F.I.S.T. Forged in Shadow Torch: Kein Raytracing zum Launch

Kommentare (14)

"F.I.S.T.: Forged In Shadow Torch" nähert sich der Veröffentlichung. Und inzwischen steht fest, was ihr zum Launch nicht erwarten solltet.

F.I.S.T. Forged in Shadow Torch: Kein Raytracing zum Launch

In einem Gespräch mit WCCFTech bestätigte Yang Xiang von TiGames, dass die PS5-Version von „F.I.S.T.: Forged In Shadow Torch“ zum Launch kein Raytracing unterstützen wird. Unabhängig davon können sich Spieler allerdings auf eine 4K-Auflösung mit 60 FPS einstellen. Zudem wird eine DualSense-Unterstützung für haptisches Feedback geboten.

Sony soll helfen

Nachdem die Frage gestellt wurde, ob Raytracing in der PS5-Version des Spiels enthalten sein wird, betonte Xiang, dass das Team mit Sony Interaktive Entertainment zusammenarbeitet, um dieses Feature zu implementieren. Es hänge davon ab, wie schwierig es ist, die Funktion in die Unreal Engine zu integrieren.

„Wir arbeiten mit SIE zusammen und versuchen, die Raytracing-Features in die PS5-Version zu bringen. Aber es wird am Tag der Veröffentlichung nicht unterstützt. Es hängt davon ab, wie schwierig es ist, das PS5-Raytracing in die Unreal Engine zu integrieren“, so Xiang.

Weiter heißt es: „Darüber hinaus unterstützt die PS5-Version 4K sowie 60 FPS und profitiert von der Ultra-High-Speed-SSD, um ohne Ladezeiten ein Spielerlebnis in einer zusammenhängenden Spielkarte zu ermöglichen, was für die Spieler in einem Metroidvania-Spiel unerlässlich ist.“

An anderer Stelle betonte Xiang wie oben erwähnt, dass das Spiel DualSense-Unterstützung für haptisches Feedback bieten wird. Bei einem Spiel für die PS5 sollte die Unterstützung fast ein Jahr nach der Einführung der Konsole allerdings obligatorisch sein.

Weitere Meldungen zu F.I.S.T Forged in Shadow Torch: 

„F.I.S.T.: Forged In Shadow Torch“ wird am 7. September 2021 für PS5 und PS4 auf den Markt gebracht. Eine PC-Version folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserer „F.I.S.T Forged in Shadow Torch“-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saowart-Chan sagt:

    Schön zu sehen dass hier Sony aushilft! :3
    Auch wenn das Spiele ohne Raitraicing schon sehr gut aussieht! ^^

  2. Saleen sagt:

    Wegen Raytracing.... Wayne?

  3. Saowart-Chan sagt:

    @Saleen

    Einem PC Spieler ist Raytracing egal? O:
    Was geht hier ab? xD

  4. StoneyWoney sagt:

    Auch PC Spieler hier. Für mich ist Raytracing nice-to-have, aber nicht unbedingt notwendig.

  5. Saowart-Chan sagt:

    @.@

  6. Crysis sagt:

    Bin gespannt wie das Spiel mit Raytracing aussehen wird.

  7. Affenhaus sagt:

    Bin auch auf Pc unterwegs und Konsole...und mir persönlich auch egal,
    ob mit oder ohne RT ..Solange das Spiel gut ist oder eben auch nicht, braucht man erst recht kein RT ..

  8. Blacknitro sagt:

    Das ist doch fake news als ob sony indie entwickeler helfen tut xD

  9. Saowart-Chan sagt:

    @ Blacknitro

    Dem Frosch wird das freuen! 😀

  10. Yaku sagt:

    „Darüber hinaus unterstützt die PS5-Version 4K sowie 60 FPS und profitiert von der Ultra-High-Speed-SSD, um ohne Ladezeiten ein Spielerlebnis in einer zusammenhängenden Spielkarte zu ermöglichen, was für die Spieler in einem Metroidvania-Spiel unerlässlich ist.“

    Haha

  11. Game-art sagt:

    Wenn's so wird wie erhofft, dann wird es sowieso gekauft.
    Raytracing ist da zweitrangig.
    Jetzt einfach auf die Tests warten

  12. Barlow sagt:

    No Raytraycing at launch?
    Doomed

  13. Twisted M_fan sagt:

    Juckt mich persönlich nicht,in Spider Man und Control habe ich Raytracing immer abgestellt,weil ich den übertriebenen Glanzeffekt gar nicht mag.Auf F.I.S.T freue ich mich sehr und hoffe das es gut wird.

  14. Ifosil sagt:

    Raytracing ist überbewertet, gute global Illumination reicht für 90 % der Spieler zu, da sie eh nicht den Unterschied verstehen oder erkennen. Das sind verschwendete Ressourcen, besonders bei Konsoleros, die natürlicherweise kaum Ahnung haben.