Ghost of Tsushima: Speicherstand von PS4 auf PS5 übertragbar – So funktionierts

Kommentare (19)

Käufer des Director's Cut von "Ghost of Tsushima" können den Speicherstand von der PS4 auf die PS5 übertragen und dort weiternutzen. Sucker Punch lieferte auf Twitter Hinweise zum Transfer.

Ghost of Tsushima: Speicherstand von PS4 auf PS5 übertragbar – So funktionierts
Im Menü findet ihr einen neuen Eintrag, der euch den Transfer ermöglicht.

„Ghost of Tsushima“, das im vergangenen Jahr zunächst für die PS4 veröffentlicht wurde, ist für Sony und Sucker Punch ein großer Erfolg. Grund genug, dachten sich die Unternehmen offenbar, um den Samurai-Titel mit dem Director’s Cut auf die PS5 zu hieven.

Speicherstand übertragbar

Zu den Inhalten der aktualisierten und inhaltlich ausgebauten Fassung zählen eine neue Erweiterung sowie aktualisierte technische Funktionen für die PS5-Version. Doch wie müssen Spieler vorgehen, die von der PS4 auf die PS5 umsteigen und die Speicherstände mitnehmen möchten? Auf Twitter sorgte Sucker Punch für eine Erklärung.

Für die Integration des Speicherstandes steht im Menü des Director’s Cut von „Ghost of Tsushima“ eine Option zur Verfügung. Zuvor müsst ihr den PS4-Speicherstand auf die PS5 kopieren, was im Fall der PS Plus-User recht komfortabel über das Cloud-Saving erfolgen kann.

Sucker Punch schreibt dazu: „Um einen PS4-Speicherstand in den Ghost of Tsushima Director’s Cut auf PS5 zu übertragen, musst du ihn auf deinem PS5-Speicher haben und im Menü ‚PS4-Konsolenspeicher übertragen‘ auswählen. “ Der Entwickler empfiehlt, zuerst den neuesten Patch herunterzuladen. „Wenn du ein PS Plus-Mitglied mit Cloud-Speicherständen bist, lade sie vor dem Übertragen lokal herunter“, so die weiteren Worte.

Wie steht es um die Trophäen?

Im Anschluss an die Übertragung des Speicherstandes könnt ihr die Trophäen im Director’s Cut erneut absahnen. Nach dem Start des Spiels sollten sie zügig  erscheinen, wie Sucker Punch im folgenden Tweet zu verstehen gibt:

Hierzulande wird der „Ghost of Tsushima: Director’s Cut“ am morgigen 20. August 2021 für PlayStation 4 und PlayStation 5 veröffentlicht. Passend zum Release der Neuauflage konnte schon gestern der obligatorische Launch-Trailer in Augenschein genommen werden. Weitere Meldungen zu „Ghost of Tsushima“ sind in unserer Themen-Übersicht zusammengefasst.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Werde mir alles nochmal erspielen. Macht einfach Laune bei dem Spiel.

  2. Sasuchi Yame sagt:

    Japp, seh ich genauso =)

  3. _Hellrider_ sagt:

    Das heißt die Trophäen bekommt man alle nochmal automatisch?

  4. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ _Hellrider_ so sieht es aus:))

  5. jorgus666 sagt:

    ich möcht endlich updaten von ps4 DC auf ps5 DC und preloaden -.-

  6. Moro8484 sagt:

    Wenn man es so macht wie oben, dann bekommt man alle Trophäen sofort?
    Wenn man auf der PS4 Version Platin hat natürlich

    Erspiele ich mir lieber

  7. BigB_-_BloXBerg sagt:

    wenn ich mir den directors cut gekauft habe, lädt der patch direkt die ps5 version auf meine Konsole?

  8. Bumboclaat sagt:

    Ich muss mir das auch mal ansehen, hab die normale ps4 Version und möchte auf Ps5 DC upgraden. 30 Euro kostet das oder ? Kann man das schon machen ? Gibts Vorteile fürs vorbestellen ? Ansonsten halt morgen 🙂

  9. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ Moro8484 die Trophäen kommen natürlich nur, wenn du es so macht wie oben beschrieben..wenn du keinen Spielstand überträgst kannst du nochmal alles von vorn genießen.

  10. RikuValentine sagt:

    Ihr könnt die PS4 Version erst morgen Upgraden auf die PS5. Jetzt geht erstmal nur Upgrade auf den DC. Also entweder jetzt 20€ bezahlen und morgen nochmal 10 oder morgen dann 30.

  11. Zischrot sagt:

    Das verwirrt mich jetzt etwas, aber afaik musste man, als der PS5-Patch im Frühjahr kam, doch gar nichts tun, außer das Savefile von der Cloud runter zu laden, oder irre ich mich? D.H. auch das (bzw. das danach Gespielte) wird noch als PS4-Save angesehen oder wie?

  12. BigB_-_BloXBerg sagt:

    @RikuValentine thx. eigentlich ein unding das ein upgrade noch mal was kostet. der dlc ist klar, der kann von mir aus auch 30 anstatt 20 euro kosten, aber das mit dem upgrade finde ich frech.

  13. Nathan_90 sagt:

    An alle Sparfüchse. Wenn ihr das PS5 Update erst morgen kauft, spart man wohl 1 ct.

    Just saying.

  14. RikuValentine sagt:

    @Zischrot

    Das war eben nur ein Patch das die PS4 Version auf der PS5 besser läuft. Nun ist es aber eine richtige PS5 Version weswegen man das Savefile so übertragen muss wenn man denn die richte PS5 Version jetzt holt.

    @Bibi

    Ich finde Upgrades die nach Release entstehen auch nochmal bezahlt werden dürfen. Einfach weil eben nochmal Arbeit rein fließt in ein schon fertiges Produkt. Gratis Upgrades sind natürlich nett. Aber kein muss in meinen Augen.

  15. Zischrot sagt:

    Ok, verstehe, dachte damals, dass wäre mit dem Patch schon die PS5-Version. Na gut, dann bin ich ja mal wegen den Trophäen gespannt. Das wird dann ja ein richtiger Trophäen-Spam, wenn die wirklich direkt freigeschaltet werden sollten.

  16. merjeta77 sagt:

    Also heute 0 Uhr geht's los

  17. RikuValentine sagt:

    Eine richtige PS5 Version ist nie nur ein Patch. Sondern ein komplettes eigenständiges Games was man installieren muss.

  18. RegM1 sagt:

    30€ hätte das Upgrade generell kosten sollen, für Hardware-Features extra abrechnen ist doof.

  19. KingOfkings3112 sagt:

    Gibt ein 21 GB großes Update zu Ghost of Tsushima für die PS4 Version.

    Werde wohl von vorne beginnen, wenn ich den Director’s Cut habe. Habe Ghost of Tsushima aber auch noch nicht durch.