Demon Slayer: Europa-Release bestätigt + Adventure Mode Trailer

Kommentare (9)

"Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - The Hinokami Chronicles" wird dieses Jahr auch hierzulande noch erhältlich sein. Darüber hinaus veröffentlichten die Entwickler einen neuen Trailer, der den Adventure Mode in den Fokus rückt.

Demon Slayer: Europa-Release bestätigt + Adventure Mode Trailer
"Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - The Hinokami Chronicles" erscheint unter anderem für PS4 und PS5.

Nachdem zuletzt neue Details zum Anime-Videospiel „Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba – The Hinokami Chronicles“ enthüllt wurden, sind mittlerweile weitere Informationen zum Game bekannt. Der Titel wird dieses Jahr auch offiziell seinen Weg zu uns in den Westen finden. Darüber hinaus wurde heute ein neuer Trailer veröffentlicht, der einen Einblick in den Adventure Mode gewährt.

Demon Slayer: Adventure Mode lässt euch Story der Anime-Vorlage nachspielen

Das neue Video zeigt entsprechend verschiedene Elemente, die euch im Adventure Mode des Games erwarten. Dazu zählen unter anderem kurze Erkundungsabschnitte und natürlich Kämpfe gegen allerlei dämonische Gegner. Zu sehen sind des Weiteren Ausschnitte aus mehreren Zwischensequenzen, die dem Look der Anime-Serie sehr nahe kommen. Insgesamt dürft ihr im Videospiel die Story der 1. Anime-Staffel sowie die Handlung des Kinofilms nachspielen.

Darüber hinaus wird der Titel ebenfalls einen Versus Mode beinhalten, in dem es möglich sein wird, mit zwei Figuren ein Tag Team zu erstellen und sich mit diesen in effektgeladenen Arenakämpfen zu beweisen. Im Ganzen stehen euch 18 Charaktere zur Verfügung, von denen einige auch aus dem Spin-off „Chuukou Ikkan!! Kimetsu Gakuen Monogatari“ stammen. Außerdem wurde ebenso ein Onlinemodus für zwei Spieler bestätigt.

Wie eingangs bereits erwähnt, wurde mittlerweile auch bestätigt, dass „Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba – The Hinokami Chronicles“ ebenfalls bei uns im Westen erscheinen wird. Sega springt als Publisher für den internationalen Release ein und veröffentlicht das Spiel in einer Standardversion (physisch und digital) und einer Digital Deluxe Edition. Auf eine Limited Edition, die in Japan nur für PS4 erscheint, müssen wir verzichten.

Zum Thema: Demon Slayer: CyberConnect2 stellt den nächsten Charakter für das Actionspiel vor

„Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba – The Hinokami Chronicles“ erscheint am 15. Oktober 2021, nur einen Tag nach seinem Japan-Release, in Deutschland für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X/S und den PC (via Steam).

Werdet ihr euch „Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba – The Hinokami Chronicles“ holen?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Yago sagt:

    Geil, hab ich Lust drauf 🙂

  2. RegM1 sagt:

    @Yago
    Ich hab auch Bock drauf, hoffentlich wird es gut 😀

  3. Marv Potter sagt:

    Naruto lässt grüßen

  4. Yago sagt:

    @RegM1

    Ist auch von den Naruto Machern, hoffe es wird so genial wie Naruto Ninja Storm 2, das war genial. Geile Boss Kämpfe und das man sich frei bewegen konnte war auch super.

  5. Squall Leonhart sagt:

    Bin immer noch verblüfft dass es für die Xbox kommt.
    Der Publisher bzw. Auftraggeber ist ja Aniplex und die gehören meines Wissens nach zu Sony.
    Eigentlich hätte da die Switch mehr Sinn gemacht, weil sich so ein Titel per dort besser verkauft hätte. Naja wie man es nehmen möchte :p

  6. Sven Raabe sagt:

    @Squall Leonhart

    Aniplex fungiert in Japan zwar als Publisher, allerdings sind sie nun nicht alleine dafür verantwortlich, dass das Spiel entsteht. Davon abgesehen ist Aniplex auch nicht im Videospielsektor aktiv, sondern wurde primär für Anime-Produktionen und dazugehörige Produkte (Merchandise, Musik) gegründet.
    Neben Aniplex sind außerdem noch weitere Unternehmen am Videospiel beteiligt. Produziert wird der Titel beispielsweise auch von Ufotable, also dem Studio, das für den "Demon Slayer"-Anime verantwortlich ist, und Shueisha, die den "Demon Slayer"-Manga veröffentlichen. Nur weil ein Sony-Unternehmen am Spiel beteiligt ist, bedeutet das nicht automatisch, dass es auch nur für Sony-Konsolen erscheinen muss. Bei Anime-Umsetzungen sind an der entsprechenden Lizenz oftmals mehrere Parteien beteiligt (Manga-Verlag, Animationsstudio, Filmvertrieb, Musik, Merchandise-Partner,...). Darum ist es für die Beteiligten durchaus sinnig, dass solche Spiele für mehrere Plattformen veröffentlicht werden, schließlich steigt so auch die Wahrscheinlichkeit, die investierten Summen wieder einzuspielen und Gewinn zu erwirtschaften.

  7. Devil-Ninja sagt:

    wird im auge behalten

  8. Yago sagt:

    @Sven Raabe

    Guter Kommentar und schön erklärt.

  9. Squall Leonhart sagt:

    @ Sven Raabe
    Vielen Dank für die Aufklärung.