Guilty Gear Strive: Entwickler liefern Status-Update zur Crossplay-Unterstützung

Kommentare (1)

Aktuell arbeiten die Entwickler von Arc System Works an einer Crossplay-Unterstützung des Fighting-Titels "Guilty Gear: Strive". Zu dieser lieferte uns das japanische Studio nun ein aktuelles Status-Update.

Guilty Gear Strive: Entwickler liefern Status-Update zur Crossplay-Unterstützung
"Guilty Gear: Strive" bekommt eine Crossplay-Unterstützung spendiert.

Anfang des vergangenen Monats veröffentlichten die japanischen Fighting-Titel-Experten von Arc System Works ihr neues Projekt „Guilty Gear: Strive“ für die PlayStation 4, die PlayStation 5 und den PC.

Wie es bereits vor dem offiziellen Release des Titels hieß, soll „Guilty Gear: Strive“ über einen langen Zeitraum mit Verbesserungen, neuen Features sowie frischen Inhalten unterstützt werden. Zu den zusätzlichen Funktionen, die sich aktuell in Entwicklung befinden, gehört unter anderem eine Unterstützung des Crossplay-Features, das plattformübergreifende Duelle ermöglicht.

Spieler werden um Geduld gebeten

Zum Crossplay-Support lieferten uns die Entwickler von Arc System Works nun ein aktuelles Status-Update, in dem darauf hingewiesen wurde, dass sich das Feature derzeit in der Verifizierung befindet. Einen konkreten Termin konnten die Verantwortlichen bisher allerdings nicht nennen und bitten die „Guilty Gear: Strive“-Community noch um etwas Geduld.

Zum Thema: Guilty Gear Strive: Launch-Trailer, Opening Movie und Post-Launch-Pläne enthüllt

„Natürlich sind wir stets bemüht, dies zu erreichen, und durchlaufen dafür die Verifizierungsprozesse. Aber es gibt noch viele praktische Probleme wie Zeitpläne und die laufenden Kosten der passenden Server. Es wird noch etwas dauern, bis wir eine konkrete Ankündigung machen können“, heißt es hierzu.

Sollten sich konkrete Details und ein Termin zur Crossplay-Unterstützung von „Guilty Gear: Strive“ ergeben, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: PSU

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. -KEI- sagt:

    Das waer super.
    Habs extra fuern PC geholt. Wenn dann noch konsoleros kommen koennte sich das game ne weile lang halten