Skate 4: Zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten, Skatepark-Editor und mehr?

In dieser Woche veröffentlichte der Gaming-Journalist Jeff Grubb bereits erstes Material aus der Pre-Alpha-Version von "Skate 4". Ergänzend dazu brachte er nun unbestätigte Details zu den gebotenen Inhalten in Umlauf.

Skate 4: Zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten, Skatepark-Editor und mehr?

"Skate 4": Ein Releasetermin lässt weiter auf sich warten.

In dieser Woche stellte der Gaming-Journalist und Industrie-Insider Jeff Grubb erste Szenen aus der Pre-Alpha-Version von „Skate 4“ zur Verfügung, die aus einem internen Playtest stammen sollen.

Wer das Material bisher nicht gesehen haben sollte, findet es hier. Ergänzend zur Veröffentlichung der bewegten Bilder brachte Grubb nun weitere unbestätigte Details zu „Skate 4“ in Umlauf. Zum einen wies er darauf hin, dass die Teilnehmer des internen Playtests vom Spielgefühl des neuen Ablegers begeistert sein sollen. Hier gelang es den Entwicklern laut Grubb offenbar, die richtige Mischung aus Zugänglichkeit und authentischem Skating-Gefühl zu finden.

Mit einem Blick auf die gebotenen Inhalte ergänzte Grubb, dass sich die Spieler und Spielerinnen unter anderem auf zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten sowie einen Online-Modus freuen dürfen, in dem eigene Skate-Parks erschaffen werden können.

Moderne Multiplayer-Titel als Inspiration?

„Sie werden einige moderne Sachen nehmen. Vor allem die Art von Sachen, die ihr vielleicht in einem Forza-Spiel oder vielen modernen Online-Multiplayer-Spielen seht, wo ihr viele Anpassungsoptionen für euren Charakter haben werdet. Eine Menge Skins, Skins für dein Board, solche Sachen“, führte Grubb aus. „Und es wird eine Menge benutzergenerierter Inhalte geben, bei denen ihr euer Board mit einigen verrückten Sachen versehen könnt, die die Community gemacht hat – sie werden diese Sachen wirklich hervorheben.“

„Und wo dieses Zeug glänzen sollte, ist die andere Seite davon. Das ist eine Art kollaborativer kostenloser Online-Skate-Modus, der sehr gut klingt“, heißt es weiter. „Dies ist ein Modus, in dem ihr mit euren Freunden oder jemand anderem abhängt, der auf den Server springen wird, und dann kann jeder auf dem Server sagen: ‚Hey, möchte jemand versuchen, ein paar Tricks mit mir hinzulegen? hier auf diesem Ding?'“

Weitere Meldungen zu Skate 4:

„Und dann kann jemand das Skatepark-Zeug, das dafür erforderlich ist, in Echtzeit mit allen anderen zusammen erschaffen und einfach sagen: ‚Hier ist die Rampe, die wir brauchen, um dies zu verwirklichen. Da ist sie, jetzt fangen alle damit an.‘ Und Menschen können zusammenarbeiten, um diese Parks gleichzeitig zu bauen. Man kann spontan Dinge hinzufügen, Dinge löschen, und die Leute, die diesen Modus gespielt haben, sagten, dass dies eine Art Herausragendes sei, wo es einfach wirklich Spaß mache, das mit Freunden und anderen Leuten zu tun.“

Offiziell bestätigt wurden die Angaben von Grubb bisher nicht. Auch ist weiterhin unklar, wann mit der offiziellen Enthüllung oder dem Release von „Skate 4“ zu rechnen ist.

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

FIFA 23 im Vorab-Test

Wie schlägt sich das finale „FIFA“?

A Plague Tale Requiem

Amicias und Hugos Überlebenskampf im neuen Story-Trailer

The Last of Us

Erster Teaser-Trailer zur TV-Serie enthüllt

Silent Hill

The Short Message in Korea eingestuft

GTA 6

Steckt Lapsus$ hinter dem großen Leak? Londoner Polizei verhaftet 17-jährigen

Cyberpunk 2077

Erreicht in dieser Woche täglich mehr als eine Million Spieler

Saints Row

Embracer Group von den durchwachsenen Reviews enttäuscht

GTA 6

Solidarität mit Rockstar - Frühe Versionen von Uncharted 4, Horizon und mehr präsentiert

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Chad_Muska

Chad_Muska

22. April 2022 um 22:28 Uhr