Elden Ring: Drei gute Runen-Farming-Spots für den Einstieg ins RPG

Gerade in den ersten Spielstunden kann der Einstieg in "Elden Ring" für Neulinge des Genres ziemlich knackig ausfallen. Damit ihr euch diesen zumindest ein bisschen erleichtern könnt, möchten wir euch drei Runen-Farming-Spots ans Herz legen.

Elden Ring: Drei gute Runen-Farming-Spots für den Einstieg ins RPG

"Elden Ring" ist unter anderem für PS4 & PS5 erhältlich.

In Form von „Elden Ring“ ist nicht nur eines der meisterwarteten, sondern vermutlich auch herausforderndsten Spiele des Jahres endlich erschienen. Sollte dies eure erste Erfahrung mit einem Spiel von From Software sein oder ihr ein paar Schwierigkeiten in den ersten Spielstunden haben, möchten wir euch drei Farming-Spots empfehlen. Diese helfen euch, eure Spielfigur für das große Rollenspiel-Abenteuer zu verstärken.

Essentiell in Elden Ring: Was sind Runen?

Bevor wir anfangen, zunächst noch eine kurze Erklärung zu den Runen. Hierbei handelt es sich um eine essentielle Währung im RPG-Epos, die gleich aus zweierlei Gründen ungemein wichtig ist. Zunächst sind Runen die Währung in den Zwischenlanden. Ihr benötigt sie also, um verschiedene Items bei den Händlern kaufen zu können. Darüber hinaus werden sie noch dazu benutzt, die Attribute eurer Spielfigur zu verbessern.

Gerade am Anfang, wenn eure Spielfigur noch relativ schwach auf der Brust ist, sind Runen im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert. Ihr erhaltet sie oftmals als Belohnung für besiegte Gegner und könnt sie teilweise auch in der Spielwelt verstreut finden. An Orten der Gnade, also den Rastpunkten des Spiels, könnt ihr eure hart erkämpften Runen dann in einem Menü für die Stärkung eurer Attribute investieren. Die drei Farming-Spots, die wir euch empfehlen, befinden sich allesamt im Gebiet Caelid, östlich vom Startgebiet.

Farming-Spot Nr. 1: Ruinen von Caelem

In den Ruinen von Caelem drehen drei Feuerriesen ihre Runden. Diese Gegner sind ziemlich groß und bewegen sich auf Rädern durch die Gegend. Das Ziel ist es, sie zunächst mit einem kritischen Treffer von hinten zu erwischen und ihnen anschließend mit einigen weiteren Treffern den Rest zu geben.

Eine Runde dürfte euch an diesem Spot ungefähr drei bis fünf Minuten kosten. Doch die Mühe lohnt sich, denn im Gegenzug erhaltet ihr circa 5000 Runen. Beim nahegelegenen Ort der Gnade könnt ihr die Location wieder zurücksetzen und fleißig eure Runden drehen, um ordentlich Runen zu farmen.

Farming-Spot Nr. 2: Große Brücke von Farum

Um zu diesem Farming-Spot zu gelangen, könnt ihr eine Abkürzung nehmen. Zunächst müsst ihr die dritte Kirche von Marika finden, die sich nordöstlich von eurem Startpunkt des Rollenspiel-Abenteuers befindet. Nördlich der Kirche findet ihr einen Teich. In dessen hinterem Teil könnt ihr ein verstecktes Portal entdecken, dass euch ganz in den Nordosten von Caelid transportiert!

Ihr werdet euch vor einem großen Gemäuer wiederfinden, vor dem eine riesige Statue steht. Reitet an dieser vorbei und seid schnell, denn andernfalls wird sie euch angreifen. Rennt immer geradeaus und ihr erreicht kurz darauf einen Ort der Gnade. Aktiviert diesen und geht wieder zurück nach oben. Ihr werdet mehrere Gegner im Gebiet bemerken, die ihr mit einem gezielten kritischen Treffer in den Rücken schwächen und sie anschließend erledigen könnt. Insgesamt solltet ihr in einer Stunde mit etwas Übung rund 100.000 Runen einsacken können.

Farming-Spot Nr. 3: Lennes Turm

Einen Steinwurf von diesem Farming-Spot entfernt befindet sich die dritte Location, die wir euch ans Herz legen möchten. Dafür müsst ihr über die Brücke und am Drachen vorbei reiten. Wenn ihr schnell genug seid, wird er euch nicht attackieren. Auf der anderen Seite angekommen könnt ihr unten einen Turm erkennen, bei dem sich ein Feld befindet, das euer Reittier normalerweise ordentlich in die Höhe schleudert. Wenn ihr präzise in den Windwirbel hinabspringt, erleidet ihr keinen Schaden. Alternativ könnt ihr ein Stück entfernt einen Weg finden, der durch einige Bäume zum Gebäude hinabführt. Ignoriert die Gegner, die dort erscheinen und reitet zum Turm.

Den Ort erkennt ihr an den vielen türkisen Kristallen, die in der Gegend wuchern. Ein kleines Stück vom Ort der Gnade entfernt führt ein Weg nach unten. Reitet diesen hinunter, doch Achtung: Wenn der Weg eine leichte Kurve nimmt, wird eine große Steinkugel erscheinen, die euch zermalmen will – „Indiana Jones“ lässt grüßen. Nachdem die Kugel erscheint, müsst ihr im Halbkreis um sie herum und ihr ausweichen. Für jedes Mal, das ihr der Kugel erfolgreich entgehen könnt, erhaltet ihr circa 1900 Runen. Reist danach über die Karte mittels der Schnellreise zurück zur Gnade bei Lennes Turm und wiederholt dies. Wenn ihr den Ablauf nach einigen Runden perfektioniert habt, könnt ihr hier gut und gerne um die 200.000 Runen pro Stunde einsammeln.

Damit sind wir nun auch am Ende unseres kleinen Artikels angelangt. Falls ihr noch weitere Hilfe beim Rollenspiel-Epos brauchen solltet, werft sehr gerne einen Blick in unsere weiteren Guides. Ansonsten wünschen wir euch natürlich auch weiterhin viel Spaß in den Zwischenlanden von „Elden Ring“.

Könnt ihr noch weitere gute Runen-Farming-Spots in „Elden Ring“ empfehlen?

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Red Dead Online

„RDO ist tot“, sagen Spieler und planen Beerdigung

Red Dead Redemption & GTA 4

Remaster wegen GTA 6 auf Eis gelegt?

PS5

Sony heuert offenbar Entwickler für weitere Emulatoren an

PS Plus Juli 2022

Essential-Spiele für PS4 und PS5 zum Download bereit

PS5

Neues Patent beschreibt ein "Was wäre wenn?"-Feature für Spiele

Nintendo

Stellt Pläne zum Schutz der Spieleentwicklung bei Katastrophen vor

Call of Duty

Hinweis auf nächsten Black Ops-Schauplatz und mehrere MW2-Maps geleakt

Destiny

Bungie arbeitet mit NetEase an Mobilespiel - Gerücht

Mehr Top-Artikel

Kommentare

naughtydog

naughtydog

07. März 2022 um 11:25 Uhr
Rushfanatic

Rushfanatic

07. März 2022 um 11:51 Uhr
Das_Krokodil

Das_Krokodil

07. März 2022 um 12:31 Uhr
Nacktenschrank

Nacktenschrank

07. März 2022 um 12:56 Uhr
black_haze_24

black_haze_24

07. März 2022 um 16:12 Uhr
Malekith24

Malekith24

07. März 2022 um 17:53 Uhr