Evil Dead – The Game: Die internationalen Testwertungen und ein Vergleichsvideo

Seit einer Woche verweilt "Evil Dead: The Game" auf dem Markt. In der Zwischenzeit sind mehrere Testwertungen eingereicht worden, die ein halbwegs positives Bild zeichnen. Zudem kann ein ausführliches Vergleichsvideo angeschaut werden.

Evil Dead – The Game: Die internationalen Testwertungen und ein Vergleichsvideo

Die Spieler sind mit "Evil Dead: The Game" zufrieden.

Kann „Evil Dead: The Game“ die Kritiker überzeugen? Einigermaßen schon. Genau eine Woche nach der Veröffentlichung kommt das horrorlastige Multiplayer-Spiel auf 74 Metascore-Punkte. Der User-Score fällt mit 8 Punkten sogar noch etwas besser aus.

12 von 23 Testwertungen im grünen Bereich

Insgesamt sind 23 Rezensionen verfügbar, wovon 12 positiv ausfallen. Eine negative Bewertung gibt es immerhin nicht. Ein paar der eingereichten Testwertungen im Folgenden:

PlayStation Universe (80 Punkte): „Es ist nicht das größte Multiplayer-Erlebnis, das man derzeit finden kann, aber Evil Dead: The Game nutzt seine schlanke Natur, um einen düster-fröhlichen Spaß zu liefern, der alles, was Evil Dead ausmacht, mit großem Erfolg aufgreift. Saber Interactive lässt sein solides World War Z-Spiel mit einem weiteren gut zusammengestellten Multiplayer-Horror-Titel folgen.“

GamersRD (80 Punkte): Evil Dead: „The Game ist ein Horror-Titel, der uns überrascht, indem er uns zwei Aspekte bietet: Überlebende oder das personifizierte Böse zu sein. Wir haben mehrere Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten und wir müssen wissen, wie wir zusammenarbeiten, um die Tore der Hölle zu schließen. Wir können es im Koop-Modus spielen oder anpassbare lokale Spiele genießen.“

The Games Machine (76 Punkte): „Ob du nun mit deinen Freunden oder alleine spielst, Evil Dead: The Game bietet dir ein kurzes, aber unterhaltsames Action-Survival-Erlebnis. Es ist eine gute Idee, ein paar Freunde mitzunehmen – Ash ist immer noch einer der besten Charaktere im Horror-Universum, aber er kann nicht alles alleine machen! Wie immer bei Multiplayer-Spielen werden der Erhalt der Spielerbasis und die Unterstützung durch die Entwickler in den kommenden Wochen und Monaten von entscheidender Bedeutung sein.“

IGN Spain (70 Punkte): „Evil Dead: The Game funktioniert als asymmetrischer Multiplayer und als große Hommage an die Franchise. Mit dem Feinschliff einiger Details könnten wir einen neuen Maßstab für das Genre setzen.“

Metro GameCentral (60 Punkte): „Eine liebevolle Hommage an die Evil-Dead-Franchise, aber eine Serie, die dem 4-vs.-1-Konzept nicht besonders gerecht wird, mit seichten Kämpfen und zu wenig Abwechslung.“

In grafischer und technischer Hinsicht solide

Kommen wir zum technischen Vergleich. Welche genauen Unterschiede zwischen den Plattformen bestehen, seht ihr im unten eingebundenen Video.

Eines haben alle Versionen gemeinsam: Überall kommt Temporal Upsample zum Einsatz, das die Auflösung anpasst. Auf dem PC kommt zusätzlich Nvidia DLSS zum Einsatz.

Die Current-Gen-Versionen zeigen ein grundsätzlich höheres Geometrie-Niveau. Zudem ist dieses Mal die Xbox Series S der leistungsstärkeren Series X und der PS5 nur leicht unterlegen.

Wie sieht der Vergleich zwischen der PS4 und der Xbox One aus? Ein paar Texturen und die Ladezeiten sind auf der Sony-Konsole schlechter, dafür sind die Schatten und die Vegetation hochwertiger. Auf den aktuellen Konsolen fallen die Ladezeiten nahezu gleich schnell aus.

Abgesehen von der PS5 und der XSX verfügen alle Versionen über eine nicht gesperrte Bildwiederholrate. Eine Funktion zum Blockieren fehlt.

Weitere Meldungen zu „Evil Dead: The Game“:

Die Videospieladaption von „Evil Dead“ ist für PS5, PS4, Xbox Series, Xbox One und PC erhältlich.

Alle Versionen im direkten Vergleich:

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

God of War Ragnarök

Releasetermin wird bald enthüllt, bekräftigt Jason Schreier

Horizon 2074

Name und erste Details zur Netflix-Serie durchgesickert

Gamescom 2022

Fehlen von Sony und Co. wird nicht weiter auffallen, meint THQ Nordic

PS4 & PS5

Neuerscheinungen der Woche

EA Sports F1 22 im Test

Champagnerdusche für Codemasters Renn-Simulation?

Cyberpunk 2077

QA-Unternehmen soll CD Projekt belogen haben

Spec Ops The Line im PLAY3.DE-Interview

"Es ist nicht so, dass wir dir die Chance geben, die Welt zu ...

PS Plus Juli 2022

Das Spiele-Lineup wurde geleakt

Mehr Top-Artikel

Kommentare

SeniorRicketts

SeniorRicketts

20. Mai 2022 um 18:54 Uhr
spider2000

spider2000

20. Mai 2022 um 19:55 Uhr
ArthurKane

ArthurKane

20. Mai 2022 um 22:02 Uhr
Ezio_Auditore

Ezio_Auditore

20. Mai 2022 um 22:02 Uhr
Thraexz81

Thraexz81

20. Mai 2022 um 22:31 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

21. Mai 2022 um 05:37 Uhr