Bloodborne: Remake oder Remaster bei Bluepoint Games in Arbeit?

Kommentare (43)

Zum Start in die neue Woche erreichten uns erneut Gerüchte um ein Remake beziehungsweise Remaster zum düsteren Action-Rollenspiel "Bloodborne". Wie berichtet wird, soll sich die Neuauflage in der Tat bei Bluepoint Games in Arbeit befinden.

Bloodborne: Remake oder Remaster bei Bluepoint Games in Arbeit?
"Bloodborne": Arbeitet Bluepoint Games an einer Neuauflage?

Nachdem Sony Interactive Entertainment die Übernahme des Studios vor wenigen Tagen offiziell ankündigte, wiesen die Verantwortlichen von Bluepoint Games kürzlich darauf hin, dass intern an einem Projekt auf Basis einer komplett neuen Marke gearbeitet wird.

Wie die Industrie-Insiderin Millie Amand berichtete, soll es bei der neuen Marke allerdings nicht bleiben. Stattdessen möchte Amand, die als verlässliche Quelle gilt, erfahren haben, dass Bluepoint Games zudem an einem großen Remaster beziehungsweise Remake zu einem beliebten Titel arbeitet. Während Amand keinen konkreten Namen nannte, möchte Colin Moriarty bereits mehr wissen.

Dürfen wir uns über eine Rückkehr nach Yharnam freuen?

Wie Moriarty angibt, sei ihm zu Ohren gekommen, dass die Entwickler von Bluepoint Games derzeit mit den Arbeiten an einer Neuauflage des düsteren Action-Rollenspiels „Bloodborne“ beschäftigt sind. „Ich höre durch die Blumen, dass sich Bluepoint auf einer Reise nach Yharnam befinden könnte“, so Moriarty kurz und knapp. Neu sind die Gerüchte um ein Remaster beziehungsweise Remake zu „Bloodborne“ keineswegs. Stattdessen machen diese bereits seit einer ganzen Weile die Runde.

Zum Thema: Bloodborne: Vermeintlicher Leak nennt Inhalte und technische Details des PS5-Remasters

Im Sommer hieß es beispielsweise, dass das Remaster zu „Bloodborne“ noch in diesem Jahr erscheinen und weder bei From Software noch Bluepoint Games entstehen wird. Dies berichtete zumindest der Insider „SoulsHunt“. Moriarty wiederum möchte erfahren haben, dass die Neuauflage in der Tat bei Bluepoint Games entsteht. Für die Glaubwürdigkeit von Moriarty spricht die Tatsache, dass er in der Videospiel-Industrie seit Jahren vernetzt und entsprechend gut informiert ist.

Zum einen besitzt Moriarty die Firma Last Stand Media, die unter anderem die „Sacred Symbols: A PlayStation Podcast“ und „Defining Duke: An Xbox Podcast“ genannten Podcasts veröffentlicht. Darüber hinaus ist Moriarty Teilhaber der „Habroxia“-Macher von Lillymo Games.

Von offizieller Seite wurden die Gerüchte um das Remake beziehungsweise Remaster zu „Bloodborne“ bisher nicht kommentiert.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. CBandicoot sagt:

    Wie würde ich das Feiern. 😀

  2. Yaku sagt:

    Hoffentlich anders als bei Demons Soul, eventuell mit nicht genutzte Areale oder verworfene Bosskämpfen aus dem Original.

  3. clunkymcgee sagt:

    Ich weiß nicht, ob man dafür zwanghaft ein Remake braucht. Wenn dann sollte aber definitiv Bluepoint das ganze übernehmen. Miyazaki soll sich schön auf das neue PS5 Exclusive konzentrieren 😀

  4. Playzy sagt:

    Wäre ein nachfolger nicht geiler für die fanbase? Damals auf der gamescom hab ich das spiel mal als demo angezockt und wieder festgestellt, dass ich nix mit soulslike spielen anfangen kann.

  5. Obitwo sagt:

    Ich liebe bloodborne, aber Langsam nervts wirklich.
    Remake wäre viel zu früh, remaster dann schon eher aber selbst da würde eigentlich ein60 fps patch reichen

  6. Nathan_90 sagt:

    Ich krieg immernoch Schnappatmung beim brennenden Köter im Kelchdungeon...

  7. Buzz1991 sagt:

    Irgendwas wird da im Busch sein. Erste Gerüchte um ein Remaster gab's schon letztes Jahr noch vor dem PlayStation Event im Juni.

  8. Gurkengamer sagt:

    Völlig unnötig Bloodborne zu Remastern/Remaken.. immerhin war der Release "erst" 2015 ... Da hat Dark Souls mehr auf dem Buckel ..

  9. AlgeraZF sagt:

    Ja könnte schon was dran sein. Mir reicht aber Elden Ring. Ein Bloodborne Remake brauch ich dann nicht auch noch.

  10. Sekiro29 sagt:

    Das wäre wirklich toll wenn Bloodborne ein Remake oder ein Remaster bekommen würde. Mir persönlich würde ein 60 FPS Patch schon vollkommen reichen.

  11. sonderschuhle sagt:

    Lieber später, für Remake, Remastered ist noch zu früh.

    Lieber was eigenes und neues entwickeln.

  12. Royavi sagt:

    Da Bluepoint nur Remasters macht, wird es wieder ein Remaster von hervorragender Qualität. Oder man arbeitet an einer Fortsetzung, aber was ich ausschließen kann ist ein Remake, denn das ist einfach mit ihrem bekannten Workflow nicht möglich. Sie bedienen sich immer am Original-Code und ersetzen alles drum herum.

    Remaster oder Fortsetzung wäre so, also am realistischsten.

  13. Hendl sagt:

    weiss nicht was die an bloodborne noch großartig besser machen könnten und eine fortsetzung wird gewiss vom gleichen team kommen, das den ersten teil produziert hat...

  14. ras sagt:

    Ein 2015 Game braucht kein Remake oder Remastered in 2021-22.

    Völlig Unnötig.

  15. xOnexTruthx sagt:

    Brauch niemand tatsächlich

  16. Dennis_ sagt:

    Hoffentlich. Bloodborne sah eh immer wie ein Ps3 Game aus.

  17. Raine sagt:

    Royavi, wie kommst du darauf, dass die nur Remaster machen?

  18. Raine sagt:

    "Bloodborne sah eh immer wie ein Ps3 Game aus."
    Es ist eines der schönsten PS4-Spiele.

  19. BoC-Dread-King sagt:

    ich denke er hat zuviel Blumen geschnüffelt, BP hat doch schon offiziell gesagt das sie an keinem Remake etc. arbeiten.

  20. TheSchlonz sagt:

    Bin seit einer Weile wieder in Yharnam unterwegs, finde die Optik aber immer noch ausreichend. Wüsste nicht warum man da nachbessern sollte, bis auf die Performance auf der Standard PS4. Lieber was Neues.

  21. Nerdykent sagt:

    Ein 60 FPS Patch würde total reichen.

  22. Blacknitro sagt:

    Laut Gerüchten soll ja bluepoint an zwei games arbeiten ^^
    Ein eigenständiges game und ein remake/remaster

  23. martgore sagt:

    60 fps Patch und evtl. PS5 Controller einbauen reicht völlig. Dafür später einen 2. Teil. Bloodborne hat mir als DS Fan sogar noch ein wenig besser gefallen.

  24. naughtydog sagt:

    Ein 60-fps-Patch hätte mir gereicht... aber das nehm ich auch gern... 😀

  25. El Chefè sagt:

    Unnötiges Remake! Ein Remaster 4K/60fps wäre doch kosteneffizienter aber Nein dazu sage ich trotzdem nicht.

  26. Fatzke sagt:

    Mir würde es fast schon reichen, dass man den 30FPS Lock per Update für die PS5 entfernt.

  27. Squall Leonhart sagt:

    @ Royavi
    „ Da Bluepoint nur Remasters macht, wird es wieder ein Remaster von hervorragender Qualität. Oder man arbeitet an einer Fortsetzung, aber was ich ausschließen kann ist ein Remake, denn das ist einfach mit ihrem bekannten Workflow nicht möglich. Sie bedienen sich immer am Original-Code und ersetzen alles drum herum.“

    Eigentlich muss ich da widersprechen. Demon‘s Souls ist ein vollumfängliches Remake, welches von Grund auf neuentwickelt wurde. Selbst wenn es ein Remastered werden sollte, gibt es da in der Branche keine besseren Fachleute. Sieh dir alleine nur das Remastered zu Shadow of the Colossus an. Das ist vom Aufwand und der Qualität, schon fast ein Remake.

  28. RoyceRoyal sagt:

    Verblüffend wie schnell man eine Erektion bekommen kann.

    Aber wenn das beste Spiel der PS4 Ära mit dem Wort Remake auftaucht.
    Das Spiel war grafisch zum Release schon ein Brett, allerdings lief es halt nie flüssig.
    Von mir aus für die 5er jetzt das Remaster.

    Zusammen mit Teil 2 für die PS6 dann obendrauf das Remake zu Teil 1.

    Läuft!

  29. xjohndoex86 sagt:

    Remaster macht Sinn, obwohl man auch mit 'nem Patch Auflösung und (wer's braucht) FPS hochschrauben könnte. Remake wäre genauso überflüssig wie bei TLOU. Da kann man in 10 Jahren mal drüber reden. Dann lohnt es sich vielleicht.

  30. Eloy29 sagt:

    Eine Fortsetzung von ihnen wäre gut, warum ständig dieses Remake Gerücht aufkommt...
    Es kommen doch über alle Spiele beinahe Gerüchte heraus jeden Tag....

    Wenn Hulst sagt es gibt ein Bloodborne Remake dann glaube ich es erst...

  31. Zischrot sagt:

    Kleiner Patch für 60 Fps reicht dicke. Remake is völliger Bullshit und Remaster absolut unnötig.

  32. Baluschke sagt:

    Ein Remake für ein Spiel aus dem Jahre 2015? So ein Quatsch...
    Ein Remaster würde doch völlig ausreichen - wenn überhaupt. Spielt sich auf der PS4 flüssig.

  33. f42425 sagt:

    Ich habe gerade mein Bruder bei Platin geholfen. 2 Runs incl. DLC. Ich habe nur 1x Seelen verloren und konnte beim Ableben diese immer wiederholen.

    War geil, aber insgesamt zu einfach, da es der 6. Run war.

  34. KonsoleroGuy sagt:

    Schade das Spiel ist noch zu jung für ein Remake oder Remaster da hätte ich MGS doch lieber gesehen.

  35. AgentJamie sagt:

    @Squall Leonhart

    Demon's Souls ist ein Rebuild und kein Remake, Shadow of Colossus auch . Bei einen Remake werden Assets von Grund auf neu entwickelt während sie in einem Rebuild übernommen werden.

    @Eloy29

    Was für ein Nachfolger? Und wenn, ganz bestimmt nicht von denen, sondern vom Hauptentwickler. Außerdem ist die Story on Bloodborne abgeschlossen, also ist ein Nachfolger unlogisch und unnötig. Unnötig wäre auch ein waschechtes Remake, da das Game noch recht jung ist. Von daher gehe ich davon aus, daß es sich nur um ein Remaster mit besserer Auflösung handelt.

  36. Waltero_PES sagt:

    Ich denke, erst ein Remaster, das auch für den PC erscheint und gleichzeitig Ankündigung einer Fortsetzung, die dann exklusiv für die Playstation kommt.

  37. Yaku sagt:

    Natürlich sind Demon's Souls PS5 und das letzte SoC für die PS4 Remakes 🙂

  38. Doppeldenker86 sagt:

    Was für eine Verschwendung von Ressourcen. Ich bin ja nicht von Remakes abgeneigt. Sie müssen aber Sinn machen. Eine zeitgemäße Umsetzung alter Klassiker wie z.B. Resi 2 oder eben auch Final Fantasy VII sind sinnvoll. Aber manche Entscheidungen erscheinen mir einfach nur lachhaft (Resi 4, The last of us oder eben Bloodborne.

  39. Yago sagt:

    Geilomatiko, gerne her damit 🙂

  40. RoyceRoyal sagt:

    @Doppeldenker
    Auch wenn ich Bloodborne gerne mal flüssig in 4k spielen würde, so verstehe ich dich schon.

    Aber RE4 passt doch wie die Faust aufs Auge. Teil 2 und 3 gibt's schon und Teil 4 ist ein PS2 Spiel welches ich wirklich nochmal neu erleben möchte.
    Habe es mir auch für die 3er geholt, aber es war einfach schon zu alt.

  41. f42425 sagt:

    Wenn es neu aufgelegt wird, um auch neue Kunden zu werben, dann macht ein Remake schon Sinn. Wenn es auch auf PC kommt und tatsächliche auch neue Inhalte enthält, dann würde ich mir einen Kauf auch noch einmal überlegen.

    So wie Bloodborne jetzt ist, reicht ein 60 FPS patch. Die Grafik ist zwar nicht die beste, dafür ist das Artdesign herausragend und macht im Gesamteindruck vieles wett.

  42. ps3hero sagt:

    Wozu soll das gut sein? Das Spiel läuft immer noch auf der PS5 oder nicht? Und es sieht immer noch top aus.

  43. Waltero_PES sagt:

    Auf der PS5 läuft Bloodborne deutlich flüssiger als auf der PS4. Galt ja als eins der Spiele, die am meisten von der AK profitiert.