber auch noch nie so viele Studios und haben so viele Mrd. in die Xbox Sparte investiert. Das Potential ist einfach enorm...das man auch in den nächsten Jahren mehrheitlich mit Mittelmässigleit glänzt wie in der One-Ära wäre da schon eine Sensation....

  2. Juan sagt:

    Mit deinem rumgeheule wirst du das aber nicht verhindern können.

  3. Sak0rium sagt:

    Nur weil man "viele" Studios hat heißt es nicht das es gut wird, MS hat noch nie mit Qualität getrumpft, bis auf die beiden Ori Titel die waren sehr gut 🙂

  4. Tag Team sagt:

    @keepitcool
    Glücklicherweise lässt sich eine steigende und zufrieden Kundschaft nicht mit Geld erzwingen. Sony und Nintendo haben einen zu großen Kundenstamm als das man diesen minimieren könnte. Zumal sind 90% der Ps Gamer treue Kunden und würden niemals die PlayStation durch eine Xbox ersetzen. Andersherum mit Sicherheit ist das auch der Fall. Man kauft vllt das Konkurrenzprodukt als Zweitkonsole aber ersetzen kann man es nicht. Daher wird es für Microsoft unglaublich schwierig sein neue Marktanteile zu gewinnen. Und wie gesagt, wenn ein Game Pass Pendant für PlayStation oder Switch rauskommt, dann ist der Ofen endgültig aus. Das wird Microsoft mit keiner Marketing Strategie stemmen können.

  5. proevoirer sagt:

    Sony und Nintendo können sich sowas nicht leisten, da die exklusiv games sehr gefragt sind und keiner von beiden auf vollpreis verzichten würde.
    Solange die Qualität stimmt brauchen sie auch nicht

  6. Saleen sagt:

    Und dann bitte direkt auf dem PC Release damit noch mehr Geld in die Tasche kommt.

    Bin gespannt was die alles liefern werden

  7. mcdidi87 sagt:

    18mio Gamepass Abonnenten sogut kann er da ja nicht sein Xbox und PC haben ja mehr als 18 Spieler

  8. Kirito 1990 sagt:

    @mcdidi87 Naja es gab ne weile für 23 Euro ein Jahr Gold für die Box , davon 3 gekauft 1 Euro drauf gelegt und man hat den Game Pass .
    Für die paar Euro für paar Jahre ist er Okay aber würde da keine 12,99 für den GPU ausgeben .

  9. Kirito 1990 sagt:

    @Seven Eleven Doom , Wolfenstein (grauenhafte Konsolen Ports) oder Elders Scrolls spielt man am PC , das eine wegen 150 FPS + das andere wegen den Mods , und der Rest von Bethesda war so Naja...

  10. proevoirer sagt:

    @Saleen
    Früher oder später wird die Zeit immer kürzer werden von der playsi zum pc.

  11. consoleplayer sagt:

    Ich würde mir den GP selbst für 20 Euro im Monat holen, weil das Angebot passt und es immer noch billiger wäre als sich 3-4 Spiele im Jahr zum Vollpreis zu holen. Ganz ohne sharing, was die Kosten nochmal halbieren würde.

    Bin gerade an Doom Eternal dran. Spielt sich super auf der XSX, könnte nicht meckern.

  12. proevoirer sagt:

    Wäre noch fair wenn exklusive direkt reinkommen und bleiben

  13. Tag Team sagt:

    @consoleplayer
    Ja du, aber die Mehrheit nicht mehr, da 20€ im Monat kein guter Deal mehr darstellt. Eigentlich sind selbst die knapp 13€ zu viel. 9,99€ und nicht einen Cent mehr sollte MS verlangen und dann klappt das mit den steigenden Abozahlen.

  14. consoleplayer sagt:

    Tag
    "20€ - kein guter Deal"
    Das hatten wir doch schon mathematisch widerlegt. Es wäre dennoch ein guter Deal, erst recht mit sharing. Kannst dich noch erinnern? Derzeit steigen die Abozahlen ja ordentlich. Innerhalb von 12 Monaten 13 Mio neue Abonnenten und das ganz ohne große MS-Exclusives.

  15. keepitcool sagt:

    Na wer die regulären 13 Euro pro Monat zahlt ist auch selbst schuld. Mal abseits der 1 Euro Angebote gibt's nachwievor das Upgrade von Gold auf Ultimate für einen Euro...Günstig Gold abgreifen, Upgrade auf ultimate und fertig...Gibt bestimmt zig Mio. da draussen die für bis zu 3 Jahre Ultimate um die 120 Euro geholt haben und erstmal Ruhe haben und das für nicht mal 2 Vollpreistitel:-)...

  16. Eloy29 sagt:

    Kann dieses Gelaber von eurem heiligen Game Pass endlich mal aufhören?

    Es geht hier nicht um diese Pestilenz sondern darum das Ryan bzw Sony verspricht so viele Titel (Exklusiv) wie noch nie für die PS5 zu releasen.

    Geht das vielleicht mal in eure Köpfe hinein?

  17. Tag Team sagt:

    @consoleplayer
    20€ sind dennoch kein guter Deal für den Kunden, egal was man beim Game Pass als Gegenwert bekommt. Es gibt einen Grund wieso kein einziges Abomodell so teuer ist. Preissensibilität ist hier das Stichwort.
    Naja 23 Mill ist jetzt keine Hausnummer. Zumal davon mit Sicherheit der überwiegende Anteil durch Rabattaktionen entstanden sind. Und ja, noch sind keine Ms exclusives vorhanden, dafür aber hat Microsoft über die letzten Monate extreme Marketingaktionen gefahren. Sei es durch Rabatte oder day one Spiele a la outriders zb. Und dafür sind 23 Mill echt zu wenig. Ich bin ehrlich. Ich hätte mit sehr viel mehr erwartet.

  18. Tag Team sagt:

    @keepitcool
    Danke, dass du meine Begründungen untermauerst 🙂

  19. consoleplayer sagt:

    keepitcool
    Ich und mein Kumpel sind zu faul und zahlen einfach die 13 Euro im Monat. ^^

    Tag Team
    Also mein Bankkonto sagt, dass es ein bombastischer Deal ist bzw weiterhin wäre. Diese 23 Mio werden bald doppelt so viel sein. Ich finde es aber etwas parteiisch, wenn man mit 80€ pro Spiel kein Problem hat und den GP bei 20€ als keinen guten Deal bezeichnet. Da kann doch etwas nicht stimmen. ^^

  20. Tag Team sagt:

    @consoleplayer
    Ich mache es mal einfach für dich. Hoffentlich verstehst du es dann auch. Wenn ich mir ein Auto kaufe, dann ist es in der Regel immer teurer, als wenn ich mir ein Auto lease. Jedoch gehört mir dann das Auto. Beim Leasing gehört es mir nicht. Ich muss es zurückgeben. Im Fall des GP habe ich keinen Zugriff auf die Spiele, wenn ich nicht das Abo verlängere. Für 10€ ist es ein guter Deal, aber für 20€ somit 240€ im Jahr ist das einfach viel zu viel. Das sind 3 bis 4 Xbox Vollpreistitel. Da werden einige es abwägen, ob man noch weiter den GP zahlen soll oder nicht.

  21. Juan sagt:

    Zumal da auch überhaupt nicht alle Spiele drinnen sind geschweige denn neue, man muss sich immer zusatzlich noch Spiele kaufen wenn man nicht nur altes zocken will. Keine re 8, kein ac, kein cod, kein returnal^^ aber kann jeder entscheiden wie er will muss man den nicht schlecht reden so wie ich gerade xD

  22. consoleplayer sagt:

    Tag Team
    Dann dividiere das jetzt mal durch 2 wegen sharing. Vielleicht verstehst du es dann, dass du komplett am falschen Dampfer bist. Also wenn 120 im Jahr zu viel sind, dann kann ich dir nicht mehr helfen.

  23. Plastik Gitarre sagt:

    sony exclusives ziehen einfach mehr als ein flight simulator oder halo 720p.
    20 mio. kunden ist sogar sehr schwach wenn man sich spielerzahlen allgemein anguckt.
    sony-nintendo- pc spieler. von 500 mio gamern nutzen 20 mio. gamespaßt. nicht so wirklich erfolgreich.

  24. giu_1992 sagt:

    @plastik gitarre das ist halt so die Sache mit der Doppelmoral ne - wenn man sich auf der Gegenseite mal anschaut, dass sich einige PS Exclusives nur 3 Millionen mal, bei über 100 Millionen Konsolen im Umlauf verkaufen, könnte man auch sagen, dass niemand sich für Exclusives interessiert. Dem ist aber so. Diese ganzen ausgedachten Kontra Argumente sind doch lächerlich. Grade der GP fing doch erst vor 1-2 Jahren an, wirklich vermarktet zu werden und seitdem steigen die Nutzerzahlen rapide, trotz niedriger One S Verkäufe. Auch frag ich mich, wo manche ihre verblüffenden Zahlen her haben „über 90% der PS Zocker würden sich nie eine Xbox kaufen“, wtf 😀 alleine in meinem Bekanntenkreis haben sich mehrere Leute sogar eine Series S oder X, statt der PS5 geholt, obwohl vorher glückliche PS4 Besitzer. Liegt vielleicht auch an der Verfügbarkeit, aber bei einigen sicherlich auch an den gestiegenen Gamepreisen und MS neuer Taktik.

    Ich selbst bin ein großer Dark Souls Fan und deshalb werde ich mir die 5 für Demon Souls definitiv noch holen, aber das ist dennoch eher ein Nischentitel, da es vielen Gamern einfach viel zu anspruchsvoll ist. Ein grandioses Remake, aber sicherlich kein Zugpferd für die 5, das wird dann wohl eher Ratchet und Clank sein übernehmen. Sony hat seine Sache wieder echt gut gemacht, bis auf die Verfügbarkeit, aber alles bei MS schlecht reden ist doch echt mal wirklich kindisch. Die haben in letzter Zeit massiv zugelegt und viele Dinge richtig gemacht.

  25. Raine sagt:

    @Riku
    "Von Sony selbst war der Output genauso groß wie zur PS4 Zeit."

    Du hast Unrecht, Sony hat viel mehr Spiele gemacht. Nur waren dies keine 10Mill.-Seller. Informier dich und denk weniger an die Square Spiele für die PS2. 😉

  26. cenationnr1 sagt:

    @gui_1992
    Man darf aber auch nicht vergessen,das nur weil man ü er 100 millionen Konsolen verkauft hat,sind es auch 100 millionen verschiedene Kunden.Es sind auch viele Kunden die 2 oder 3 Konsolen haben,oder die von ner normalen Ps4 zur Pro gewechselt sind.Es haben bestimmt auch nicht mehr alle Kunden eine Ps,aus verschiedenen Gründen.Bei nem Abo ist es was anderes,da man es ja aktiv nutzt.

1 2 3