Cyberpunk 2077: Management erhält Millionen-Dollar-Boni

Kommentare (17)

Mit "Cyberpunk 2077" konnte CD Projekt trotz der massiven Probleme eine Menge Geld verdienen. Für die Führungsetage hagelt es nun Millionen-Dollar-Boni.

Cyberpunk 2077: Management erhält Millionen-Dollar-Boni
Die New-Gen-Version von "Cyberpunk 2077" soll in diesem Jahr veröffentlicht werden.

Trotz des problematischen Launchs von „Cyberpunk 2077“ belohnt sich das Management des zuständigen Entwicklers CD Projekt RED offenbar mit Millionenbeträgen. Wie Bloomberg berichtet, sind Boni zwischen rund vier und sechs Millionen Dollar geplant.

Die CDPR-Führungskräfte Adam Kiciński und Marcin Iwiński sollen demnach einen Bonus von 24 Millionen Zloty erhalten, was etwa 6,3 Millionen Dollar entspricht. Adam Badowski, ein Vorstandsmitglied und Direktor von „Cyberpunk 2077“, wird mit 4,2 Millionen Dollar belohnt.

Kiciński verteidigt Zahlung

Diese Boni, die Teil eines jährlichen Gewinnbeteiligungsplans sind, basieren auf dem Nettogewinn des Unternehmens im Jahr 2020, der um mehr als 500 Prozent nach oben ging.

„Wir haben dieses Geld verdient und das Unternehmen hat dieses Geld verdient, natürlich, aber mehr Nettogewinne, mehr Boni“, so Kiciński. „Also gut, wir haben Ergebnisse, wir bekommen Boni, und das ist der Vertrag, den wir haben.“

Dem Bloomberg-Bericht, der vom ehemaligen Kotaku-Journalisten Jason Schreier verfasst wurde, lässt sich ebenfalls entnehmen, dass die Mitarbeiter des polnischen Entwicklers geringere Boni als erwartet erhalten. Schreier zufolge liegen die Boni der Mitarbeiter im Bereich von 5.000 bis 20.000 Dollar, wobei ein Sprecher von CDPR angab, dass der Durchschnitt bei etwa 34.000 Dollar angesiedelt ist.

„Einige Angestellte sagten Bloomberg, dass sie Gewinnbeteiligungsboni von etwa 5.000 bis 9.000 Dollar erhalten werden, während andere ältere Angestellte erwähnten, dass sie eher 15.000 oder 20.000 Dollar bekommen werden“, so Schreier im Wortlaut. „Manager und Direktoren werden wahrscheinlich viel höhere Boni erhalten. In einem Statement sagte ein Sprecher von CD Projekt, dass die Firma insgesamt 29,8 Millionen Dollar an 865 Mitarbeiter verteilt hat, was einem Durchschnitt von etwa 34.000 Dollar pro Mitarbeiter entspricht.“

Mitarbeiter hatten mehr erwartet

Laut Schreier hätten viele Mitarbeiter mehr erwartet, da „Cyberpunk 2077“ ihr erstes großes Spiel seit fünf Jahren ist. Und der Bonus wäre weit höher gewesen, wenn „Cyberpunk 2077“ nicht unter einer dermaßen chaotischen Veröffentlichungszeit gelitten hätte.

„Hätten die Entwickler mehr Zeit gehabt, um die Fehler und Bugs auszumerzen, dann hätte CD Projekt wahrscheinlich mehr Spiele verkauft, was zu einem höheren Gewinn geführt hätte. Stattdessen brachte das Management das Spiel trotzdem heraus“, so Schreier.

Aber auch für die Führungsleute war es am Ende kein allzu goldenes Jahr. Vier der Vorstandsmitglieder besitzen laut Bloomberg etwa 33 Prozent der Aktien der Firma, die seit dem Launch von „Cyberpunk 2077“ einen massiven Wertverlust hinnehmen musste. Nachdem der Aktienkurs kurz vor dem Launch des Rollenspiels noch bei rund 100 Euro lag, so sind es momentan weniger als 40 Euro.

Weitere Meldungen zu Cyberpunk 2077: 

„Cyberpunk 2077“ wurde nach einem ausgeklügelten Marketing im Dezember 2020 für PS4, PC und Xbox One veröffentlicht, doch die Performance auf den Last Gen-Konsolen war bestenfalls lückenhaft und führte zu einem Metascore von 57. CDPR ist fleißig damit beschäftigt, das Spiel zu patchen, wobei das neueste Update Mitte der Woche veröffentlicht wurde.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Björn23 sagt:

    Für Herbst 2021 ist der geplant vorher brauchst du es gar hoffen.

  2. elminister sagt:

    CEO zu sein ist bestimmt ein schwieriger und anspruchsvoller Job. Ich ziehe immer meinen Hut vor solchen Leuten aber die Bonuszahlen klingen immer so absolut unrealistisch. Wie wäre es wenn ein CEO sagt:" Ok Leute ihr seid geil und deshalb teile ich meinen Bonus unter euch allen auf." Glaube dann wäre Cyberpunk in 30 Tagen das Spiel was wir alle gerne hätten..

  3. LDK-Boy sagt:

    Unverständlich sowas

  4. Zischrot sagt:

    Eigentlich dürfte die Geschäftsleitung gar keine Boni für Cyberpunk erhalten, da sie es waren, die die ganzen Probleme ausgelöst und zu verantworten haben. Durch sie wurde verhindert, dass Cyberpunk noch weitaus mehr Geld eingenommen hätte, als es jetzt hat. Aber hey, schiebt euch eure Millionenboni ruhig hinten rein und feiert euch dafür.

  5. AlgeraZF sagt:

    @Zischrot

    So sieht es aus!

  6. Rikibu sagt:

    Einziger Trost ist, dass diese ausgeschütteten Boni nicht von meinen Käufen stammen und ich damit folglich nix zu tun hab.
    Wer gute Arbeit leistet, die der Endkunde auch spürt, da sind Boni gerechtfertigt. Wer sich aber als Sklaventreiber und Oberunterdrücker aufspielt, darf doch dafür nicht auch noch belohnt werden.

  7. SuperC17X sagt:

    ich hab mir das Spiel 1st Day (ohne Vorbestellung) im PlayStation 4 Store
    am 11.12.2020 für 69,99€ geholt.
    Da war noch nicht abzusehen das das Spiel so failed . . .
    auf meiner PS4 Pro ging es noch gerade so . .
    aber irgendwie hab ich nach 20? Spielstunden die Lust verloren . .~

  8. Saowart-Chan sagt:

    Dieser Millionen Boni sollte man lieber den Entwicklern geben als diesem (schaltet auf aggro Modu) ver.hur.ten Managment!!! >->

  9. Banane sagt:

    Wieso ist der Metascore aktuell bei 85? Ist ja viel zu hoch.

    Das Ding ist und bleibt ne Baustelle.

  10. IamYvo sagt:

    Auch noch Boni erhalten, obwohl man einen miserablen Job gemacht hat, top.

  11. Ren_55 sagt:

    Eine absolute Sauerei Sondersgleichen !!!!
    Die Programmierer, die übelste Crunchtime hatten, bekommen einen Fliegenschiß, im Gegensatz zu denen in der Führungsetage, die diesen unmöglichen Releaseplan hatten !!!

    Da Lob ich mir meine "Porsche-Familie".......jeder vom kleinen Bandarbeiter bis zum Werksleiter, bekommt das gleiche 🙂

  12. ResidentDiebels sagt:

    "ausgeklügelte PR"

    Das beste ist, für die meiste PR haben überhypte Fanboys gesorgt und die war gratis.

    Werden die clowns sowieso nicht draus lernen. Schon beim nächsten teil von Cyberpunk oder The Witcher wird das alles vergessen sein und die selben clowns werden wieder monate im voraus hypen und die Entwickler mit geld bewerfen. Warum sollten sie sich dann auch bemühen?

  13. ResidentDiebels sagt:

    Die Programmierer, die übelste Crunchtime hatten, bekommen einen Fliegenschiß
    ----------------------------------------------------

    @ Ren55

    Du bist leider auch so ein Hirntoter. 5k-20k sind also ein "fleigenschiss"?

    In 99% aller Jobs bekommen die angestellen gar keine boni, aber das interessiert euch nicht, stattdessen jammert ihr wegen den Entwickler hohlbirnen, weil die armen armen entiwckler mal überstunden machen mussten. Ihr seid so erbärmlich mit eurem "cRuNcH TiMe" rumgeheule. Jobs die wirklich wichtig sind, da juckt es euch einen scheiß das die leute keine boni kriegen, aber bei den ohnehin schon gut bezahlten spiele entwicklern macht ihr jedes mal ein drama? Hört endlich auf mit der h.euchelei!

  14. Sak0rium sagt:

    @ResidentDiebels

    Hirntot ? Ich merke einfach das du null Ahnung hast.
    5k bis 20k für 5-6 Jahre sind extrem wenig und das kann ich dir sagen weil ich aus der Branche komme das ist nix, für die Zeit die man bugelt.
    Und Spiele Entwickler wie manch einer denkt das die jeden Monat mit einem fetten Check nach Hause gehen muss ich einfach nur lachen weil du so ahnungslos bist.
    In der Crunchtime die letzten Monate hast du bis zu 14 oder stellenweise 16 Stunde Tage egal ob Entwickler Community Manger oder sonst wer.
    Die Fetten Gehälter landen ganz weit oben.

  15. Saowart-Chan sagt:

    @ResidentDiebels

    Bist du deswegen immer so aggro drauf, weil du einen schlecht bezahlten Job hast? xD

  16. xjohndoex86 sagt:

    "This is the world we live in..."

    Lustigerweise werden genau solche Unverhältnismäßigkeiten im Spiel kritisiert. ^^

  17. Ren_55 sagt:

    @Resident Diebels

    HILF MIR DICH ZU MÖGEN !!!
    Du bist doch auch bloß so ein typischer "Streithammler-Neidhammel", wie einige Kollegen von mir, die EXTRA aus Bayern in den Osten gekommen sind um Geld zu verdienen !!!

    Wir sind hier damals anders erzogen worden und aufgewachsen, gegenseitige Rücksichtnahme, auch Mal jemanden etwas gönnen usw.
    Aber diese Einstellung stirbt langsam aus ;(