Battlefield 2042: Langfristige Unterstützung geplant – Allerdings ohne Kampagne & Battle-Royal

Kommentare (59)

Wie die Entwickler von DICE bestätigten, handelt es sich bei "Battlefield 2042" um eine reine Multiplayer-Erfahrung, die ohne eine klassische Singleplayer-Kampagne veröffentlicht wird. Auch auf einen Battle-Royal-Modus müsst ihr erst einmal verzichten.

Battlefield 2042: Langfristige Unterstützung geplant – Allerdings ohne Kampagne & Battle-Royal
"Battlefield 2042" erscheint im Oktober 2021.

Nach der offiziellen Ankündigung des Shooters am heutigen Mittwoch erreichen uns nun erste konkrete Details zum im Oktober 2021 erscheinenden „Battlefield 2042“.

Die wichtigste Information vorweg: Wie Design-Director Daniel Berlin im Gespräch mit den Kollegen von Eurogamer bestätigte, handelt es sich bei „Battlefield 2042“ um eine reine Multiplayer-Erfahrung. Auf eine Einzelspieler-Kampagne müsst ihr daher verzichten. Laut Berlin wurde diese Entscheidung bewusst getroffen, um die Entwickler von DICE in die Lage zu versetzen, sich auf das zu konzentrieren, was das Studio am besten beherrscht: Packende Multiplayer-Gefechte zu inszenieren.

Shooter soll über einen langen Zeitraum unterstützt werden

„Ich denke, das ist nur etwas, das es uns ermöglicht, uns wirklich auf das zu konzentrieren, was wir am besten können“, so Berlin. „Wenn man sich die DNA des Studios anschaut, was wir schon so lange machen, haben wir gerade gesagt, weißt du was, wir werden diesmal keine traditionelle Einzelspieler-Kampagne haben. Wir legen all diese Ressourcen in die Tiefe des Multiplayers. Denn das können wir am besten.“

Auch ein Battle-Royal-Modus wird zumindest zum Launch kein Thema sein. Hierzu führte Berlin aus: „Battle Royale ist definitiv etwas, das derzeit außergewöhnlich beliebt ist. Wir haben derzeit keine Pläne für Battle-Royal, aber wir haben andere Erfahrungen im Spiel, über die wir noch nicht sprechen können, auf die wir uns jedoch freuen.“

Zum Thema: Battlefield 2042: Shooter offiziell Trailer, Termin und mehr angekündigt

Besonders großen Wert legen die Entwickler von DICE laut Berlin auf die Tatsache, dass „Battlefield 2042“ über einen langen Zeitraum mit entsprechenden Updates und neuen Inhalten unterstützt wird. Dadurch soll die Community des Shooters so lange wie möglich zusammengehalten werden. „Wir werden unsere Welt und deren Geschichte über Saisons weiterentwickeln, die jeweils etwa drei Monate laufen. Jede Saison bietet einen kostenlosen und einen bezahlten Battle Pass mit neuen Inhalten“, heißt es dazu.

Weitere Details zu diesem Thema warten auf der offiziellen Website auf euch.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. TiM3_4_P4iN sagt:

    nur jede 3 monate neue Inhalte, ich sehe das Spiel so verkommen wie BF 5...

  2. Frosch1968 sagt:

    Ohne Kampagne - nix für mich

  3. Sturmreiter sagt:

    @ResidentDiebels
    Erneut muss ich deine Unterstellung zum Thema "Werbung für Battlefield" zum Marketing dementieren.
    Das ist schon der zweite sinnfreie Kommentar den ich von dir gegenüber mir lese.
    Sollte in Zukunft mehr geistiger Unsinn von dir hier geschrieben stehen überfliege ich deine Kommentare einfach denn das ist nicht mein Niveau.

  4. sonderschuhle sagt:

    Bin ich der einzige, der viel mehr auf Monark freut als Battlefield? Kann Spiele ohne Kampagne-Modus absolut nicht ausstehen.

  5. ADay2Silence sagt:

    Das es keine Kampagne hat stört mich nicht und war nie der Hauptkern sondern eher im MP Bereich und begrüße es sogar da die Kampagne bei Battlefield ganz nett waren mehr auch nicht bei CoD hingegen hätte ich mich eher daran beschwert Themawechsel zu den News : Aug jedenfall positives Merkmal, dass es lange unterstützt wird jedoch bin ich skeptisch ob das aufgeht für Vollpreis inklusive Battlepass mit exklusive Inhalte steht mir der Hals bis ganz da oben eins der Gründe weshalb ich bei Multiplayerspiele generell leider zurückgezogen habe

  6. Knoblauch1985 sagt:

    Es gibt vielleicht ein Map Editor.

    mp1st.com/news/report-battlefield-2042-will-feature-a-level-editor

  7. A1516 sagt:

    Wo sind die Zeiten geblieben, als komplette Spiele released wurden und alles was danach kam einfach ein Bonus war, gerade bei Battlefield, da zahle ich auch gerne für einen Premiumpass hab. Fand die Qualität damals durchaus besser, auch wenn die Reihe schon öfters Startschwierigkeiten hatte.

  8. lllPaladinlll sagt:

    Ein "Tarkov" Modus wäre geil

  9. flikflak sagt:

    Kampagne plus Multiplayer wäre bei 69,99€ ok, aber reiner Multiplayer dann bitte bei 39,99€. Geht halt um das Gesamtpaket.

1 2