Electronic Arts: Die Ultimate Team-Einnahmen der vergangenen Jahre

Kommentare (14)

Eine Auflistung des Branchen-Analysten Daniel Ahmad hält euch vor Augen, wie viel Geld Electronic Arts in den letzten Jahren mit dem kontroversen "Ultimate Team"-Modus verdient hat.

Electronic Arts: Die Ultimate Team-Einnahmen der vergangenen Jahre
Mit "FIFA 21" erzielt Electronic Arts Jahr für Jahr gewaltige Umsätze.

Schon seit Jahren verdient sich Electronic Arts mit dem „FIFA Ultimate Team“-Modus eine goldene Nase. Jetzt listete der Branchen-Analyst Daniel Ahmad die genauen Zahlen der vergangenen Jahre auf.

1,49 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020

Die Umsätze sind Jahr für Jahr kontinuierlich angestiegen. Während im Jahr 2015 587 Millionen US-Dollar eingenommen wurden, waren es im vergangenen Jahr stolze 1,49 Milliarden US-Dollar. In diesem Jahr soll ein Umsatz von 1,62 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet werden.

Bei diesen Zahlen wurden nicht nur die „FIFA“-Reihe, sondern auch alle anderen Sportspiele einbezogen. Für den Großteil des Umsatzes ist aber natürlich die beliebte Fußball-Simulation verantwortlich.

Die „Ultimate Team“-Modi sind einer der großen Umsatztreiber des US-Amerikanischen Publishers. Die erzielten Einnahmen machen 29 Prozent der gesamten Nettoeinnahmen im Geschäftsjahr 2020/2021 aus, die bei 5,6 Milliarden US-Dollar liegen.

Laut offiziellen Angaben besitzt „FIFA 21“ mehr als 25 Millionen Spieler. Insgesamt wurden im erwähnten Geschäftsjahr über 45 Millionen neue Spieler angelockt.

Die Lootboxen des „Ultimate Team“-Modus sind bis heute stark umstritten. Erst im vergangenen Monat musste das Unternehmen wegen eines Berichts Stellung beziehen, in dem getätigte Maßnahmen zum Kauf von Lootboxen behandelt wurden. In den Niederlanden wurde das System bereits als Glücksspiel eingestuft. Auch in Deutschland könnte sich in dieser Hinsicht etwas verändern. Durch eine Änderung des deutschen Jugendschutzes könnten Spiele mit Interaktionsrisiken zukünftig erst ab 18 Jahren freigegeben werden.

Weitere Zahlen aus dem vergangenen Geschäftsjahr findet ihr hier:

Related Posts

Bleibt zu hoffen, dass Electronic Arts einen Teil der eingenommenen Summen in die Entwicklung hochwertiger Projekte investiert. Vor genau einer Woche berichteten wir, dass in einem neuen Studio von EA ein Action-Adventure mit offener Spielwelt entsteht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hideo Kojima sagt:

    Da muss man nix aufdecken, dass sind offene Zahlen aus den Quartalsberichten.

  2. clunkymcgee sagt:

    Traurige Welt

  3. c0re sagt:

    Dafür könnte EA, Fifa und Co, sogar als Free2play raushauen...

  4. BamBam sagt:

    Ekelhaft

  5. Hideo Kojima sagt:

    @BamBam

    Ist ja nicht so, als wenn EA das Geld den Armen nimmt.
    Sondern da sitzen aktiv Menschen die diese Monetarisierung bezahlen.

    Eckelhaft sind eher diese Leute.

    Also jeder einzelne, der auch nur 1 FUF Pack gekauft hat, weiss jetzt gerade ganz genau, was alle über ihn denken.

    EA ist doch nur ein Geschäftsdenkener Konzern. So wie alle BTW.

    Wenn es nicht kaufen würde und es keinen Markt gibt, wäre die Strategie schon lange tot.
    Und ist auch nicht so, als könnte man in Fifa nur FUT spielen.
    Das macht von allen Spielmodis, mit Online und koop und Liga etc, grad mal 10% aus.

    Also niemand ist auch nur im Ansatz gezwungen da rein zu cashen.

  6. Fr3eZi sagt:

    @cOre
    Warum sollten sie? Wird doch zu genüge zum Vollpreis gekauft und dann weiter in ultimate Team investiert. EA macht einfach alles richtig. Da können Leute die Games mehr verfolgen als einfach nur zu zocken haten wie sie wollen. Es rentiert sich eben komplett

  7. Der Namenlose sagt:

    Der Abschaum des Gamings...kotz.

  8. TheEagle sagt:

    Ich meine FIFA hat andere Modis zum Spielen wo man keinen cent bezahlen muss, aber ausgerechnet Ultimate Team ist eben sehr beliebt, da muss man auch nichts bezahlen wenn man einfach nur Spass haben möchte. Die Leute als Dumm abzustempeln ist einfach nur lächerlich, geht niemanden was an wer wie mit seinen Geld umgeht. Fortnite bietet nix anderes als kosmetische Items zum kaufen und die machen das 3fache was Fifa erwirtschaftet. Fifa ist immer noch ein fairtes Produkt, die Online Liga ist wie immer kostenlos und man muss da nix kaufen, wenn es ein Produkt gibt das es eben übertrieben hat ist NBA2K Reihe, wo eben dieser Virus sich auf das gesamte Spiel verbreitet hat. Fifa Ultimate ist ein Modus von vielen und man MUSS es nicht spielen und man muss nix bezahlen um damit Spass zu haben. Wie ein Vor-Kommentar schrieb, solange die Leute zahlen dann werden Publisher auch weiterhin darauf setzen. So einfach ist das. Das einzige wofür ich bezahle sind faire GamePasses wie in Apex Legends als Beispiel, ich bezahle nur wenn ich viel Zeit in das Spiel investiere und so die Entwickler unterstützen möchte damit die eben am Spiel bleiben und noch mehr Content raushauen. So läuft es, Fortnite wäre heute nicht das ohne den Shop, Apex genauso. Solange es fair ist, finde ich das voll in Ordnung, das sind eben Spiele die man langfristig spielt. Ich zocke als Beispiel nebenbei Star Wars Galaxy of Heroes auf dem Handy, bezahlen tu ich da höchstens mal 20euro im Jahr als dankeschön aber das ist eben ein Produkt wo du viel viel bezahlen muss um mit den grossen sofort mitzuhalten aber eben das brauche ich nicht und habe meinen Spass, andere bezahlen viel mehr und EA macht Kohle damit und bringt eben mehr Content für das Spiel was mich automatisch eben immer noch fesseld.

  9. Rasierer sagt:

    EAids ekelhafte Masche. Da schlimme sind die Kiddies die ihr Geburtstagsgeld oder Weihnachtsgeld da reincashen.

    Wenn ein Erwachsener bereit ist sein wohlverdienten Lohn da einzutauschen soll es OK sein. Aber hier gehört eine Prüfung rein das Kinder und Hartz4 ausgeschlossen bleiben.

  10. TheEagle sagt:

    @Rasierer Super Kommentar und sehr sehr Intelligent, am besten auch die ganzen Sticker verbieten und Spielzeuge, bringt ja dasselbe wie Virtuelle Items und zwar Spass. Ausserdem was hat jetzt Hartz4 damit zutun ?

  11. VerrückterZocker sagt:

    @c0re
    Sehe ich auch so.
    Die Lizenz und die Entwicklungskosten sind ein Witz im Gegensatz zudem was EA damit verdient. Leider kaufen es genug Dep.pen zum Vollpreis, kaufe es höchstens noch über nen Angebot denn im Couch Coop macht es immer noch Laune.

    Diese Pack Opening auf YouSchrott machen das Ganze nicht besser.

  12. VerrückterZocker sagt:

    @TheEagle
    Klar, es geht niemanden was an wofür jemand sein Geld ausgibt. Eine däm.liche Aktion bleibt dennoch eine däm.liche Aktion und im Grunde wird durch diese Aktion wird dieses System weiterlaufen. Erstens gibt einige wenige die Unmengen an Währung da rein hauen und anderseits gibt es viele Leute die ein paar Währungen reinkloppen. Es ist bleibt einfach ne dämliche Aktion, in anderen Spielen holt man sich Sind ist voll okay. Bei FIFA & Co pumpt man jedes Jahr aufs neue Geld rein und wofür? Für Nüsse

  13. ResidentDiebels sagt:

    Bleibt zu hoffen, dass Electronic Arts einen Teil der eingenommenen Summen in die Entwicklung hochwertiger Projekte investiert.
    ---------------------------------------------------------------

    Toller Witz 😀

    Die Leute die diesen mist unerstützen sind einfach die schlimmsten in der gaming branche. Wegen solch billigen geldmach mechanismen fehlt es an kreativen, abwechslungsreichen games und studios die was riskieren.

  14. RoyceRoyal sagt:

    Wow! Glückwunsch EA! Ich kenne euch seit 1989 und was ihr für die Zocker getan habt...Hut ab!
    Allein die 1993/94 erschienen Titel NHL Hockey und Fifa International Soccer. Von NHL habe ich die CD sogar noch 🙂

    Ihr habt die Zeichen der Zeit erkannt und euch das verdient. Wenn man euch die Kohle in den Rachen wirft, nicht euer Problem.

    Ich selbst habe in NHL über die Jahre so n Hunderter liegen gelassen, das habe ich durch Spielzeit und Spaß wieder reingeholt.

    Jetzt ein geiles Mass Effect 5 und wir lieben euch weiterhin!

    PS:
    EA Sports künftig bitte Playstation exclusiv! Dankeschön!