Marvel's Spider-Man: Aufgrund kreativer Differenzen - May als NPC wurde fast aus dem Spiel entfernt

In einem Interview enthüllte der Comic-Autor Dan Slott ein interessantes Detail zur Entwicklung des 2018 für die PlayStation 4 veröffentlichten Action-Titels "Marvel's Spider-Man". Demnach dachte Insomniac Games aufgrund des Aufwands zwischenzeitlich darüber nach, Peter Parkers Tante May als NPC aus dem Spiel zu entfernen.

Marvel’s Spider-Man: Aufgrund kreativer Differenzen – May als NPC wurde fast aus dem Spiel entfernt

Tante May stellte die Entwickler von Insomniac Games vor kreative Herausforderungen.

Mit dem Action-Titel „Marvel’s Spider-Man“ veröffentlichten Sony Interactive Entertainment und die Entwickler von Insomniac Games im Jahr 2018 das bisher erfolgreichste Projekt des kalifornischen Studios.

Im Interview mit den englischsprachigen Kollegen von GamesRadar blickte der Comic-Autor Dan Slott noch einmal auf die Arbeiten an „Marvel’s Spider-Man“ zurück und enthüllte ein interessantes Detail aus der frühen Phase der Entwicklung. Wie Slott ausführte, fiel Tante May, immerhin eine der wichtigsten Bezugspersonen von Peter Parker, fast dem Rotstift zum Opfer. „Sie wollten, dass Tante May nur eine Stimme auf dem Anrufbeantworter oder am Telefon ist. In einer sehr frühen Version wollten sie nicht einmal, dass Tante May ein NPC ist“, so Slott.

Am Ende kam es zu einem kreativen Kompromiss

Der bekannte Comic-Autor ergänzte: „Sie haben mir die Realität erzählt: Ihrer Meinung nach setzen alte Charaktere – faltige Charaktere – eine Menge Arbeit voraus, damit sie gut und realistisch aussehen. So viel wie benötigt wird, um fünf andere Charaktere zu erschaffen.“ Unter dem Strich ist es auch der Unterstützung von Slott zu verdanken, dass sich die Fürsprecher von May durchsetzen und der Tante von Peter Parker den Weg ins Spiel ebnen konnten.

Zum Thema: Marvel’s Spider-Man 2: Erster Trailer lief in PS5-Echtzeit-Grafik, bestätigt Insomniac Games

„Schau mal, Marisa Tomei [die Tante May in Tom Hollands Spider-Man-Filmen spielt] ist nicht so alt. Tante May muss nicht super faltig sein; sie kann weniger faltig sein“, riet er den Entwicklern. Im Endeffekt sorgte ein kreativer Kompromiss für den Auftritt von Tante May in „Spider-Man“.

Während Insomniac Games‘ Version von May etwas älter aussieht als beispielsweise in Tomeis Darstellungen, ist sie gleichzeitig etwas jünger als in den Filmen mit Tobey Maguire oder in einigen von Slotts Comics.

Quelle: Gamesradar

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Uncharted - Legacy of Thieves Collection

PS5-Termin und Preise bekannt – Preorder-Trailer

GRID Legends in der Vorschau

Kampagne, Spielzeit, KI, Spielmodi und mehr

Horizon Forbidden West

Das verbesserte Kampfsystem im Fokus

Gran Turismo 7

Porsche Vision Gran Turismo enthüllt - Trailer und Details

PlayStation

Die Antwort auf den Game Pass? Schreier berichtet von Projekt Spartacus

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare